Autor Thema: Thordals Gewandungsprobleme 1.0  (Gelesen 1517 mal)

Offline Thordal

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 22
Thordals Gewandungsprobleme 1.0
« am: Oktober 28, 2014, 20:39:14 Nachmittag »
Hallo zusammen!

Momentan bin ich am ''designen'' meiner Gewandung doch ich habe hinsichtlich 2 Dingen ein kleines Problem.
Ich habe vor einiger Zeit mal im Forum gelesen, dass Gewichthebergürtel modifiziert gut geeignet sind für Zwergengürtel.
Nun bin ich jetzt nicht der schlankste und mit dem Gambi erstrecht nicht.
mit Gambi und bisschen Luft bräuchte ich ein Gürtel von 140+ cm.
leider finde ich nirgens einen geeignet Gürtel. Gibt es eine Seite als geheimtipp oder einen Ratschlag eines Bastelprofis?

Noch dazu habe ich Gamaschen die mir zu groß sind.. gut die Kann ich wohl irgentwie zurechtschneiden... aber die sind aus Spaltleder.. das ist glaube ich nicht die optimalste Wahl.  :(
http://www.ebay.de/itm/Schweisergamaschen-Schweiser-Hochwertig-Schwarz-Spaltleder-Schweissergamasche-/111476622600?pt=Berufs_Arbeitskleidung&hash=item19f4864508

Über den ein oder anderen Tipp würde ich mich freuen.

« Letzte Änderung: Oktober 28, 2014, 20:44:32 Nachmittag von Thordal »
Signatur

Offline Tholin Kieselbart

  • Gast
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Thordals Gewandungsprobleme 1.0
« Antwort #1 am: Oktober 29, 2014, 11:42:35 Vormittag »
Hi Thordal,

ich habe das gleiche Problem. Ich sag gleich, ich habe noch kein fertigen Gürtel, aber ich habe mir zwei Gewichthebergürtel günstig besorgen koennen. Die werde ich miteinander verbinden, damit ich einen langen habe. Den muss ich nur noch schoen verzieren, dafür fehlt mir aber gerade die kreativität :(

VG Tholin

Offline Breena

  • Kurzbart
  • Stammgast
  • *
  • Beiträge: 69
  • EE Zwergenviertel Orga
Re: Thordals Gewandungsprobleme 1.0
« Antwort #2 am: Oktober 30, 2014, 02:03:40 Vormittag »
Abend du,

ich hab die Gürtelproblematik zwar für mich selbst auch noch nicht gelöst, aber nen paar Ideen.

Abseits vom Gewichthebergürtelumbau könntest du den Gürtel komplett selbst machen - Problem könnte sein an ein Stück Leder zu kommen das lang und breit genug ist.  Ich selbst hatte das Glück auf einem lokalen Mittelaltermarkt, wo es auch nen bisschen Kram für Bastler immer gibt, nen ca. 160x10cm langes Stück Leder für günstiges Geld zu bekommen. Alternativ zu solchen Glücksfunden könntest du vllt. mal gucken ob es bei dir lokal nen Lederhändler gibt, wo man so lange Stücke bekommt, dürfte aber vermutlich entsprechend kosten.

Wenn du nen Gürtel komplett selber machst hätteste da auch mehrere Möglichkeiten.  Du könntest nen Gürtel aus einem Stück machen, den verzieren und bearbeiten, etc.
Oder du könntest - wenn du zb nur kürzere Lederstücke findest - diese mit sowas ähnlichem wie D-Ringen verbinden (mir fällt grad der Name nicht ein... halt rechteckige Metalldinger, wie man se manchmal an Taschenhenkeln findet). Wäre insofern pratisch als daß du kein riesig langes Lederstück brauchst und du könntest Teile auswechseln, wenn se kaputt gehn, dir nichtmehr gefalln, etc. 
Bsp:

Oder du könntest - wenn du vllt. keinen ewig breiten Gürtel aus hartem Leder haben willst - dir quasi nen Untergürtel aus weicherem, flexibleren Leder machen, Gürtelschlaufen dran nähn und dann zwei, drei oder whatever wie viele "normale" Gürtel durch ziehn.  Bringt den Vorteil mit sich, daß du da zig Taschen und Beutel dran unterbringen kannst.
Bsp:

(Sorry für die wirklich wiiiinzigen Bilder, hab grad keine bessren gefunden)


Was die Gamaschen angeht - ok, Spaltleder is nich das gelbe vom Ei, aber viel mehr würd mich persönlich an denen störn, daß sie so penetrant schwarz sind. Da könnte man vielleicht einiges dran tun indem man dickere Lederbeschläge oder Metallbeschläge aufbringt. Je nachdem wie lang die Stulpen von den Teilen sind könnt man se vielleicht auch noch was verlängern, aufm Bild wirken se ja recht kurz. Oben ne Abgrenzung dran in andersfarbigem Leder oder (je nach Gusto/Hintergrund) raueres Fell wie Wildschwein, Ren, o.ä. könnt auch nochma dazu beitragen, daß die Beine kürzer und klumpiger wirken.
Außerdem würd ich mindestens vorn ne Kappe aus stärkerem Leder (oder sogar Metallbeschlagenem Leder, wenns sicher genug wäre) anbringen, weil es wirkt doch was "labbrig" - hinten an der Ferse ne verstärkte Kappe käme vllt. auch nicht schlecht.

Aber je nachdem wie viel du ändern müsstest an den Stulpen, bzw. wie viel Arbeitsaufwand und Geld du rein stecken wollen würdest, würde es sich fast schon anbieten gleich selber welche anzufertigen, falls du wirklich ne Menge abändern wollen würdest.
In meinem Gewandungsthread hier im Forum ist irgendwo ne grobe Mehr-oder-weniger-Step-by-Step ....Sache (ich will es nicht Anleitung nennen) wie mans angehn kann, wenn man sich selber Gamaschen baun will, vllt. bringt dir das ja irgendwas - richtige Tutorials dafür falln mir da jetzt ad hoc nicht ein, vllt. hat jm. anders da ja nen Tip für dich.



Allgemein zu Verzierungen : Concepts Arts und Kostüme zu den Zwergen aus den Hobbit Filmen sind an sich recht gut - da finden sich oft viele kleine Details, grad was Muster angeht. Über die Filme kann man sagen was man will, aber die Kostümabteilung hat echt was drauf. Deswegen würd ich das mal als Inspirationsquelle empfehlen. Ansonsten allgemein geometrische Muster, keltische Knoten, vllt. auch Blackwork-Stickereien - da sollte sich was finden lassen wenn man nach Verzierungen sucht.
All dwarfs have beards and wear up to twelve layers of clothing.
Gender is more or less optional.

Offline Thordal

  • Stammgast
  • ***
  • Beiträge: 22
Re: Thordals Gewandungsprobleme 1.0
« Antwort #3 am: Oktober 30, 2014, 08:22:37 Vormittag »
Ja danke für die Tipps bisher. Ja ich könnte mir überlegen die Gamaschen selbst zu machen, falls ich das überhaupt hinbekommen sollte.
Ich habe schon Muster reingebrannt, sieht man aber natürlich auf dem schwarz nicht.. und ja ich wollte sie auch noch mit Lederstücken (bekleben?)
Und ja die sind recht labrig... find die voll doof ^^, deshalb hatte ich sie bisher auch noch nicht auf ner Con an.
Purr schwarz will ich die auf jedenfall nicht.
Das mit dem Gürtel muss ich mir dann nochmal durch den Kopf gehen lassen...

Zu Tholin:
2 Gewichthebergürtel miteinander verbinden stell ich mir erstmal seltsam vor, aber muss nicht heißen dass es schlecht ist.
Kanns mir nur nicht richtig vorstellen.

zu Breena:
Dein zweiter Tipp klingt recht ansprechend.. das werde ich vielleicht mal ins Auge fassen.
Signatur

Offline Gragall Drachenhaut

  • Zwerg
  • Forums-Inventar
  • *
  • Beiträge: 176
  • Klan Steinfaust
Re: Thordals Gewandungsprobleme 1.0
« Antwort #4 am: Februar 25, 2015, 16:16:22 Nachmittag »
Ich hab meinen Gürtel komplett selber gemacht, für den Riemen hab ich mir ne ranze dicklederhaut Haut gekauft und den Riemen über die gesamte Länge rausgeschnitten. Eher war dann 13cmx145cm und da man so große Schnallen selten findet hab ich mir eine Buckel geschmiedet. Auf dem Foto erkennt man sie recht gut, es war zwar ein Haufen Arbeit lohnt sich aber meiner Meinung. Wenn du Tipps dazu brauchst sag bescheid

Der Vorteil wenn du dir den Riemen selber schneidest ist das er breiter sein kann als normal und du hast einiges an leder über mit dem du noch andere Sachen bauen kannst