Autor Thema: Rüstung-Do's and Don'ts  (Gelesen 6151 mal)

Bathôkh

  • Gast
Re: Rüstung-Do's and Don'ts
« Antwort #15 am: Oktober 12, 2007, 14:48:42 Nachmittag »
was haltet ihr, denn von dem hier:

als alternative, zu dem Valsgaard-Helm?

@Radebrecht:
- mann kanns auch mit rüstung übertreiben....
- Hättest du was dagegen, wenn ich mir den selben helm zulege? ich denke, man könnte da durchaus noch was dran verändern, so dass wir nur mit helmen "aus der selben schmiede" rumlaufen.

EDIT:
was haltet ihr eigendlich von diesem kürass, für einen Zwerg? (mit darunter einem jap12 in 1 kettenhemd stahlbeinschienen leder armschienen und besagter brillen helm)
http://www.battlemerchant.com/product_info.php?info=p769_Oesterreichischer-Kuerass--1-6mm-Stahl--pulverbeschichtet.html
« Letzte Änderung: Oktober 13, 2007, 13:55:47 Nachmittag von Bathôkh »

Ilgar

  • Gast
Re: Rüstung-Do's and Don'ts
« Antwort #16 am: Oktober 13, 2007, 18:11:34 Nachmittag »
Also ich muss sagen, dass ich den hier wirklich super genial finde




Ich denke, dass da nichts dagegen spricht, wenn man ähnliche Rüstungsteile hat.

Ich hab mich so in den Helm verliebt, gleich mal feste das sparen beginnen!

Grüße Ilgar

Bathôkh

  • Gast
Re: Rüstung-Do's and Don'ts
« Antwort #17 am: Oktober 13, 2007, 23:10:11 Nachmittag »
genau von dem ding haben wirs ja die ganze zeit schon.

Gumbald Eisengiessersohn

  • Gast
Re: Rüstung-Do's and Don'ts
« Antwort #18 am: Oktober 15, 2007, 18:32:28 Nachmittag »
Wenn ich so an Do's and Don'ts bei Rüstungen denke, geht es mir primär erst einmal weniger um was einem Charakter erlaubt ist als Style zu tragen sondern vielmehr um vernünftige Qualität mit Preis-Leistungslage beim Einkauf.

Wenn man mich spontan fragen würde was ich für ein Don't halten würde, dann würde ich damit anfangen den Leuten aufzuzählen, wo ich nicht einkaufen würde:

- Mytholon
- Hammerkunst
- Battleheat

Warum nicht?

- Mytholon (Schrott, zu teuer, chemisches Leder, Mangelware, kein Individualismus, Massenproduktion, Abzocke....)
- Hammerkunst (zu teuer, gebogenes Blech, sitzen mit Mytholon im Boot, hässlich)
- Battleheat (definitiv zu teuer, selbst für deutschen Stundenlohn...)

Letztendlich Ansichtssache... das muss jeder selber wissen, ob es ihm sein Geld wert ist.

Fakt ist allerdings, dass wenn ihr auf einen Mittelaltermarkt fahrt, dass das dortige Angebot hinsichtlich Preis + Qualität + Individualität in der Regel das meiste an Onlineshops toppt.

Als Beispiele sind hier zu nennen: Ronneburg (Hessen), Freienfels und Herzberg.




Was definitiv zu den Do's zählt ist die Tatsache, dass bevor man es sich leistet man den entsprechenden Ausrüstungsgegenstand mal vorher in der Hand haben sollte.

- taugt es was?
- wie ist die Verarbeitung?
- wie schneidet es im Vergleich ab?
- passt er mir?
- was kostet er?
- ist er sicher?
- wie ist der Tragekomfort?
- kann man den zur Not auch reklamieren?


Es ist für mich manchmal schon sehr überraschend, dass für Ausrüstungsgegenstände vom Mittelaltermarkt so mancher Onlinehändler freche 300 % aufschlägt.

Wenn schon nicht Mittelaltermarkt, dann hier:

http://www.eysenkleider.de/

http://www.wielands-schmiede.com/

http://www.stahlgilde.com/

aber generell gilt, dass man sich vorher einen Blick auf die Ware gönnen sollte....

Viel Spaß beim Einkaufen!!!