Autor Thema: Bauanleitung für Schilde  (Gelesen 2623 mal)

Mori

  • Gast
« Letzte Änderung: März 14, 2011, 18:42:24 Nachmittag von Dakur Graustein »

Gortek Donnerschlag

  • Gast
Re: Bauanleitung für Schilde
« Antwort #1 am: August 23, 2009, 02:40:21 Vormittag »

Lothaire

  • Gast
Re: Bauanleitung für Schilde
« Antwort #2 am: Juni 11, 2010, 10:52:33 Vormittag »
Für diejenigen, welche die nötige Schwere in ihren Schilden mögen...
http://www.larpforum.com/board3/index.php?showtopic=946
Einige Details geh ich zwar mittlerweile anders an (insbesondere bei den Riemenbefestigungen) aber sonst ist das ne tolle Anleitung für einen wirklich stabilen Schild.

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Bauanleitung für Schilde
« Antwort #3 am: März 14, 2011, 11:56:10 Vormittag »
Habe meinen Rundschild wie folgt gebaut (und bisher hat er alle Waffenchecks überstanden):

Material:

* 3-4 Isomatten
* 2 Dosen Pattex-Classic (Finger weg von lösungsfreiem oder transpartem, die taugen gar nix)
* Teichfolie (gibt's im Baumarkt)
* Isolierrohr
* Plätzchenteller aus Metall
* Leder
* Teppichmesser

Bauanleitung:
Vornerweg: dieser Schild ist rund, flach und nicht gebogen.

Zunächst legt ihr den Plätzchenteller auf die Teichfolie und schneidet zwei Kreise aus, die ca. 2 Zentimeter größer sind als der Teller. Diese Kreise und der Teller werden großzügig mit Pattex bestrichen. Das ganze antrocknen lassen und dann zusammenkleben (ich setz mich immer drauf, das gibt den nötigen Druck :)). Die Teichfolie verhindert ein Durchstoßen von Metallteilen, falls der Teller brechen sollte - was aber recht unwahrscheinlich ist.

Nun habt ihr ein "Teichfolie-Plätzchenteller-Teichfolie-Sandwich". Nun schneidet ihr aus der Isomatte 4 Kreise aus, die diesmal aber genauso groß sein sollten wie euer "Sandwich". Jeweils 2 Kreise vorn und hinten aufkleben (ergibt also einen "Isomatte-Isomatte-Teichfolie-Plätzchenteller-Teichfolie--Isomatte-Isomatte"-Stapel.

Da ganze am besten 1-2 Tage durchtrocknen lassen.

Danach habe ich auf einer Seite zwei Schichten Leder geklebt. Zwischen die beiden Lederschichten habe ich meinen Griff befestigt.

Die Seite ohne Leder bekommt eine weitere Schicht aus Isomatte, der ich eine Holzoptik verliehen habe (mit einem Teppichmesser Astlöcher und Holzmaserung eingeschnitten).

Im Anschluss wird ein Polsterrahmen aus Isorohr rund um den Schild geklebt (auch hier nicht mit Pattex sparen).

Zum Schluss das ganze bemalen (1 Teil Dispersionsfarbe, 2 Teile Latex) und, bei Bedarf, noch mit Topcoat finishen.

Mein Schild hat den Durchmesser einer Isomattenbreite. Soll er größer sein, müsst ihr die einzelnen Isomattenteile stückeln, also notfalls mit jeweils zwei Halbkreisen arbeiten.

Zum Gewicht ist noch zu sagen, dass mein fertiger Schild recht schwer ist und sich gut händeln lässt (meiner Meinung nach).

Bild folgt.

Viel Spaß beim Nachbauen.
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!