Autor Thema: Zu gross für einen Zwerg und nun?  (Gelesen 8183 mal)

Tobur Fraingard

  • Gast
Re: Zu gross für einen Zwerg und nun?
« Antwort #15 am: Mai 19, 2007, 16:01:50 Nachmittag »
Als ich meinen Tobur das erste mal gespielt habe war ich ein bisschen unter 1,70m
Mitlerweile bin ich zehn cm gewachsen und keiner hat sich bisher daran gestört.
bloß mein kettenhemd is ein bisschen kurz geworden. ;D

Targgosch

  • Gast
Re: Zu gross für einen Zwerg und nun?
« Antwort #16 am: Juli 24, 2007, 23:05:14 Nachmittag »
ich kenne einen Zwergenspieler welcher mit ca. 1,80 ganz gut rüberkommt, und da sollten deine paar zentimeter nicht die Rolle spielen.

ich würde aber nicht nur am Bauch arbeiten sondern vielleicht auch in der breite der stämmigen weise, also schulterbreite
keine ahnung wie ich das nennen soll ...
die sache mit dem sitzen usw. ist auch nicht schlecht. vielleicht auch nicht so großmachende Schuhe anziehen und vielleicht nicht so die megaturmfrisur machen.

ne alternative wäre vielleicht auch nen Mensch zu spielen der unter zwergen aufgewachsen ist. Einer meiner Zwergenchars ist sojemanden begegnet der das ganz gut brachte.

Die Frage ist warum du umbedingt einen Zwergen machen möchstest, Schmiedechars oder Menschen die den ZWergen nahestehen kann man auch so spielen. werde dir bewusst warum es unbedingt ein zwerg sein muss, oder ob es andere möglichkeiten gibt die aura die der char ausdrücken soll auch anders rüberbringen kann.

Gomoi Gogrimson

  • Gast
Re: Zu gross für einen Zwerg und nun?
« Antwort #17 am: Juli 25, 2007, 13:09:17 Nachmittag »


ne alternative wäre vielleicht auch nen Mensch zu spielen der unter zwergen aufgewachsen ist.

ähm, ich glaube das wurde an anderer Stelle auch schon mal ausgiebig diskutiert. Das würde dann in ungefähr auf das gleiche rauslaufen wie die ganzen Zwerginnen die als einzige den Ãœberfall von Orks/Drows/Drachen/etc. aur ihre Gruppe überlebt haben und seither unterwegs sind. ;)

Ich denke mit ordentlicher Ausrüstung/Gewandung/Rollenspiel sollte es jedem, der wirklich Zwerg ist, gelingen auch einen Zwerg zu spielen.

Xolkar Xorekson

  • Gast
Re: Zu gross für einen Zwerg und nun?
« Antwort #18 am: Juli 25, 2007, 13:17:57 Nachmittag »
Oh ja! Bitte! Nicht noch mehr Halbzwerge und bei Zwergen aufgewachsene.

Nichts gegen die bereits präsenten, aber in letzter Zeit konnte man da doch eine Häufung erkennen, dass immer mehr Halbzwerge usw. entstanden sind.

Targgosch

  • Gast
Re: Zu gross für einen Zwerg und nun?
« Antwort #19 am: Juli 25, 2007, 15:41:34 Nachmittag »
issagudd war ja nurn gedanke
und lieba nen gut gespielter Mensch als nen schlecht gemimter Zwerg

äh und ich hatte noch was vergessen:
ich habe mal einen Mitzwerg vor dem einchecken als Powergamer deklariert, bis er mir erklärte das sein Schild mit absicht so überdimensional ist um seine Körpergröße zu kaschieren. Er hatte sich übrigens am DSA-Style orientiert.

gruß .

Kurtak

  • Gast
Re: Zu gross für einen Zwerg und nun?
« Antwort #20 am: Juli 25, 2007, 15:46:34 Nachmittag »
Mehrere Gegenstände können die Größe stauchen:

- wuchtig breite Schultern
- ein Kettenhemd aus echt dicken Ringen
- ein großer Schild
- lange bis zu den Knöcheln fallende Gewandung

- eine etwas gedrungene Haltung (ist kein Gegenstand ich weiß)

Norvi

  • Gast
Re: Zu gross für einen Zwerg und nun?
« Antwort #21 am: Juli 25, 2007, 16:08:37 Nachmittag »
Wuchtige Helme und andere Kopfbedeckungen, die den Kopf größer wirken lassen als er wirklich ist, unterstreichen sehr gut die zwergischen Körperproportionen.

Tobur Fraingard

  • Gast
Re: Zu gross für einen Zwerg und nun?
« Antwort #22 am: Juli 25, 2007, 22:18:41 Nachmittag »
Perücke? ;) ;D ;)

Rogosch

  • Gast
Re: Zu gross für einen Zwerg und nun?
« Antwort #23 am: Juli 26, 2007, 00:43:40 Vormittag »
Noch ein Gegenstand, wenn man es sich antun möchte, die Pappnase  ;) Nur das die Pappe aus Latex ist und entsprechend aufgeklebt wird. Ist zwar ein recht kleines Detail, aber unterstreicht unter Umständen das ganze noch einmal.

Ach ja, Irgendwas schweres, das gleichzeitig auch Blickdicht ist und bis kurz unters Knie fällt (bsp Gambi, Brigantine, etc.) staucht auch nochmal ganz gut (seht euh die Warhammerzwerge an: Kopf, Torso, Füsse. Kein Hals, keine Beine^^)

Offline Dakur Graustein

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2990
  • Zwergenheim-Orga Berater Forums-Admin
    • Das Portal
Re: Zu gross für einen Zwerg und nun?
« Antwort #24 am: August 13, 2007, 19:48:33 Nachmittag »
[Mein Meinung TM]  ;)
Ich würde mich durch die Größe nicht vom spielen eines Zwergen abhalten lassen, schließlich ist das etwas woran Du nix ändern kannst und bevor noch mehr von diesen Halbzwergen oder von Zwergen aufgezogenen Freaks ;) (nix für ungut is nich so bös gemeint wie´s jetzt klingt), nur weils sie vermeintlich zu groß sind, hier rumrennen, dann lieber noch ein Zwerg der ein paar Zentimeter zu groß ist, sich dafür aber richtig ins Zeug legt und diesen Nachteil durch gute Gewandung und gutes engarchiertes Spiel wieder wett zu machen. Gestalte Dein Kostüm so klischeehaft wie möglich, übertreibe alles z.B. großer Gürtel/-schnalle, weite Kleidung, große Stulpen. Das Kostüm mehr in die Breite planen, das staucht. Dann beim Spiel leicht gebückt gehen, nich wie ein Affe ;) eher wie ein angriffsbereiter Mensch, das wirkt dann auch grummliger zusammen mit einem bösen Blick. Schau jeden so an als habe er Dir etwas getan und als ob Du gleich auf ihn losstürmen willst. Setze bewust auf typisch zwergisches, eckig und kantig. Deshalb hab ich mir auch meinen Schild machen lassen und hab keinen standart Rundschild genommen, der zwar auch geht, aber ich fand ein spezieller Schild unterstreicht das Andersartige und die eigene Kultur der Zwerge noch mehr.

So viel von mir erstmal dazu. Sicher wird es immer wen geben der das blöd findet, aber wenn Du es anders machst isses ja auch so, also spiel lieber Deinen Zwerg mit viel Elan. Genau genommen ist nämlich jeder zu groß der über 1,35m ist.

P.S.: Nich daß der Eindruck entsteht ich hätte was gegen die Halbzwerge oder Menschenbeizwergenaufgewachsenen. Ich finds nur blöd, daß diese Gruppe stetig steigt und die der Zwerge schrumpft, wegen ein paar cm und mir is eben ein zu großer Zwerg weitaus lieber als einer der es sich leicht macht. Für Charaktere die das nicht wegen der größe machen gilt das natürlich nicht.
Bis denn
Dakur

Rogosch

  • Gast
Re: Zu gross für einen Zwerg und nun?
« Antwort #25 am: September 29, 2007, 20:47:24 Nachmittag »
Es mag jetzt blöd klingen, aber das ist mir letztens aufgefallen:

Es hilft ungemein beim "klein-wirken-wollen" wenn man sich mit jemandem umgibt, der ein deutliches Stück größer ist. Gut, in deinem Fall ist das wohl nicht mehr ganz so einfach wie bei mir (ich selbst bin knappe 170cm, mein Kumpel in dem Fall 205cm). Natürlich ist das jetzt ganz extrem.

Wir haben das festgestellt, als wir unsere Gewandung fest gelegt haben, bissl rumprobiert, etc. Irgendwann standen wir nebeneinander und es sah einfach geil aus, da er mich als Accesoir quasi noch kleiner wirken hat lassen.

Wie gesagt, in deinem Fall nicht so ganz einfach, aber möglich. Sicherlich, 200cm Menschen gibt es nicht mal eben auf der Strasse, da muss man schon einen guten Sklavenmarkt besuchen ;D

Firin Duhr

  • Gast
Re: Zu gross für einen Zwerg und nun?
« Antwort #26 am: September 30, 2007, 10:19:59 Vormittag »

P.S.: Nich daß der Eindruck entsteht ich hätte was gegen die Halbzwerge oder Menschenbeizwergenaufgewachsenen. Ich finds nur blöd, daß diese Gruppe stetig steigt und die der Zwerge schrumpft, wegen ein paar cm und mir is eben ein zu großer Zwerg weitaus lieber als einer der es sich leicht macht. Für Charaktere die das nicht wegen der größe machen gilt das natürlich nicht.

Sicher ist es besser einen großen Zwerg zu spielen als ein Halbzwerg oder ,wie ich, einen Menschenbeizwergenaugewachsen. Ich bin auch mit 176cm noch im bereich des Machbaren aber ich bin einfach zu dünn. Klar könnte man ausstopfen, aber das will ich nicht. Ich habs mal probiert und mich echt unwohl gefühlt. Man kann sich vor allem in Rüstung nicht immer wohl fühlen, aber das war nicht zu akzeptieren. So werde ich nie einen Zwerg spielen können, wobei die Größe nicht den Ausschlag gibt. Das sollte sie bei keinem, der einen Zwerg spielen möchte.

Rogosch

  • Gast
Re: Zu gross für einen Zwerg und nun?
« Antwort #27 am: September 30, 2007, 11:34:40 Vormittag »
Es mag, so denke ich,  auch den einen oder andern schmalen Zwerg geben. Siehe den Heitzschen Glitzerbart (oder wie der geheissen hat, also der Gemmenschleifer, der Tungdil im ersten Buch begleitet hat). Und ich rede jetzt nur von der Statur,  nicht vom Wesen.

Auch hier gilt, meiner Meinung nach, nicht die  Breite ist entscheidend. Im Zweifel kannst du ja ne Fat Suit anziehen ^^ Oder einfach nur nen Gambeson...
« Letzte Änderung: September 30, 2007, 15:30:19 Nachmittag von Rogosch »

Offline Dakur Graustein

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2990
  • Zwergenheim-Orga Berater Forums-Admin
    • Das Portal
Re: Zu gross für einen Zwerg und nun?
« Antwort #28 am: September 30, 2007, 16:05:07 Nachmittag »
Wir hamm hier den ein oder anderen Hämpfling (nich böse gemeint ;) ) und dennoch kam er richtig gut als Zwerg rüber. Ich denke auch das kann nicht als "Ausrede" herhalten ;). Und ein Zwerg muß ja nich Dick sein, nur stämmig, da würde es auch reichen seine Schultern optisch zu erweitern.
Bis denn
Dakur

Firin Duhr

  • Gast
Re: Zu gross für einen Zwerg und nun?
« Antwort #29 am: Oktober 01, 2007, 00:48:09 Vormittag »
Das soll keine Ausrede sein!
Ich fühle  mich mit zu viel Polster nicht wohl, zumal ich oft Stunden lang an der Esse stehe.
Bei der Hitze noch ne Polsterung, nur damit ich breiter wirke ist nicht mein Ding.
Einen Menschen zu Spielen, der sich wie ein Zwerg benimmt hat durchaus seine Reize.
Ich hatte schon klasse Reaktionen mit meinen Mitmenschen, wenn ich mit meiner Sturheit oder meinem Gebrummel angefangen habe.