Autor Thema: Wie erkläre ich unser Essen?  (Gelesen 12143 mal)

Offline Goras

  • Zwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 550
Wie erkläre ich unser Essen?
« am: Juni 10, 2008, 00:59:28 Vormittag »
Oder auch: was könnte rein logisch angebaut/gemacht werden?

unter Tage

Pilze fallen mir da ein- aber die brauchen ein Substrat (Holz, Stroh, irgendwas organisches halt), und das Substrat muss regelmäßig erneuert werden. Wo kommt das Substrat her?
Fische aus unterirdischen Flüssen, vielleicht in Reusen gefangen- das wäre allerdings ne recht einseitige Diät. An solchen Flüssen könnte allerdings Holz angeschwemmt werden, das wir für Pilzzuchten mißbrauchen.
Rattenfang ? Fleisch ist Fleisch, und auch Schweine sind Allesfresser...

oberirdisch:

Käse- hmm, Gebirge, Ziegen, Ziegenmilch und Ziegenkäse...

Jagd- da würde ich vielleicht eher auf Treibjagden tippen statt auf einzelne Pirscher, die mit Armbrust und Hirschfänger durch die Wälder streifen. Bei der Gelegenheit werden auch gleich Bienenstöcke ausgeräuchert... für den Met...

Getreide und Gemüse... muss irgendwo herkommen. Ich kann mir allerdings keinen Zwerg vorstellen, der pflügt und sät und mit der Sense mäht, und auch der klassische Gartenzwerg ist für mich ne kitschige Tonfigur und kein Gemüsebauer. Imkerzwerge fallen mir ebenso schwer.

Noch mal: was lässt sich halbwegs logisch erklären?
« Letzte Änderung: Juni 10, 2008, 01:02:18 Vormittag von Goras »
Ein Zwerg zu sein heisst stark zu sein- ein Zwerg zu sein heisst weise zu sein. Und wenn ich nicht gleich mein Bier kriege, zeig ich dir, auf welche Weise ich dir ganz stark in den Hintern trete!

Rogosch

  • Gast
Re: Wie erkläre ich unser Essen?
« Antwort #1 am: Juni 10, 2008, 05:45:52 Vormittag »
Also, Pilze, wie du schon gesagt hast. Wachsen doch auch so in Höhlen, oder? Naja, da kennst du dich wohl besser aus.
Moose und Algen könnt ich mir vorstellen.

Hr. Heitz hat ja Insekten etwas größerer Natur eingeführt, die tatsächlich auch gezüchtet werden. Da kann ich mir auch Lurche und ähnliche Amphibien vorstellen.

Was die Jagd betrifft, da denke ich eher an Bergziegen, widder und Gemsen. Vielleicht ab und an ein Bär. Luchse vielleicht noch.

Wie willst du Bier brauen, ohne Getreide? Ne, ich kann mir sehr gut vorstellen, wie ein Zwerg ein Feld bewirtschaftet, nur eben nicht im Stil eines "Standart"bauern. Ich denke da mehr an einen Weinberg (nur ohne Weinreben, statt dessen eben Getreide), oder eher Terassenförmig, in einem unzugänglichem Tal.
z.B. so:


Generell stelle ich mir, was die zwergische Lebensmittelindustrie betrifft, nicht sehr viele Unterschiede zum "normalen" vor. Sprich, Viehzucht, Jagd, Molkereiprodukte, Felderwirtschaft. Nur halt eben"Dwarven Style" ;)

Mimin

  • Gast
Re: Wie erkläre ich unser Essen?
« Antwort #2 am: Juni 10, 2008, 14:19:27 Nachmittag »
Ein Zwerg kann hart arbeiten egal was. Und einen Zwergischen Bauern kann ich mir auch gut vorstellen. Genauso wie einn Zwergischen Hirten, Almöhi etc. Irgendwo muss das ganze Fleisch und Kohlehydrate ja her kommen. Wer hart arbeitet braucht auch gutes Essen, da ist es denke ich mit Pilzen alleine nicht getan...

little_hobbit

  • Gast
Re: Wie erkläre ich unser Essen?
« Antwort #3 am: Juni 11, 2008, 09:51:14 Vormittag »
Ich denke momentan auch darüber nach, aus welchen Tieren wir odentlich Fleisch bekommen könnten, Rogosch hatte ja die Riesen Chernobyl Käfer angesprochen aber ob sowas nicht nen bisschen abwägig ist....???

Denke eher so an kleine Kühe oder Schweine, was ist denn mit Hängebauchsschweine, hauptsache die Viecher sind nicht zu groß.....
Weil wenn Zwerge Angst vor riesen Zwergen haben..... Sollte wir vlt. nicht an Kühe oder ähnliches denken, obwohl die wohl bei weiten nicht so Intelligent wie Pferde sind.....

Rogosch

  • Gast
Re: Wie erkläre ich unser Essen?
« Antwort #4 am: Juni 11, 2008, 10:39:40 Vormittag »
Wieso soll das abwegig sein? Ãœberall auf der Welt findest du Speisen, die du so vielleicht nicht kennst und auch nicht unbedingt essen würdest. Warum sollte man dan nicht irgendwelche domestizierten Rieseninsekten als Nahrung haben?


Zugegeben, wäre nicht meine erste Wahl...


Und auch hier würde ich zugegebener Maßen, nicht sofoert zugreifen, aber es gibt Leute denen das offensichtlich schmeckt.

Von daher halte ich es nicht für abwegig.
Wohlgemerkt, Rogosch würde das vermutlich ohne Probleme Essen, der Hermann allerdings wohl eher nicht ;)

Offline Goras

  • Zwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 550
Re: Wie erkläre ich unser Essen?
« Antwort #5 am: Juni 11, 2008, 11:03:10 Vormittag »
Und womit füttern wir die Insekten?

Mein Problem ist ja grad, dass von nix auch nix kommt- oberirdisch beginnt alles mit Licht als Energielieferant. Das "fressen" die Pflanzen. Die werden von irgendwas gefressen, und dieses Irgendwas wieder von irgendwas Größerem usw... Nahrungskette halt. Unterirdisch gibts kein Licht, d.h. dort muß die Energie von was anderem kommen. Und da fällt mir nur "importiertes" organisches Material ein, entweder direkt als Futter für uns und eventuelle Nutztiere oder als Substrat für Pilz- und Bakterienkulturen.

Mit etwas Fantasie könnte ich mir auch vorstellen, dass Braunkohle als Substrat nutzbar ist (oder Bakterien, die Öl verarbeiten) oder dass wir Baumwurzeln "anzapfen"... aber ohne Oberfläche (sprich ohne Licht) komme ich irgendwie nicht aus.


 
Ein Zwerg zu sein heisst stark zu sein- ein Zwerg zu sein heisst weise zu sein. Und wenn ich nicht gleich mein Bier kriege, zeig ich dir, auf welche Weise ich dir ganz stark in den Hintern trete!

Rogosch

  • Gast
Re: Wie erkläre ich unser Essen?
« Antwort #6 am: Juni 11, 2008, 11:32:45 Vormittag »
Naja, es gibt doch Viecher, die in Höhlen leben und da auch nicht raus kommen, zum Beispiel der Grottenolm. Die Leben von Algenoder so, nehme ich mal an, oder von kleineren insekten und sowas.
Ähnlihes würde für die anderen Viecher gelten, denke ich, nur halt im größerem Stil.

Gorax

  • Gast
Re: Wie erkläre ich unser Essen?
« Antwort #7 am: Juni 11, 2008, 11:34:54 Vormittag »
Es ginge sicherlich, wenn man eine Pilz-Insekten Kultur, ähnlich den Blattschneideameisen entwirft.
Organische Substanz wird in den Stollen von Pilzkulturen verarbeitet. (Da wüssten wir ja schonmal wohin mit den Fäkalien  ;D )
Ansonsten kann man ja alles jagen, was im Durchschnittsfantasydungeon so rumkreucht.

Sicher, wer hat sich noch nie gefragt, wovon die ganzen Dungeonmonster leben, wenn nicht grad eine Abenteurergruppe in den "seit Jahrhunderten nicht mehr betretenen" Dungeon eindringen. Fantasy und Logik, daß passt eben oft nicht wirklich zusammen.

Aber, warum soll es Zwergen nicht möglich sein Licht in eine Binge zu bringen? Lichtschächte, ausgeklügelte Spiegelsysteme, Licht-Runenmagie, Leuchtflechten, Leuchtpilze etc. etc.
Schon züchten wir unsere Nahrung, ob Pflanzen, oder Tiere auch unter der Erde. Natürlich mit ausgefeilter Bewässerungstechnik etc.

Wobei wir natürlich auch an der Oberfläche jagen können. Die Jagd mit Fallen z.B. wäre  sicherlich eine stimmige Verfahrensweise. Fangeisen, Schächte etc.

Aber auch Schießscharten zur Jagd mit der Armbrust wären doch gut denkbar.

Alles mittels Stollen erreichbar und für Nicht-Zwerge nicht zu entdecken.





 

little_hobbit

  • Gast
Re: Wie erkläre ich unser Essen?
« Antwort #8 am: Juni 11, 2008, 11:40:42 Vormittag »
Gute Ideen, bringst neue Punkte ins die Diskussion.....
Soweit auch eig klar aber wie meinst du das mit Jagd und Schießscharten....

Mein char z.B. hat Schaafe als nmahrungsquelle für sich entdeckt....
So werden die aus dem Zentral Gebirge zum Weiden in Hallen mit Gras und ähnlichem geschickt.
Licht wird durch verschließbare Luken eingeführt....

Gorax

  • Gast
Re: Wie erkläre ich unser Essen?
« Antwort #9 am: Juni 11, 2008, 12:30:22 Nachmittag »
Soweit auch eig klar aber wie meinst du das mit Jagd und Schießscharten....

Versteckte Klappen in Felsen, Hängen, Felswänden. Dahinter verbirgt sich ein kleiner Raum, der wiederum an das Gangsystem der Binge angeschlossen ist.
Hier wartet der Jagdzwerg auf das Beutewild. Ähnlich dem Hochsitz eines gewöhlichen Jägers.
Der Zwerg späht und schiesst duch eine kleinere Klappe und verlässt den Raum dann durch eine größere, um die Beute herein zu bringen.

Sebstverständlich gehören diese Scharten auch zum Verteidigungssystem einer Binge.



   

little_hobbit

  • Gast
Re: Wie erkläre ich unser Essen?
« Antwort #10 am: Juni 11, 2008, 12:59:10 Nachmittag »
Ok. Das macht Sinn!
Aber nur beigrößeren Tieren oder schreckhaften oder?
Weil sonst könnte der zwerg ja auch einfach so durch die Gänge streifen und die Tiere erschießen oder?

Gorax

  • Gast
Re: Wie erkläre ich unser Essen?
« Antwort #11 am: Juni 11, 2008, 13:19:51 Nachmittag »
Naja, Fasan und Kaninchen wohl eher nicht  ;D

Aber alles von der Größe Wildschwein aufwärts ließe sich ja so gut bejagen.


Gundamas

  • Gast
Re: Wie erkläre ich unser Essen?
« Antwort #12 am: Juni 11, 2008, 13:40:16 Nachmittag »
Es soll Zwerge geben die auch Feld- und Hirtenarbeiten verrichten oder gar Tauschhandel mit ihren Erzeugnissen durchführen  ;)

Duran von den Eisenklippe

  • Gast
Re: Wie erkläre ich unser Essen?
« Antwort #13 am: Juni 11, 2008, 14:19:04 Nachmittag »
na die bilder da sind ja legger was is denn das obere nicht ein hund oder??

Rogosch

  • Gast
Re: Wie erkläre ich unser Essen?
« Antwort #14 am: Juni 11, 2008, 14:39:59 Nachmittag »
Ratte