Autor Thema: Zwergische Unterhaltungsbranche  (Gelesen 28760 mal)

Rogosch

  • Gast
Zwergische Unterhaltungsbranche
« am: Dezember 29, 2007, 12:29:51 Nachmittag »
Ich weiß grad nicht, ob wir das an sich schon hatten, aber im Zweifel mal ein neues Thema^

Sicherlich gibt es auch Künstler unter den Zwergen, solche, die eben nicht in den Minen arbeiten, in der Schmiede, Steinmetze oder Gemenschneider sind. Da gibt es natürlich auch die Krieger, die Wirte, Schneider, Hirten, Metzger, und so weiter und so fort. Die Liste ist beliebig erweiterbar, aber selbst diese Gesellen meine ich nicht.

Ich meine die, die für das Moralische Wohl nach der Arbeit sorgen. Da wird es sicherlich auch musikalische (im weitesten Sinne) Unterhaltung geben, Chöre (lt. Heitz), in DSA sind es Steinharfen (die bestimmt auch mal Konzerte geben), und so weiter.

Auf Youtube habe ich ein Video vom Edinburgh Military Tatoo 2006 gefunden,  in dem das Top Secret Drum Corps (Schweiz) zu sehen ist. Gehen wir mal davon weg das es Schweizer sind ;D und ignorieren wir auch mal das Outfit. Das, was die da veranstallten, könnte ich mir durchaus auch in einer Binge vorstellen.

Unabhängig davon lohnt sich das Video trotzdem anzusehen, finde ich. Viel Spaß beim ansehen!

Zum Video

Grimbart Stemmeisen

  • Gast
Re: Zwergische Unterhaltungsbranche
« Antwort #1 am: Dezember 29, 2007, 13:14:06 Nachmittag »
Die Leute sind ohne Zweifel gut, aber meiner Meinung nach ist das Ganze für Zwerge zu hektisch. Ich würd eher was in der Art vorschlagen:
http://www.youtube.com/watch?v=2xgwRitTgU4&NR=1
Gut, die Dudelsäcke sind so ne Grauzone....
« Letzte Änderung: Dezember 29, 2007, 14:14:23 Nachmittag von Grimbart Stemmeisen »

Gomoi Gogrimson

  • Gast
Re: Zwergische Unterhaltungsbranche
« Antwort #2 am: Dezember 29, 2007, 13:46:25 Nachmittag »
Ich find so eine Sackpfeife durchaus für zwergisch passend.
Ist auch historsich ein weit verbreitetes Musikinstrument, und eignet sich auch wunderbar um Gegner in der Schlacht einzuschüchtern.

Nur bitte halt keinen Schottenrock oder gar eine Sackpfeife mit Schottenmuster... ::)

Filli Tausendschlag

  • Gast
Re: Zwergische Unterhaltungsbranche
« Antwort #3 am: Januar 03, 2008, 17:11:51 Nachmittag »
Hmmm...

also ich finde das erste Viedeo ganz gut, aber eben doch zu hektisch. Nichts desto trotz, finde ich passen Trommeln und Sackpfeifen wohl beide zu zwergischen Musikern, eben alles was laut ist.

Könnte mir vielleicht auch noch metallene Blasinstrumente vorstellen.
 
Oder aber zu Unterhaltung einen Geschichtenerzähler, der von großen zwergischen Taten berichtet, mit viel Bier versteht sich.





little_hobbit

  • Gast
Re: Zwergische Unterhaltungsbranche
« Antwort #4 am: Januar 03, 2008, 17:19:40 Nachmittag »
Ich glaube auch, dass eher dann gröbere Musikinstrumente zum musizieren genommen werden, denn stellt euch mal nen Zwerg mit ner Panflöte oder ner Geige oder sowas vor.....   Vielleicht  ist ne Pauke oderTrommeln genau das Richtige.... oder Becken.....

Norvi

  • Gast
Re: Zwergische Unterhaltungsbranche
« Antwort #5 am: Januar 04, 2008, 02:36:04 Vormittag »
Ich denke, die beste Musik machen Zwerge mit ganz alltäglichen Gegenständen, nämlich mit der Hacke auf dem Fels und dem Hammer auf dem Amboss. Das gibt einen lauten, durchdringenden Rhythmus, zu dem es sich gut singt.
Was richtige Musikinstrumente angeht, halte ich alle besonders großen oder besonders lauten Blasinstrumente aus Metall und Horn, jede Art von Trommeln und Pauken, außerdem auch Glocken und möglicherweise auch Orgeln für ziemlich zwergisch. Sackpfeifen, von mir aus auch.

Filli Tausendschlag

  • Gast
Re: Zwergische Unterhaltungsbranche
« Antwort #6 am: Januar 04, 2008, 11:26:30 Vormittag »
Hmm Orgeln aus Tropfstein  :D

Offline Dakur Graustein

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2987
  • Zwergenheim-Orga Berater Forums-Admin
    • Das Portal
Re: Zwergische Unterhaltungsbranche
« Antwort #7 am: Januar 04, 2008, 13:00:57 Nachmittag »
Ich denke tatsächlich, daß Zwerge eine andere "Musikkultur" haben sollten. Wie Norvi schon sagte, könnte ich mir gut vorstellen, daß Zwerge eher mit Ihrem Handwerkszeug Musik machen, gab da auch mal ne bekannte Gruppe die das gemacht hat so in der Richtung. Ich könnte mir also vorstellen, daß eine zwergische Musikgruppe durchaus einen Amboss auf der Bühne hat und Rohre aus Eisen auf die mit eisenstangen eingedroschen wird, als Schlaginstrument. Ich denke man sollte wie bei allem anderen einfach überlegen was hat so ein Zwerg denn normalerweise unter Tage als Material zur Verfügung und daraus durchaus neue Instrumente machen. Stell ich mir sogar ganz reizvoll vor, weil es die Andersartigkeit der Zwerge weiter untermauert.
Bis denn
Dakur

Mimin

  • Gast
Re: Zwergische Unterhaltungsbranche
« Antwort #8 am: Januar 04, 2008, 13:07:27 Nachmittag »
Mit Werkzeug Musik machen finde ich schon sehr unpassend. Werkzeug wird Zwergen einfach zu wichtig sein, als dass sie so zweckentfremden. Vergleichbar ist das mit Hobbits die mit Bratpfanne in die Schlacht ziehen. Diese Dinge sind einfach zu wichtig, als dass man riskieren würde, sie wegen Zweckentfremdung  beschädigt...

Offline Dakur Graustein

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2987
  • Zwergenheim-Orga Berater Forums-Admin
    • Das Portal
Re: Zwergische Unterhaltungsbranche
« Antwort #9 am: Januar 04, 2008, 13:18:00 Nachmittag »
Ich glaub Du verstehst mich da falsch. Ich gehe bei diesem Gedanken nicht davon aus, daß ein Schmied seinen Amboss auf die Bühne schleppt, sondern, daß es einen extra Amboss zum Musizieren gibt, und einen Hammer. Daß diese Dinge auch nicht zweckentfremdet oder improvisiert sind, sondern daß es die traditionell schon immer gab und von Zwergen so verwendet werden. Nur ein Mensch würde das so mißverstehen.
Bis denn
Dakur

Grimbart Stemmeisen

  • Gast
Re: Zwergische Unterhaltungsbranche
« Antwort #10 am: Januar 15, 2008, 19:51:30 Nachmittag »
Ich hab da nochmal was, was meiner Meinung recht gute passt: http://www.youtube.com/watch?v=uWYUJ946N_E
Und die Männer haben sogar Bärte ;)

Rogosch

  • Gast
Re: Zwergische Unterhaltungsbranche
« Antwort #11 am: Januar 17, 2008, 10:33:36 Vormittag »
Auch ich habe noch was gefunden, das, wie ich denke, passt ;D (nicht wirklich ernst gemeint ^^)

Einfach hier klicken und dem Rogosch beim traditionellen und alljährlichen "DBSDSS" (Die Binge sucht den Superstar) Casting zusehen *ggg*
« Letzte Änderung: Januar 17, 2008, 10:37:03 Vormittag von Rogosch »

Offline Dakur Graustein

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2987
  • Zwergenheim-Orga Berater Forums-Admin
    • Das Portal
Re: Zwergische Unterhaltungsbranche
« Antwort #12 am: Januar 17, 2008, 12:12:01 Nachmittag »
Oh mann, Du solltest das Zeug nicht mehr rauchen ;).
Bis denn
Dakur

Kurtak

  • Gast
Re: Zwergische Unterhaltungsbranche
« Antwort #13 am: Januar 17, 2008, 12:19:37 Nachmittag »
Und nimm die Nase aus dem Mehl!!!

Radebrecht

  • Gast
Re: Zwergische Unterhaltungsbranche
« Antwort #14 am: Januar 17, 2008, 20:08:57 Nachmittag »
I've been there 2003!
It's awful cool!!!

Das Beste was ich je erlebt habe!!!
4 Monate Schottland inkl. Military Tatoo und Stones Konzert!

Hammer!!!

Im übrigen bin ich der Meinung das traditionelle Sackpfeife, wie meine Freundin sie grad lernt, ein sehr schönes Instrument, auch für den Zwerg ist!
Dazu schöne Bodrums, Djemben u.ä. Klasse!