Autor Thema: Fantasymetalle  (Gelesen 12435 mal)

Bail Bierkrieg

  • Gast
Re: Fantasymetalle
« Antwort #15 am: Juni 01, 2006, 16:14:45 Nachmittag »
ich bin auch vollkommen der meinung das man mit fantasymetallen eonfach noch das gewisse3 etwas obendrauf setzen kann was den umgang mit metallen bei zwergen angeht.

ich meinte aber nicht das ihr jetzt auch alle schön eure waffen weil ihr zwerge seit aus mithril sein lasssen sollt.
mir geht es genauso wie norvi wenn ich mithril sehe dan will ich da auch haben. und Alurüstungen sind eh kappes

@ nount ich habe NIE behauptet das du verlangt hast alles über metalle wissen zu wollen sondern wollte mit dieser aussage nur wiederspiegeln das ihr euch kein stück für die Arbeit die sich der junge gemacht hat bedankt habt sondern einzig und allein gesagt habt was er anstelle dessen hätte tun können bzw. jetzt noch tun könnte.
Und das finde ich hochgradig unfair weil es sicherlich nicht wenig zeit in anspruch genommen hat das zu schreiben und ich denke ein einfaches dankeschön oder lob ist da echt nicht zu viel verlangt. Ob ihr die sachen die in einem Forum stehen nutz ist ja etwas ganz anderes das schribt euch ja auch niemand vor.
Und ich weis zwar das es nicht so ist(zumindest gehe ich fest davon aus ;)) aber es hört sich halt irgendwie respektlos dem jungen gegenüber an :-\

Aber wir sollten hier keinen streit vom Zaun brechen sondern uns alle wieder lieb haben :-* ;D :-*

Xolkar Xorekson

  • Gast
Re: Fantasymetalle
« Antwort #16 am: Juni 01, 2006, 16:23:19 Nachmittag »
Edit: PN geschrieben und das einzige was ich zu diesem Thema noch zu sagen habe was allgemeingültigkeit besitzt:

Ãœberlegt vorher ob ihr angesprochen sein könntet. Ein allgemeiner Aufruf das Ganze aus einem anderen Blickwinkel zu sehen ist noch lange kein Angriff gegen den eigenen Standpunkt.
Genausowenig wie die Aufzählung an Beispielen als Kontra-Argumente kein Angriff gegen die eigene Meinung ist, sondern nur dazu anregen soll, seinen Standpunkt nochmals unter den gegeben Prämissen neu überdenken zu können.

Ansonsten ist mir das Interesse an diesem Thread gründlich verleidet worden. Danke auch
« Letzte Änderung: Juni 01, 2006, 16:31:44 Nachmittag von Xolkar Xorekson »

Nount

  • Gast
Re: Fantasymetalle
« Antwort #17 am: Juni 01, 2006, 20:46:13 Nachmittag »
@Xolkar: Mit DIR habe ich überhaupt nicht gesprochen.

Der Satz "Echt jetzt ist es zuviel verlangt sich damit zu beschäftigen?" ist eine Aufforderung (!), sich sehr wohl damit zu beschäftigen. Da ich nicht gewillt bin, mich damit zu beschäftigen, sehe ich das als Anmaßung.

Ebenso Bail:
Zitat
Und das ihr jetzt alle von Galder erwartet das er euch über alles was mit metall zu tun hat aufklärt finde ich schon ein bischen hochnäsig.
Es ist somit eine LÃœGE (!!), du habest nie verlangt, dass ich verlangt hätte, "alles über metalle wissen zu wollen". Denn ich bin ein Teil von "ihr alle". Wenn du das nicht meinst, dann schreib es auch nicht.

Ich finds ja mal wieder interessant - der Schreiber findet es völlig okay, dass nicht alle jubelnd um ihn herumspringen, aber andere sind total empört ... hey, wieso regt ihr euch eigentlich dadrüber auf? Dieses Phänomen läuft mir im Internet häufiger über den Weg

Ich habe lediglich meine Meinung kundgetan. Ich habe NICHT gesagt, "hey, Galder, warum schreibst du so ne Scheiße?". Er hat erwähnt, dass er sich die anderen Metalle spart und ich habe gesagt, dass ich die anderen Metalle interessanter gefunden hätte. Ist das jetzt irgendwie verwerflich?
Ich bin nicht verpflichtet, mich für nicht von mir geforderte Dinge bei anderen zu bedanken. Wenn ich ein Schnittmuster irgendwo hinstelle und mir jemand sagt, dass er lieber ein anderes gehabt hätte, motz ich auch nicht rum. Dann ist es eben nicht für ALLE nützlich. Und? Wo ist das Problem?

dayvs GE-ve
Stefanie

Koboldschläger

  • Gast
Re: Fantasymetalle
« Antwort #18 am: Juni 01, 2006, 22:47:53 Nachmittag »
Also jetzt schalte ich mich ein:

Fantasymetalle sind in Ordnung es sind halt Metalle mit denen sich die Hälfte der Menschen, Elben und andere NICHT ,Ich betone extra "Nicht", weil eigentlich nur hohe Schmiedemeister sich damit, auskennen und wir als Zwerge sind die besten Schmiedemeister (Meiner Meinung nach) die es gibt, die anderen Metalle kennen die Menschen und die anderen Rassen das auch vollkommen in Ordnung, aber das man sich Aufregen muss weil endlich jemand was darüber geschrieben hat finde ich ziemlich fürn After. Ich finde es auch in Ordnung das man sagt das man nichts über sie wissen muss, wann trifft man schon einen Mensch, Elb oder irgend eine andere Rasse die eins von diesen Metallen Besitz???

ES IST HINTERGRUND WISSEN

DAS IST KEIN ANGRIFF AUF IRGENDEINE PERSON

Damon, Novice des Tempus

  • Gast
Re: Fantasymetalle
« Antwort #19 am: Juni 01, 2006, 22:52:20 Nachmittag »
Seufts, es geht mich zwar wirklich nichts an, aber ich muss sagen, dass ich es sehr traurig finde, was ich hier lesen muss. Statt einer Erweiterrung von Galders Ausführungen(Die ich übrigens für sehr gelungen halte), lese ich nun absolut lächerliche Streitigkeiten, darüber wer was angeblich gemeint hat und ob Galder nicht vieleicht besser was anderes dahingeschrieben hätte. Leute, dass ist lachhaft und Kindergartennivou. Von euch Zwergen hätte ich das nicht erwartet.

Was Nount angeht, so bitte ich dich darum dich jetztmal zu beruhigen und über deine Posts etwas nachzudenken. Du machst dich sonst hier vor allen zum Affen.

Und dass das lachhaft ist, müsste dir eigentlich auch selber auffallen:

[
Ebenso Bail:
Zitat
Und das ihr jetzt alle von Galder erwartet das er euch über alles was mit metall zu tun hat aufklärt finde ich schon ein bischen hochnäsig.
Es ist somit eine LÃœGE (!!), du habest nie verlangt, dass ich verlangt hätte, "alles über metalle wissen zu wollen". Denn ich bin ein Teil von "ihr alle". Wenn du das nicht meinst, dann schreib es auch nicht.


Gromfaust

  • Gast
Re: Fantasymetalle
« Antwort #20 am: Juni 02, 2006, 00:27:42 Vormittag »
TWG TREATH SCHLIESSEN BITTE SCHNELL
FÃœHRT ZU NIX

Xolkar Xorekson

  • Gast
Re: Fantasymetalle
« Antwort #21 am: Juni 02, 2006, 07:42:47 Vormittag »
Bevor er geschlossen wird:

Ich bitte Nount um Verzeihung. Ich hab in mener PN auch Sachen geschrieben, die nicht unbedingt... nett waren sich allerdings auf die anscheinende aggressive Art ihres Postings bezogen hat. Ich hatte den Eindruck auch mir vorwerfen zu wollen dich beleidigt zu haben da du auf meinen Thread mit dem New Age Zeugs direkten Bezug genommen hast.

Was in diesem Thread vorgefallen ist, war unglücklich und sollte sich nach Möglichkeit nicht wiederholen, da sich hier sehr gut zeigt, wie leicht im Internet etwas mißinterpretiert werden kann.

Wie schon gesagt: Es tut mir leid

@Tempus: Das hat weniger mit den Charakteren zu tun die wir verkörpern, als damit das wir alle Menschen sind und wenn jemand, jemand anderem ungewollt auf die Füße steigt und dieser dann gewollt zurücktritt.. naja, das schaukelt sich halt leider hoch, in einer persönlichen Diskussion wäre das nicht passiert.

Ich schlage vor, wir sagen da jetzt ganz schnell "Schwamm drüber" und sehen dies als Musterbeispiel der Mißinterpretation bevor hier noch mehr böses Blut fliesst, was keiner von uns haben möchte.
« Letzte Änderung: Juni 02, 2006, 07:47:49 Vormittag von Xolkar Xorekson »

Nount

  • Gast
Re: Fantasymetalle
« Antwort #22 am: Juni 02, 2006, 08:20:57 Vormittag »
@Xolkar: Ist ok. Man wirft mir auch im OT häufiger vor, dass ich oft zu übergangslos von einem Thema zum anderen wechsle ... :-X Demnächst mache ich große dicke Striche zwischen getrennte Aussagen :D

@Damon: Es geht nicht ums "gemeinsein", sondern darum, wie man sich ausdrückt. Wer zu stark verallgemeinert ("ihr alle tut ja immer nur das und das, das finde ich scheiße von euch") darf sich auch nicht wundern, wenn sich dann jemand angepisst fühlt. Ich finde meine Beiträge nicht aggressiv. Der zweite war vielleicht _etwas_ unfreundlicher, aber das liegt daran, dass ich Lügen auf den Tod nicht ausstehen kann.
Im Internet wird generell oftmals viel zu lasch mit Sprache umgegangen. Das führt dann eben zu Missverständnissen - aber die von mir zitierten Aussagen waren eben unmissverständlich, und Bails sogar unmissverständlich beleidigend gegen "uns alle". Das finde ich nicht toll, und da hilft auch keins "aber ich meinte doch was ganz anderes".

@Koboldschläger: Ich wiederhole: Ich habe mich NICHT darüber aufgeregt, dass Galder etwas zum besagten Thema geschrieben hat. Ich habe gesagt, dass mir etwas anderes lieber gewesen wäre, woraufhin ich aufgefordert wurde, mich doch gefälligst damit zu beschäftigen. Nichts weiter. Also tut jetzt BITTE nicht so, als hätte ich mich hier über Galders Ausführungen aufgeregt, das ist nämlich nicht der Fall. Danke.

Wir können übrigens gerne zum Thema zurück. "Thread schließen" finde ich albern.

dayvs GE-ve
Stefanie

« Letzte Änderung: Juni 02, 2006, 08:24:18 Vormittag von Nount »

Crimm

  • Gast
Re: Fantasymetalle
« Antwort #23 am: Juni 02, 2006, 08:56:48 Vormittag »
Also fangen wir mal an mit den natürlichen Vorkommen:

Gold:

schön anzusehen. für manchen wertvoll und für den anderen wertlos.
Zum schmieden für Rüstungen und Waffen völlig ungeeignet da viel zu weich.
Für Intarsienarbeiten ist es aber geradezu prädestiniert.

Kupfer:

Für Waffen uneeignet da es sehr schnell brechen kann bei zu einseitiger Belastung.
Für einfache Rüstungen welche nicht lange halten sollen ist es auch eine einfache Alternative.


Bail Bierkrieg

  • Gast
Re: Fantasymetalle
« Antwort #24 am: Juni 02, 2006, 10:26:04 Vormittag »
Ich wollte auch nochmal meinen senf dazugeben bevor wir zurückkehren.
Wenn sich jemand beleidigt gefühlt hat durch meine aussagen dan tut mir das sehr leid und es ist in keinsterweise als ernst zu nehmen. Weiterhin tut es mir leid das ich massgeblich dazubeigetragen habe das dieses Thema so unglücklich aus den rudern gelaufen ist. :'(

@nount es tut mir auch leid wenn ich dich da irgendwie angestachelt (oder wie man es auch immer nennen will)habe ich will dir selbstverständlich nix böses. es war halt wieder ein optimales beisüpiel dafür wie man im internet sich gegenseitig fehlinterpretieren und missvertshen kann.
Was die sache mit der angeblichen Lüge angeht. Es war nichts weiter als eine(ich nenne es mal) stilistische übertreibung die meinen meinung zudiesem fall unterstreichen sollte. cih glaube in jedem normalen gespräch wäre das auch so rübergekommen und es wäre niei soweit gekommen

so und jetzt können wir vielleicht ja wieder zum thema zurück keheren :-\ :-*

Ich hab euch doch alle lieb und wir wollen uns doch eh alle nichts böses lasst uns soetwas nie wieder vorkommen.
Ich werde meinen teild dazu beitragen...versprochen ;)

Koboldschläger

  • Gast
Re: Fantasymetalle
« Antwort #25 am: Juni 02, 2006, 10:57:58 Vormittag »
Also es sind zwar keine Metalle aber ich finde das gehört auch hier rein:

Diamant
Besondere Merkmale: Härteste Edelstein den es gibt

Korund
Besondere Merkmale: Seltene Edelsteine

Turmalin
Besondere Merkmale: Bei erhitzung zieht es die Asche an in der der Stein erhitz wurde an

Bei fragen zu den anderen Steine die es gibt (Edelsteine) bitte per PM an mich stellen!!!

@nount ich bitte mich nicht falsch zu verstehen was ich geschrieben habe!!!!

Offline Dakur Graustein

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2990
  • Zwergenheim-Orga Berater Forums-Admin
    • Das Portal
Re: Fantasymetalle
« Antwort #26 am: Juni 02, 2006, 16:05:36 Nachmittag »
Möff....könnt Ihr bitte mal aufhören hier den Streit LowFantasy vs HihgFantasy auszutragen. JEDER Hintergrund ist so gut wie jeder andere. Der eine Mg LowFantasy und findet phantastische Materialien unwichtig, aber sie für alle als Müll zu bezeichnen ist schlicht unfair und falsch. Es mag ja sein, daß man niemals mit nem Mithrilkettenhemd auf nem Con rumrennen wird, aber als Zwerg aus einer Welt in der diese Metalle existieren sollte ich doch darüber bewscheid wissen oder? Alles andere wäre wohl deutlich unlogischer. Wenn der eigene Charakter aus einem LowFantasy Hintergrund stammt, ist das ja in Ordnung und man wird diese Information für seinen Charakter niemals brauchen um ihn gut darzustellen, aber dieses Forum soll für alle Zwerge sein, egal ob LowFantasy oder HighFantasy, ob DKWDDK oder Regelwerk, ob MittelerdeCampagne oder sonsteine, darum bitte ich Euch um ein bischen mehr Toleranz in alle Richtungen und daran zu denken wie schnell ein scheinbar harmloses Wort ein Forum in den Krieg stürzen kann ;).

Jeder hat seinen Geschmack und kein Geschmack ist besser als der andere. Und ganz nebenbei, ein Mithrilkettenhemd ist nun recht simpel darzustellen (auch wenn ich selbst nicht besonders meg, es sei denn es ist im Spiel verdient). Einfach aus einer aluminium Metzgerschürze ein Hemd Bossln. Es ist leicht feinmaschig und besonder silbrig. Danke für die Info´s an den Threadersteller und fallsch wer meint, er hätte lieber reale Info´s dem steht es frei das Forum mit einem solchen Post zu bereichern :).
Bis denn
Dakur

Goimdal Schwarzbart

  • Gast
Re: Fantasymetalle
« Antwort #27 am: Juni 02, 2006, 18:42:14 Nachmittag »
Amen! 100% agree!

Gilmor

  • Gast
Re: Fantasymetalle
« Antwort #28 am: Juni 04, 2006, 16:47:05 Nachmittag »
@TWG:  Zustimmung

Kirasut

  • Gast
Re: Fantasymetalle
« Antwort #29 am: Juli 16, 2006, 20:13:08 Nachmittag »
Habe irgendwann bei ner SL Runenschmieden durchgekriegt, als Fähigkeit durch Spezielle Legierungen und eingravierte Runen quasimagische Effekte zu erzeugen. Eine Art eingescmiedete Wunder sozusagen.

Dazu nutze ich die Fantasymetalle (zum Beispiel die von "die Zwerge").
Beispiel: Effekt hundert Punkte Mana absorbieren. Das Schmiedestück (sinnvoll ist eine Rüstung  ;) )  wird mit mit zwei speziellen Runen versehen, die aus einer Gold-Mithril-Mischung vergossen wurden, und anschließend mit einer Vraccassiumlegierung überzogen. Danach muss es von einem Priester einer zwergischen Gottheit (Mahal) geweiht werden und 3 Stunden im Mondlicht liegen. => Die ersten hundert Manapunkte (z.B. 3 Feuerbälle oder so) die auf die Rüstung treffen bringen die Runen zum aufblitzen. Danach ist sie zunächst eine normale Rüstung, bis sie wieder von einem Zwergenpriester Mahal geweiht wurde und drei Stunden im Mondlicht lag und dadurch wiederum 100 MP absorbieren kann.

Ich stimme zu, dass eine reine Mithrilwaffe /-rüstung eine absolute Rarität sind undvermutlich auch sehr begehrt, im übrigen ist es außer mit Alupanzer nicht darzustellen... Legierungen und sonstige Einwirkungen mit (Fantasy-)Edelmetallen sind aber leicht darzustellen.

Weitere Spielideen mit Metallen:
Gold hat wie die meisten anderen Metalle einen spezifischen Eigengeruch (für Zwerge) zum Beispiel riecht Gold leicht säuerlich ähnlich wie Kupfer...

Tionium hat die Eigenschaft sich beim Erhitzen sehr strk auszudehnen, weshalb Äxte, die mit Tioniumbändern am Schaft befestigt wurden sehr stabil sind...

usw.