Autor Thema: Ylva Zündelbart, Anfänge einer Zwergin  (Gelesen 219 mal)

Offline Ylva

  • Gast
  • *
  • Beiträge: 2
Ylva Zündelbart, Anfänge einer Zwergin
« am: Januar 16, 2018, 00:06:47 Vormittag »
Seid gegrüßt!

OT ist mein Name Victoria/Vic/Tory oder Ylva, 27 Jahre alt und lebe mit meiner Frau, unserem Sohn und unserem Hund im schönen Thüringen. Ich habe vor einiger Zeit Mittelalter-Reenactment betrieben, bin da aber raus und habe mich dank einer guten Freundin dem LARP zugewandt. Das ist nun aber schon eine Weile her, ich habe nur ein einziges Con zum Schnuppern besucht. Dann kam mir das RL dazwischen. Nun bin ich aber soweit fit, voller Ideen und... fühle mich ein wenig ratlos. xD

Nungut. Vielleicht ist es für einen blutigen Neu-Larpling nicht gerade die beste Idee mit einer Fremdrasse zu beginnen, aber:
zum einen mag ich die Rasse in jedwedem Universum einfach und zum anderen habe ich mit 1,63cm Körpergröße und einer sehr stämmigen Statur mit stolzen 100Kg durchaus zwergische Maße. Von meinen Interessen und meinem Wesen her denke ich, dass ich einen besseren Zwerg als Menschen abgebe.

Grobe Vorstellungen meines Zwergen-Chars habe ich auch schon.
Sie soll Ylva Zündelbart heißen (wobei ich hier noch am überlegen bin, ob das anderen Mitzwergen nicht zu albern ist... keine Ahnung) und etwa 80 Jahre jung sein. Sie ist Alchemistin beziehungsweise auf dem Weg dahin, eine zu werden und bereist daher das Land, um in Feldstudien neue Erkenntnisse zu erlangen. Das tut sie größenteils auch deswegen, weil sie untypisch für einen Zwerg recht neugierig ist und weit mehr sehen und erkunden möchte, als nur die Wände der Hallen ihres Klans. Ansonsten ist sie, als treues, ehrliches, stures, lösungsorientiertes und geduldiges Wesen durch und durch Zwerg. Sie schätzt die Tradition ihres Volkes und das Erbe ihrer Ahnen ebenso wie gutes Essen und ein Fass Bier.

Aussehen:
Entwürfe meiner Zwergenklamotte
https://picload.org/view/ddcaggaa/img-20180113-wa0011.jpg.html
https://picload.org/view/ddcaggar/img-20180112-wa0011.jpg.html
https://picload.org/view/ddcaggdw/dsc_0866.jpg.html
https://picload.org/view/ddcaggdi/dsc_0865.jpg.html

Ich improvisiere hier ein bisschen. Die Mütze ist eine Lederkappe mit Fellbesatz aus Kaninchenfell, die ich selbst genäht habe. Die Weste bastel ich momentan aus einem MA-Hemd aus derbem Wollstoff, aus dem ich leider rausgemoppelt bin. Die Säume jeder Klamotte sollen mit Borten versehen werden. Naja, momentan besticke ich den Saum der Weste, weil ich kein Geld für Borten, aber jede Menge Faden, Zeit und Kreativschübe habe.
Bei den Farben bin ich mir nicht sicher... ich dachte an olivgrün, grau und brauntöne. Gürtelschnalle und das graue Zeug an den Schuhen wird Metall. Ich habe tatsächlich auch versucht, mit sehr dünnem Silberdraht zu sticken, aber irgendwie hat das nicht so ganz geklappt, wie ich wollte.
Es kommen auf jeden Fall noch Handschuhe dazu, den Entwurf habe ich nur gerade verlegt.

Das soll erstmal meine Standard-Gewandung werden. Ich plane noch eine Bundhaube (die Mütze ist im Sommer definitiv zu warm und mit irgendwas muss man ja das Band für den Bart verstecken), eine Schürze und eine Schutzbrille für meine Arbeit als Alchie und eine andere Gewandung mit Rock und so zum wechseln. Oder für festliche Anlässe? Mal sehen.
Zudem werde ich mir eine kleine Axt an den Gürtel hängen, da zwerg auch als Gelehrter bewaffnet sein sollte. Und dann eben der ganze Klimbim, den man als Alchemist so hat. (Fläschchen, Zutatenbehälter, Mörser und Stößel, Waage, Zangen, Messer, usw)


Die Fragen von mir an euch:

  • Ich hätte gern einen wirklich fundierten Hintergrund. Aber da geht's schon los... Ich weiß nicht, woher mein Zwerg stammen soll, da irgendwie jede LARP Gruppe ihr eigenes Land hat und ich nichts so richtig finde, was passt. Ich habe überlegt, die Heimat meines Zwerges nach Kosch/Aventurien zu legen, aber irgendwie passt mir das auch nicht so richtig. Con-mäßig habe ich jetzt erstmal nur das Drachenfest 2018 angepeilt, ich möchte aber dennoch einen Hintergrund für meinen Charakter haben, der plausibel zu anderen Cons passt. Habt ihr da Tipps für mich?
  • Inwieweit muss meine Ausrüstung sicher sein? Ich habe nicht vor an Kämpfen teilzunehmen, da ich mich körperlich dazu nicht mehr in der Lage sehe. Naja und ich habe momentan einfach keine Lust auf Kampf. Ich bin als Zwerg natürlich im Kampf unterwiesen worden,
     weiß mich zu verteidigen und lasse mich definitiv nicht einschüchtern, aber suche nicht unbedingt die Konfrontation.
    Müssen meine Werkzeuge dennoch aus Latex sein? (Abgesehen von der Axt, das wird natürlich eine LARP-Axt) Kann ich Teile meiner Ausrüstung im Feld benutzen oder ist das Risiko zu hoch? Ich habe zudem noch einen netten Stab, den ich mir super als Wanderstab vorstellen kann, an dem eine Lampe oder sowas hängt, aber das Teil ist eben aus Holz. Wird das Probleme geben? Ich möchte damit niemandem die Rübe einhauen...
  • Die Freundin, mit der ich zu meiner ersten Con gefahren bin, spielt eine menschliche Priesterin. Zum Drachenfest wird sie allerdings in einem Lager sein, in dem ich nicht spielen möchte, weil Ylva da nicht rein passt. Wo finde ich Anschluss? Wie schaffe ich den Einstieg? Ich muss dazu sagen, dass ich im sozialen Bereich ab und an Probleme habe und zu Anfang zurückhaltend bin. Zumindest öfter als mir lieb ist. Da sich das aber mit der Zeit gibt und ich mit LARP mein Selbstbewusstsein steigern möchte, soll mich das nicht davon abhalten, neue Kontakte zu knüpfen und Neues zu wagen. Trotzdem habe ich Angst, dass mich meine Unsicherheit einholt, was mich bei meinem ersten Schnupper-LARP sehr eingeschränkt und furchtbar genervt hat.
  • Wie ist das eigentlich mit Zwergen und Homosexualität? Gut, die Frage ist eher aus Neugier, ich werde das Thema einfach umspielen, aber da ich in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung lebe, kam mir das einfach in den Sinn.

Puh, dafür, dass ich zu anfang keine Ahnung hatte, was genau ich schreiben will, ist das erstaunlich viel Text geworden. Ich danke schonmal für's Durchlesen und freue mich auf konstruktive Antworten
  :)
« Letzte Änderung: Januar 17, 2018, 00:53:50 Vormittag von Ylva »

Offline Breena

  • Kurzbart
  • Stammgast
  • *
  • Beiträge: 73
  • EE Zwergenviertel Orga
Antw:Ylva Zündelbart, Anfänge einer Zwergin
« Antwort #1 am: Januar 16, 2018, 18:15:05 Nachmittag »
Dann erstma hallo und willkommen

Ich find auch als Neuling kann man sich in Fremdrassen Rollen stürzen - man sollte sich halt nur bewusst sein dass es viel Arbeit ist und eben nicht gleich mit fetter Rüstung anfangen sondern sich peu a peu vorarbeiten und mit simplen Klamotten beginnen damits nich grad so weh tut wenn man doch merkt dass mans nicht soooo sehr mag.

Nachname geht denk ich, ggf überlegen obs der Familienname ist oder obs nen Beiname ist den dein Charakter bekommen hat weil ihr Bart einfach ne Affinität zum.Zündeln hatte ;)

80 ist quasi 'grad alt genug um ausm Berg gelassen zu werden' Alter bei Larp-Zwergen - kannst da aber auch ruhig noch 20-40 Jahre drauf packen, dann biste immer noch jung fürn Zwerg (und OT Welpenschutz haste als Neuling eh) aber man nimmt dich IT schon ein bissl ernster.


Die links funktionieren nur so semi - bzw mir wird nur ne downloadadresse angezeigt und ich gehör zu den Leuten die nix von obskuren Seiten downloaden und kann mir vorstellen dass es anderen ebenso geht, die Bilder vllt besser als Bilder verlinken? Zb über nen Bildhoster wie directupload?

Und keine Sorge bzgl Sticken - sieht eh oft geiler aus als Standart Borte und man hat dann was wirklich individuelles. Also lass Industrieborte und Co ruhig links liegen und stick dir deine eigenen Borten ;) ansonsten kann ich auch kammweben oder brettchenweben fürs borten selber machen empfehlen - findet man zu beidem.online auch massig tutorials und alles was man außer Garn braucht kann man sich aus fester Pappe basteln erstma.

Was Farben angeht - nur gedeckte Farben könnt schnell was trist aussehn, würd dir da ne farbige Skizze empfehlen und schaun ob die Konturen zu sehr ineinander über gehn - ist eben schon gut wenn man die einzelnen Schichten klar visuell trennen kann. Bei ner oliv-braun-grau kombi würd sich nen gedecktes nicht zu grelles Gelb als Farbtupfer vllt anbieten, grad in Stickereien und Verzierungen. So bringst du was mehr Leben und Dynamik in deine Sachen. Müsst man aber vllt in nem color scheme designer online ma testen wie deine farben harmoniern und was als farbtupfer vllt passen würd.

Zu den Fragen Fragen:

- meiner Erfahrung nach ist der Hintergrund meist relativ egal im eigentlichen Spiel, höchstens interessant wenn du andere aus deiner Welt triffst oder man am Feuer Geschichten austauscht.
Viele nehmen etablierte Hintergründe wie DSA, Warhammer, Tolkien, etc etc und lassen ihre Chars aus der Welt kommen um quasi selbst kein zu krasses Worldbuilding betreiben zu müssen und Vorlagen für Klamotten, Verzierungen, Verhalten, Glauben etc zu haben.
Wichtig wirds nur wenn man in geschlossenen Settings spielt- aber die generische Abenteuercon und die Großen sind ja alle eher son 'Portale/Schiffe/blabla haben dich hierher gebracht' - quasi... dont overthink it - nimm dir nen Hintergrund der dir zusagt und mit dem du was anfangen kannst. Sehs mehr als ne Stütze für dein Spiel und weniger als was auf das man dich festnagelt; wenn du in geschlossenen Settings spielten willst müsstest du dafür den Char eh 'neu aufsetzen' quasi für diese Spielreihe - weil wär ja Bullshit wenn man in Aventurien auf einma erzählt was in den Drachenlanden passiert ist.

- Wenn du nicht vor hast deine Werkzeuge mit in den Kampf zu nehmen brauchen se nicht aus Latex sein; allerdings solltest du dann mit nicht-Latex Dingen dann aufpassen was nicht mitten im Getümmel zu landen und vllt ne Kiste o.ä. zum Transport haben die nich ma eben aufgehn kann ausversehn. Zerbrechliche Dinge, Sachen mit scharfen kannten ö.ä. würd ich von Kampfplätzen fern halten.
Falls du Heilerbesteck mitschleppen willst - da gibts bissl Kontroverse zwischen 'muss es schaumstoff sein' und 'aber ich sitz nur am Rand und kämpfe gar nicht' - die Tendenz scheint aber auch da zu Schaumstoff und Plastik zu gehn (soll man aber ganz gut selbst basteln können), für den Fall dass halt dochma wer von hinten auf den Heiler stolpert und der 'Patient' dann nich nen richtigen Sani braucht weil er nen Metallwerkzeug im Körper hat.
Pauschal lässt es sich nicht sagen- hängt halt davon ab was du benutzen willst und wo, müsst man von Fall zu Fall überlegen.

Bzgl Stab - gute Frage, im Dunkeln vllt was schwieriger weil man da nicht so gut sieht dass es echtes Holz ist. Wenn du sorgen hast dass jemand auf den Stab haut o.ä. könnteste ihn aus Sicherheitsgründen gleich am Anfang einer Konfrontation fallen lassen; und/oder dich erstma was nach hinten zurück ziehn.
Im Zweifel (bei kleinen Cons) die Orga fragen, bei großen die Fraktion in der man lagert. Und halt vernünftig sein und den Stab nich mitschleppem wenn man weiß dass es ne konfrontation geben wird unterwegs.

- bzgl Drachenfest - es gibt ein Stadtviertel das speziell Zwergen offen steht, darüber kannste dich im anderen zwergenforum (zwergenviertel.de) informiern - da solltest du auch ohne wen zu kennen Anschluss finden, weil.. Zwerge.
Hilfreich kann sein wenn du vorher halt schon was Kontakte knüpfst und dir evtl 1-2 Leute suchst die dich son bisschen unter ihre Fittiche nehmen.
Und erfahrungsgemäß taut man in ner guten Gruppe auch was auf und kommt aus sich raus, also mach dir da erstma kein Stress und lass es son bisschen auf dich zukommen.

- bzgl Zwergen und Homosexualität hab ich keeeeine Ahnung und ich weiß nich ob es in irgendnem Hintergrund dazu irgendwas gibt.
Standartmässig haben Zwerge in den meisten Hintergründen nen Vermehrungsproblem und Frauenmangel - möglich dass dies da nicht so geil fänden, aber zugleich wärs auch ne super Alternative für all die einsamen Zwergenkerle die keine Frau abbekommem haben xD
Zwergenfrauen sind idr ja auch absolut gleichgestellt- bzw iwo sogar mehr gewertschätzt weil so selten, möglich dass nen gesellschaftlicher Druck besteht da ist, aber in irgendwelchen Hintergründen gabs ja auch Priesterrinnen oder Kriegerinnen oder was das warn die quasi zolibatär leben und sich ganz in ihre Profession stürzen... SO schlimm kanns dann also auch nicht sein vom 'Standartweg' abzuweichen - und hey, was wär zwergischer als nen Zwerg oder ne Zwergin die ihrem eigenen sturen Kopf folgt?
Aber honestly - keeeeeine Ahnung, da könnt man jetz nur viel rum spekulieren wie Zwerge vllt was fänden.
Fürs Larp würd ich sagen ists eh egal - da sollte es keine IT Diskriminierung aufgrund von Dingen geben die eben auch OT da sind und für die OT Leute diskriminiert werden - auch wenn fantasy larp in ner pseudo mittelalterwelt spielt ists ja kein freifahrtschein für rassismus, sexismus und homophobie unter dem Deckmantel des 'es ist ja nur nen Spiel'. ( sonderfälle wie alle kennen sich, alle sind ok damit, etc blablub außem vor gelassen - aber das ist wenn auch eher was für geschlossene kleine Umfelder in ner kontrollierten spielumgebung)
All dwarfs have beards and wear up to twelve layers of clothing.
Gender is more or less optional.

Offline Ylva

  • Gast
  • *
  • Beiträge: 2
Antw:Ylva Zündelbart, Anfänge einer Zwergin
« Antwort #2 am: Januar 17, 2018, 01:09:27 Vormittag »
Danke erstmal für das Feedback.

Ich habe die Links repariert, das war zwar von einem Upload-Dienst, aber der ist irgendwie bescheuert. Nun sollte es passen :) War jedenfalls keine Absicht und ich kann die Bedenken beim Download gut verstehen.

Ich denke, ich nehme den Namen als Beinamen. Der Name kam mir in den Sinn, als ich mir vorgestellt habe, wie ich mit Bart an alchemistischen Experimenten rumwusel und mir ebenjenen erstmal gepflegt anzünde - natürlich unabsichtlich. Das würde ganz gut zum Beruf und zum Alter der Chars passen. Und nur "Ylva" fand ich zu kurz.

Jaaaa, ich werde noch ein paar Jährchen drauf packen. Habe heute auch bei der Recherche im tolkienschen Bereich gemerkt, dass 80 doch sehr jung ist. Dein Hinweis bestätigt das.

Beim Farben bin ich noch am rumprobieren. Ich pause meinen Entwurf immer wieder ab und teste neue Farbkombis. Bis ich dann mal das hab, was mir zusagt. Ich habe ja zum Glück hier, im Zwergenviertel und auf Pinterest genug Bildmaterial. :) Einen color scheme designer zu nutzen ist aber auch eine gute Idee.

Ach so, ja fette Rüstung ist eh nicht drin, da 1. Alchemistin und 2. passt mir mein Rüstzeug aus dem Reenactment einfach nicht mehr. Neu kaufen ist nicht drin, da verwende ich mein Budget lieber für Gewandung, Werkzeug und ein Zelt.

Apropos Zelt. Wie ist das so mit Zwergen im Zelt? Wie sehen Zwergen-Zelte aus? Wird da, bis auf Deko, auf Form und Größe wert gelegt? Da ich leider kein Zelt mehr habe und irgendwie eins besorgen muss, wäre es ja ganz gut zu wissen, ob es Behausungs-NoGo's gibt.

Danke erstmal für die Tipps.
Einer der Gründe, wieso ich Zwerg spielen mag ist dieses "...weil Zwerge." :anstossen: Wird schon werden zum Drachenfest.

Offline Breena

  • Kurzbart
  • Stammgast
  • *
  • Beiträge: 73
  • EE Zwergenviertel Orga
Antw:Ylva Zündelbart, Anfänge einer Zwergin
« Antwort #3 am: Januar 17, 2018, 05:43:41 Vormittag »
Immer diese Uploaddienste  ;D


Wenn dus 'nur' als Beinamen nimmst - such dir noch je nach Hintergrund deinen Klan-Namen o,ä - die meisten Zwergen die ich bisher getroffen hab ham quasi das Format  Name Beiname/ Nachname, Sohn/Tochter von Vater/Mutter aus dem Klan der Klanname

Bzgl alchemistisches rumwuseln - grad wenn dein Char da schon ein 'gebranntes Kind' ist quasi überleg dir ob du deinen Kunstbart dann vllt geschickt kurz/beiseite flechtest damit dir so ein Maleur nichtmehr passieren kann; ist immer schön so kleine aber durchdachte Details am eigenen Character zu haben ;)


Bzgl Farbkombis rumprobieren - vllt einscannen und dann in ner simplen Freeware wie GIMP mit layern farbe hinter die bereiche legen, geht bissl schneller als alles per hand ständig abpausen zu müssen und man kann schneller andere Farbkombis probieren, abspeichern und sich alles nebeneinander ansehn

Die Sachen auf den Zeichnungen wirken soweit machbar - drauf achten halt dass nix dich unbedingt streckt; aber mit deiner Größe wird das Problem vermutlich nicht so krass auftreten wie bei anderen

Und keine Rüstung ist kein Ding - wenn man kein Frontschwein ist und eh nichtso kämpfen will kommt man auch ohne aus - außerdem ist Zwergenkleidung eh oft schon so dick dass man durch 2 ordentliche Tuniken schon normale Treffer zT nichtmehr bemerkt

Bzgl Zelt - hängt nen bisschen vom eigenen Geschmack ab und wo man hin will, generell fährt man mit nem Zelt was zumindest IT aussieht aber schonma besser als mit nem Plaste-Iglu, zumal nichtmehr jede Orga reine OT Zelte zulässt ;) 
Erfahrungsgemäß holen sich die meisten Saharas oder Alex Zelte (vom aussehn gleich nur anderer Hersteller?) weil die ein bisschen Seitenwände haben, geringes Packmaß und einfach aufzubaun sein sollen - sind halt eig nen genug nach IT aussehendes OT Zelt iwo, ham ggf Reisverschlüsse und zumindest auf manchen Verstanstaltungen sind se halt was was bisschen hinter den hübscheren Zelten versteckt wenn möglich - am Sahara scheiden sich halt die Geister, die einen finden se super - andere scheiße - meiner Erfahrung nach ist die Eingangshöhe nervig gering (150cm ?) und wenns ne feste Bodenwanne hat schleppt man sich viel Wasser und Schlamm ins Zelt
Optisch nice für Zwerge ist natürlich alles irgendwie kantige - am günstigsten sind da idr Keilzelte, gibt glaub auch eins mit leichten Seitenwänden
Bei Zelt wär aber generell wichtig was du dir so vorstellst - wie viel Geld willst du maximal ausgeben? wie viel Platz brauchst du? soll das Zelt für dich allein sein oder musst du noch wen unterbringen? was kannst du überhaupt transportieren? etc etc - es is halt genauso blöd nachher zu merken dass das Zelt was man hat zu klein ist wie wenns zu groß wär
Such vllt ma bei google nach thors schmiede zelte - da gibts bei vielen Zelttypen videos, hilft ggf was beim Größe abschätzen und visualisieren

Beispiel - nen kleines Keilzelt von 175cm Firsthöhe mit ner Grundfläche von 210x200cm kann man für ca 100€ kriegen, Gestänge im Selbstbau + Heringe sind vllt nochma 50€ drauf
Kapazität ca - eine Person auf Feldbett + bisschen Krams oder zwei kuschlig schlafende Bodenschläfer
Ist halt recht klein und passt für wen der nicht viel mit hat und allein reist

Du könntest auch erstmal schaun ob du vllt bei wem anders im Zelt unterkommen kannst dieses DF - einfach zeitig nachfragen, dann könntest du manche Zelttypen live und in Farbe sehn eh du dir selbst eins anlachst und kannst da auch vllt schaun was du an Platz bräuchtest, da kann man als anderer Mensch halt schwer aussagen zu treffen - ich teil mir mit ner Freundin zb nen niedliches 3x5m Keilzelt, zugeben - die hälfte wird als Lagerfläche benutzt für ua Orgashit, aber halt mal als Beispiel so wie schwer es ist Platzbedarf zu schätzen
(Und bedenken - je größer die Zelthaut, umso nerviger sie zu trocknen)

Ein mega Ritterzelt brauchst du für nen Zwerg aber schonma nicht ;)  Und grad bei Zelt muss man mMn auch nicht 100% drauf achten dass es DAS Zelt für DEN Character ist, man will sich ja nicht für jeden Char nen eigenes Zelt kaufen - man kann ja mit der Deko im und vorm Zelt dann was mehr ausdrücken noch als mit dem Zelt selbst, also kein Stress
All dwarfs have beards and wear up to twelve layers of clothing.
Gender is more or less optional.

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2429
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Antw:Ylva Zündelbart, Anfänge einer Zwergin
« Antwort #4 am: Januar 20, 2018, 01:13:45 Vormittag »
Also, erstmal Hallo auch von Adminseite!  :anstossen:

Die liebe Breena hat dich ja schon mit viel Info versorgt, da Brauch ich nicht mehr viel sagen.

Zum Thema Alter: ich habe mit einer Jungzwergin (73) begonnen. Super für Anfänger, finde ich...weil Dinge, die du aus zwergischer Sicht verbockt, einfach auf unerfahrene d-Moll geschoben werden. Allerdings muss man damit umgehen können, dass andere dich bevormunden. Bei mir ging das soweit, dass man mir einen Oheim aufbrummte. Geiles Spiel, echt! Aber das muss man mögen.
Ab welchem Alter man als volljährig gilt, ist übrigens von Clan zu Clan bzw. von Hintergrund zu Hintergrund verschieden. Im meinem Clan (basierend auf meiner Fantasie) geht man mit 70 auf Wanderschaft und wenn man mit 80 zurückkommt, wird man in die Gemeinschaft der Erwachsenen aufgenommen. Oheime kennt man bei uns nicht.

Es gibt hier viele Pläne, die Neuzugänge gerne aufnehmen. Selbstverständlich kannst du dir auch einen eigenen Hintergrund samt Clan ausdenken oder mit eigenem Clan in eine bestehende Bunge "einziehen" (geht bei meinem z.B ohne Probleme...).

Ich kenne mich mit dem DF nicht aus, aber wir sind auch auf den Chroniken von Mythodea (im Süden), einige von uns sind auch auf dem Conquest (jetzt glaube ich im Osten).

Zum Thema Zelt:
Auf den Chroniken sind unsere Schlaf-Zelte OT. Nur die große Gemeinschaftsjurte ist bespielt und dementsprechend dekoriert. Wie das auf anderen Cons ist, weiß ich nicht. Ein von außen IT-taugliches Zelt ist natürlich gut.

Ich wünsche dir, dass du viel Spaß an deiner Zwerginnen-Meinung hast und vielleicht trifft man sich ja Mal.

Ach ja, mach dir wegen der Homosexualität keine Gedanken. Das wird (vermutlich) keine Rolle spielen - es sei denn, du legst es drauf an.  ;) Ansonsten würde ich Zwerge als eher konservativ und "altmodisch" bezeichnen, was Sexualität angeht.

Liebe Grüße von Jule aka Ragna aka Dunja
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!