Autor Thema: Latexrüstung und hörner helme  (Gelesen 13637 mal)

Kurtak

  • Gast
Re: Latexrüstung und hörner helme
« Antwort #30 am: Mai 21, 2007, 12:01:15 Nachmittag »
Lies dir nochmal genau durch über wen ich mich intime lustig mache. Ãœber jene deren Ringdurchmesser beim Kettenhemd nicht mal halb so groß sind wie meine. Jener trägt in meinen Zwergenaugen nun mal ein Kinderkettenhemd.

Im übrigen habe ich keine Lust mich wegen dir aufzuregen und meine nichtvorhandene Ahnung vom Rollenspiel mit dir zu teilen. Da ersteres aber schon geschehen ist werde ich mich nicht mehr zu diesem Sachverhalt äußern.

Mornak

  • Gast
Re: Latexrüstung und hörner helme
« Antwort #31 am: Mai 21, 2007, 12:46:23 Nachmittag »
Endschuldige mal bitte, aber warum regst du dich über mich auf? Ich hätte wohl mehr Grund mich aufzuregen, wenn du mir unfaires Spiel vorwirfst und an sich ein Spiel mit mir ablehnst. Wenn du in einem Satzt sagst du spielst nicht mit Leuten in Kunststoffrüstungen und im nächsten dass du dich schon lange über Leute mit Fleischerkettenhemden lustig machst kann man das durchaus auf den vorherigen Satz rückbeziehen.

Meine Absicht war mit Sicherheit nicht dich zu beleidigen, meine Aussage ist auch: "Würdest du, würde ich auch", Angriffe kamen bisher von deiner Seite, dass jemand daruf reagiert damit musst du rechnen. Ich wünschte mir einen vernünftigen Argumentationsaustausch. Wenn du das nicht möchtest sei es drum.

Xolkar Xorekson

  • Gast
Re: Latexrüstung und hörner helme
« Antwort #32 am: Mai 21, 2007, 17:35:44 Nachmittag »
Ich hab mir die Bilder mal angesehen.

Ja klar, sieht schick aus für ein LARP auf dem man überdimensionale Actionfiguren spielt echt super, ansonsten... man sieht halt auch schon auf den Bildern das es Plastik ist und ich hab mich sehr stark an die Turtles-Figuren erinnert gefühlt, mit denen ich in meiner Kindheit gespielt hab und die mir mein Neffe erst kürzlich aus dem Kreuz geleiert hat.

Ich mags wenns klimpert.
« Letzte Änderung: Mai 21, 2007, 17:37:48 Nachmittag von Xolkar Schwarzklinge »

Gilmor

  • Gast
Re: Latexrüstung und hörner helme
« Antwort #33 am: Mai 21, 2007, 18:15:39 Nachmittag »
@mornak:
Das Argument mit den unechten Waffen kann, da es sich um einen reinen Sicherheitsaspekt handelt, ja wohl kaum durchgehen. Es hier anzuführen ist billig.

Tobur Fraingard

  • Gast
Re: Latexrüstung und hörner helme
« Antwort #34 am: Mai 21, 2007, 18:25:07 Nachmittag »
@Kurtak: Räusper, ähm es gab ihm Hochmittelalter einen König(Name müsst ich erst suchen) der hatte einen Kettenkragen 8 in 1, ringdurchmesser 4-5mm ist das auch Kinderspielzeug oder Handwerkskunst?

Ach und Fleischerkettenhemden kriegst du garnicht in normaler Form da das nur Schürzen sind. Die wo du meinst sind von der Polizei, die benützen sie gegen Stichwaffen bei Demos weil da Kevlar nichts bringt. Deshalb sind die Ringe auch so klein, weilman sonst mit schmalen Messern durchstechen könnte. Sind aber saustabil, da alle ringe aus Edelstahl sind und verschweißt werden.
Glaubs mir, ich bin Sohn eines Metzgers und hab einen bekannten der in einer Kettenhemdfabrik arbeitet.

Ach und wenn einer ein solches Kettenhemd an hat solltest du ihn fragen von welchem Zwerg er das geklaut hat, weil so etwas kann sich kein normaler Mensch leisten, wenn's handgemacht wäre. Bringt ihm IT bestimmt in Erklärungsnot wenn du mit gezücktem Hammer vor ihm stehst ;D ;D

Kendrak Athrix

  • Gast
Re: Latexrüstung und hörner helme
« Antwort #35 am: Mai 21, 2007, 18:38:42 Nachmittag »
Also unter dem Aspekt, das man keine schweren(=echten? bin mir da gar nicht mal so sicher *zwinker*) Rüstungen tragen kann, sei es aus Gesundheitlichen Gründen, kann ich das Ganze verstehen. Sollte nichtsdestotrotz kein Anlass dafür sein, das aufeinmal ganze Heerscharen nur in Plastikrüstungen übers Schlachtfeld hüpfen usw. Denke ihr wisst was ich meine. Für mich selbst könnte ich das vereinzelte Aufkommen einer solchen Rüstung damit erklären, das es wohl aus einem mir unbekannten (was ja IT auch stimmt^^) Material besteht...wie gesagt, solangs nicht zum Standard wird, bitte.

Vll. treffen wir uns ja mal auf nem Con Mornak, würd mir das Ganze gerne mal in natura ansehen...auf dem von dir geposteten Bild siehts mir doch sehr nach Plastikofantastico aus..aber kleiner Funzel-Screens können ja auch täuschen. Schätze in Kombination mit ein paar weiteren Teilen aus Metall die nicht so schwer ausfallen und oder Leder/Fell etc. könnte der Gesamteindruck durchaus gut sein.

Versteht ihr Anderen mich nicht falsch, ich bin dagegen das die LARP Szene zum Amiland-Larp mutiert (was ja aber durch einen einzelnen Plastikrüstungsträger nicht geschieht) und ich bin für echtes Metall aber solang ich das Ding nicht in real vor mir sehe, mag ich mir auch keine 100% feste Meinung bilden.

@all: Und was klappernde bzw nicht klappernde Rüstungen angeht...das kommt ja wohl auf den Char an...wenn ich nen verranzten Söldner spiele der seine Rüstung hauptsächlich durch Fledderei der Gefallen zusammensetz, dann ist ja wohl auch ok wenns scheppert. Sollte ich dagegen einen edler Ritter (würg) spielen, würd ich schojn drauf achten, das die Rüssi ned "billig" klingt, sonder angemessen meinen Schritt untermalt...*schwall, sülz*

@ Mornak: Vielleicht sieht man sich ja auf dem CoM dieses Jahr, dann kannste uns von Angesicht zu Angesicht überzeugen, würd mich freuen!

Mit freundlichen Grüßen aus der Baronie Seeburg,
Kendrak Athrix

Damon, Novice des Tempus

  • Gast
Re: Latexrüstung und hörner helme
« Antwort #36 am: Mai 21, 2007, 19:55:17 Nachmittag »
Ich persöhnlich bin absolut kein Fan von Alukettenhemden oder dergleichen. Schaumstoffrüstungen würde ich übrigens definitiv nur für NSCs akzeptieren (oder wenn die Rüstung keine Rüstung im eigentlichen Sinne ist, wie zum Beispiel Steintrollgewandungen). Das bedeutet jedoch in keinem Fall, dass ich mit den Leuten dann nicht spielen würde. Ich spiele nur dann nicht mit Leuten, wenn sie it und ot nicht auseinanderhalten können oder einfachnur A********** sind und andere gefährden. Diesen Grundsatz sollten finde ich alle Larper teilen, ich kenn schließlich genug gestandene LARPer, die auf einem CON in bunten Turnschuhen spielen mussten, weil sie ihre intimeschuhe vergessen hatten (nur die wirklich unverbesserlichen fahren dann wieder nach Hause).

Wenn jedoch einer aus körperlichen Gründen keine Kette tragen kann, dann darf er in meinen Augen auch ruhig aluminium tragen, es hat ja keinen Wert, wenn der sich dann dadurch seinen Rücken versaut. Allerdings würde ich dir von der Schaumstoffrüstung extrem abraten. Wie du siehst haben da sehr viele (mich eingeschlossen) ein erhebliches Problem mit. Ich weiß jetzt nicht, wie stark deine Rückenprobleme sind, aber Leder ist auchnicht schwer (und in meinen Augen für einen Zwerg auch ok), oder leichte Plattenteile, Stoffrüstung oder aluhemd. Wenn irgendeine dieser Alternativen machbar sind, würde ich dir raten, diese zu nutzen, da Schaumstoffrüstungen dann doch von der Mehrzahl der LARPer entschieden abgelehnt werden.

Mornak

  • Gast
Re: Latexrüstung und hörner helme
« Antwort #37 am: Mai 21, 2007, 23:49:41 Nachmittag »
 ;D ;D ;D ;D
Das ist ja göttlich, auf den von mir geposteten Bildern trage ich eine Metallrüstung, eine Plastikrüstung besitze ich noch garnicht. Soviel zum ausserm Schein;)

@Xolkar
Beziehst du dich mit deiner Aussage auf meine geposteten Screens oder auf den Link zu Norton Armory? Denn wie gesagt ich trage eine Metallrüstung auf den Bildern und zu Norton: Ich habe mit 24 nderen an einem Test teilgenommen und keiner von uns hat den Unterschied zwischen den Kusnststoff und den Metallrüstungen erkannt und als Historiker verstehe ich schon zumindest etwas von Rüstungen;)

@Kendrak
Ich weiss noch nicht genau ob ich auf dem CoM sein werde, aber wenn, dann bin ich im Luftlager zu finden, an den Farben blau und weiss und dem Zeichen des Pegasus zu erkennen und würde mich über ein gemeinsames Spiel natürlich sehr freuen.

Kendrak Athrix

  • Gast
Re: Latexrüstung und hörner helme
« Antwort #38 am: Mai 21, 2007, 23:53:24 Nachmittag »
Äh, vll. hab ich das missverständlich ausgedrückt..ich meinte nicht das Bild (Avatar?) sondern die Bilder die du verlinkt hast.
Diese hier^^: http://www.nortonarmouries.com/shop.asp

Bin selbst im Erdlager, aber ich halt die Augen offen...wobei Kendrak ja eigentlich keinen Grund hätte, deinen Char zu kennen. Ich lauf halt zufällig vorbei um mal die Rüstung anzusehen *grins*
In diesem Sinne, keep on larping und bis dann!
« Letzte Änderung: Mai 21, 2007, 23:55:00 Nachmittag von Kendrak Athrix »

Mornak

  • Gast
Re: Latexrüstung und hörner helme
« Antwort #39 am: Mai 22, 2007, 00:05:48 Vormittag »
Ok, aber glaubt mir, die Teile sin in Wirklichkeit kaum vom Metall zu unterscheiden. Wäre es anders, würde ich soviel Wind darum doch nicht machen. Ich habe schon an anderer Stelle geschrieben, dass mirein stimmiges Charakterbild wichtig ist, einen lächerlichwirkenden Charakter würde ich nicht spielen.

Zum CoM
Wir hatten immer gute Beziehungen zum Erdlager also lassen wir uns da auch auf jeden Fall blicken. Ich spiele auch einen sehr Weltoffenen Charakter (die offenheit endet bei Drow, Chaos und änlichem Gezücht ;) ) also wird es kein Problem sein seine Bekanntschaft zu machen.

Xolkar Xorekson

  • Gast
Re: Latexrüstung und hörner helme
« Antwort #40 am: Mai 22, 2007, 08:14:31 Vormittag »
Norton dingens.

Klar es gibt welche da sieht man es kaum bis gar nicht und dann gibts wieder welche bei denen man es halt extrem sieht.

Ich bin auch mehr ein Freund von "echten" Materialien, so Kunststoffzeug finde ich -wie Damon- bei NSCs am Besten aufgehoben, wenn es einen prächtigen NSC schafft, ansonsten... naja...

Tobur Fraingard

  • Gast
Re: Latexrüstung und hörner helme
« Antwort #41 am: Mai 22, 2007, 14:28:13 Nachmittag »
Naja die meisten der Plastikrüstungen erinnern sehr stark an die der Elder Scrolls Reihe. Stark übertrieben verziehrt und für narmale Charaktere unbezahlbar und unpraktisch.
Die Schultern sind dann doch recht hübsch. Aber da wiegen die aus metall auch nicht sonderlich viel. Auch vom Preis her muss ich sagen würde ich mir dann doch lieber Metall kaufen: da hat man was in der hand und es ist auch nicht recht viel teurer. Natürlich nur wenn es die Gesundheit zulässt.

Wenn es nur ums Gewicht geht, dann doch lieber Alukettenhemd und echte Plattenbein/armschienen und Schultern als Stahlkette und Plastikplattenteile kommt warscheinlich auf's selbe raus. Auf einen Kürass kann man auch verzichten.

Borom Hammerfaust

  • Gast
Re: Latexrüstung und hörner helme
« Antwort #42 am: Mai 22, 2007, 19:01:12 Nachmittag »
Ein Grundprinzip für LARP ist für mich "Du solltest nur das spielen was du auch darstellen kannst" Das Prinzip auf welchen das DKWDDK-System basiert.

Dazu zählt nicht nur das man mit einem stämmigen kräftigen Körperbau keinen Elben spiele. Sondern eben auch das ich nur soviel Rüstung anziehen kann wie ich tragen kann.

Alles im LARP hat seine Vorteile und seine Nachteile. Bei der Rüstung ist der Vorteil die zusätzliche Verteidigung und der Nachteil die Bewegungseinschränkung und das Gewicht.  Mornak ich weiß nicht wie gut du im darstellen von Nachteilen bist aber ich persönlich hätte Probleme realistisch die Erschöpfung auszuspielen die man bei einer Rüstung automatisch hat. Denn es ist ein Unterschied ob man schauspielert oder wirklich gerade schnauft weil einem mit dem Gewicht auf den Schultern die Luft ausgeht. Dazu gehört schließlich nicht nur Schnaufen sondern auch Unmengen anderer Reaktionen die man gar nicht alle kontrollieren kann.

Ich verstehe das Argument das du wegen Rückenproblemen keine schwere Metallrüstung anziehen willst. Aber wer zwingt dich den überhaupt eine Rüstung von der Massivität anzuziehen. Warum ziehst du wenn du Rückenprobleme hast nicht einfach eine Lederrüstung an.

Ich finde es interessant das automatisch der Vergleich kommt warum regt ihr euch über die Rüstung auf obwohl wir alle mit LARP-Waffen kämpfen. Glaub mir wenn ich könnte würde ich eine echte Axt verwenden denn sie hat gegenüber der LARP-Axt einen entscheidenden Vorteil. Durch ihr Gewicht hat Sie eine solche Wuchtkraft das es nicht möglich ist sie mal eben mit einer Schwertspitze zu parieren. Aber das ist wegen Sicherheitsgründen nun mal nicht möglich. Ich persönlich kämpfe mit der Axt sehr langsam um den Effekt der Schwere der Waffe zu simulieren habe aber dadurch überhaupt keinen Vorteil. Ich mache es aber trotzdem weil ich es als unrealistisch empfinde mit einer Axt Stakatoschläge im Sekundentakt auszuteilen.

Allgemein wegen Plastikrüstungen geht es mir wie Kendrik wenn die Dinger erst mal etabliert sind sehe ich eine Horde schmalbrüstiger(entschuldigt mir fiel beim besten willen kein passender Begriff ein) LARPer auf mich zu rennen in einer Geschwindigkeit die jenseits jeder Rüstung liegt und die auf der anderen Seite der Meinung sind Sie würden genauso viel einstecken wie ich der mit 20 oder mehr Kilo dasteht.

Im Allgemeinen halte ich eine Regel für die beste welche aber jede Orga selbst entscheiden muss ob Sie sie anwendet.

Das Gewicht der Rüstung bedingt die Rüstungspunkte. Heißt wer mehr Gewicht trägt hat mehr Rüstungsschutz wer weniger trägt hat weniger. Dabei nehme ich mich nicht von Aus ich habe ein Kettenhemd welches nur 14,5 Kilo wiegt. dann lebe ich auch damit nur rund 7 Rüstungspunkte darauf zu haben.

Bis dahin gilt wenn die Orga entscheidet es hat so und so viele Rüstungspunkte dann hat es soviel. Denn wie heißt es so schön in seinem Rollenspiel ist die SL Gott.

Borom Hammerfaust vom Clan der Hammerfäuste

P.S. ach noch was wegen der Sache das zwischen Metall und Plasterüstung kein Unterschied besteht. Optisch mag das vielleicht sein aber Optik ist nicht die einzige Wahrnehmung. Klingt die Rüstung metallisch wenn man mit etwas metallischen draufschlägt??

Gilmor

  • Gast
Re: Latexrüstung und hörner helme
« Antwort #43 am: Mai 22, 2007, 19:35:53 Nachmittag »
Gut gesprochen Borom!

Mornak

  • Gast
Re: Latexrüstung und hörner helme
« Antwort #44 am: Mai 22, 2007, 19:43:13 Nachmittag »
Du sagst es, ich muss es nur darstellen, nicht wirklich tun, haben ect. Das ist der Unterschied zwischen DKWDDK und DKWDK. Das Argument "mehr gewicht = mehr Rüstung kann ich nicht nahcvollziehem, schon garnicht in einem Fantasy LARP.

Rüstungspunkte sind mir herzlich egal, da ich sie eh nicht zähle und auch mit Vollplatte nach einem guten Shclag mit der entsprechenden Waffe umfalle, oder auch nach 50 streichel-Schlägen mit der flachen Schwertseite stehen bleibe. Es geht mir ausschliesslich um die Optik.

Zitat
P.S. ach noch was wegen der Sache das zwischen Metall und Plasterüstung kein Unterschied besteht. Optisch mag das vielleicht sein aber Optik ist nicht die einzige Wahrnehmung. Klingt die Rüstung metallisch wenn man mit etwas metallischen draufschlägt??
Na ja ich glaube da tut sich nicht viel wenn du mit Latex draufschlägst, klingt das auch auf Metall nicht so doll, aber wenn du solche Vergleiche einführst könnte man so vieles einführen, dass kaum noch LARP möglich wäre.