Autor Thema: Wald in der Nähe der Binge  (Gelesen 19958 mal)

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #30 am: Juli 04, 2011, 08:33:06 Vormittag »
"Darüber denken wir nach, wenn wir fündig geworden sind."
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #31 am: Juli 04, 2011, 17:23:18 Nachmittag »
Nun, so blieb also nur das Suchen. Aber Ragna hatte ja Recht. Den Kopf verstauten sie sicher, dann ging es los. Durch Buschwerk, den Boden absuchend.
Wenn man denkt, das es doch leicht sein müsste einen Zwergen zu finden, so kann man sich doch gewaltig täuschen.
"Ich hoffe wirklich wir finden ihn noch. Und zwar.. so unversehrt wie möglich. Und ich hoffe.. wir finden heraus wer es war. Beim großen Raben, dieser Jemand
wird es noch bereuen!"
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #32 am: Juli 04, 2011, 18:53:48 Nachmittag »
Ragna nickte zustimmend. "Ich habe meinen Hammer in der Binge, aber ich werd ihn holen und dann werden wir den Schuft finden und ihn zu Kleinholz verarbeiten, das verspreche ich dir. Bei Vraccas! Wo sollen wir denn noch suchen?"
Sie spähte erneut unter einen dichten Busch und fischte einen Stiefel hervor. "Ähm, Ea? Könnte der.....?"
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #33 am: Juli 04, 2011, 18:58:40 Nachmittag »
Ganz langsam nickte Eadon.
Ja, das war ein Stiefel von ihm. Vor Wut verfinsterte sich ihre Miene weiter, und sie begann schneller zu suchen.
Ungeachtet darauf, ob nicht etwas in der Nähe sein könnte.
Sie blickte zwischen eine dicke Wurzel und einen Busch, und zog die lange Axt des Zwergen hervor. Sie hatte ihn wohl nicht
retten können.
Ein paar Scharten waren auf dem sonst so gut gepflegten Gegenstand zu sehen.
"Nicht normal für ihn. Ich glaube fast, es waren zuviele. Zuviele von was auch immer."
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #34 am: Juli 04, 2011, 19:06:50 Nachmittag »
Ragna kratzte sich hinter dem Ohr, schob Spotz wieder auf ihre Schulter und schüttelte den Kopf. "Was hinterlässt denn solche Scharten? Naja, ein Cousinvon mir hat mal, aber nur versehentlich, seine Axt auf Kieselchens Fuß fallen lassen und dann war im Axtblatt eine Schramme. Aber nach einem Kampfmit einem Golem sieht es hier nicht aus. Außerdem würde ein Golem nie jemandem... na, du weißt schon."
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #35 am: Juli 04, 2011, 19:09:34 Nachmittag »
"Ja. Ich glaube, das muss etwas.. ganz scharfes gewesen sein. Zwergenäxte.. halten doch sonst einiges aus oder?"
Verwirrt blickte sie noch immer die Axt an. Dann suchten ihre Augen wieder den Boden ab. "Meinst du, man muss sehr stark sein
für solche... Verunstaltungen? Oder meinst du es reicht eine gewisse Flinkheit und.. schärfe einer anderen Waffe?"
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #36 am: Juli 04, 2011, 19:16:23 Nachmittag »
Erstaunt blickte Ragna die Freundin an. "Ähm, weiß nicht. Bisher halten sich meine Erfahrungen mit Köpfen und Äxten sehr in Grenzen! Bei uns zuhause gibt es, jedenfalls zur Zeit, keinen Krieg und ich kann mich an keine großen Kampfhandlungen erinnern. Aber ich glaube schon, dass es mehr als nur ein Schwert braucht, um eine Zwergenaxt dermaßen zu verunstalten. Allerdings ist ein Zwergenhals auch nicht stabilerals ein Menschenhals. Dafür bräuchte es nur viel Schwung und eine scharfe Klinge. Wie diese.... Axt." erklärte sie und warf einen unsicheren Blick auf die Waffe in Eadons Hand.
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #37 am: Juli 04, 2011, 19:34:55 Nachmittag »
Eadons Blick fiel auf die Axt.
"Aber dann müsste doch daran, oder wenigstens am Schaft wo das Leder ist, Blut kleben oder? Und ich.. sehe keines. Zum Glück einerseits. Andererseits wüssten wir dann wenigstens.. womit es wirklich war."
Sie ging in Gedanken alles mögliche durch. "Gibt es Völker die besonders leichte, aber scharfe Waffen schmieden können die trotzdem sehr bruchfest sind? Ach verdammt nochmal, wo sind Schmiede oder ein Priester wenn man sie braucht?"
Es wurmte sie, das man nicht jetzt schon ein Gebet für seinen Geist sprechen konnte. Zur Sicherheit zumindest.
"Hoffentlich geht er nicht um."
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #38 am: Juli 04, 2011, 19:55:09 Nachmittag »
"Wer geht um?" fragte Ragna und drehte sich um.
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #39 am: Juli 04, 2011, 19:59:38 Nachmittag »
"Gesiter" hauchte Eadon.
"Die Helute sprechen für jeden Verstorbenen, egal wie, ein Gebet wenn er nicht gleich bestattet werden kann. Vorallem, wenn er eines gewaltsamen
Todes starb. Sie glauben, das die Geister so auch versuchen ihren Körper wiederzufinden aus dem sie gewaltsam gerissen wurden, und versuchen
ihre Mörder zu finden. Oder jemanden, der sie für sie findet."
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #40 am: Juli 04, 2011, 20:41:15 Nachmittag »
"Geister? Naja, dannwerdenwir diesem Geist eben helfen, wieder da zu landen,wo er hingehört."
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #41 am: Juli 04, 2011, 20:42:46 Nachmittag »
"In Ordnung" meinte Eadon, nahm die Axt mit beidne Händen und hockte sich auf den Waldboden.
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #42 am: Juli 04, 2011, 21:25:34 Nachmittag »
Jetzt war Ragna völlig verwirrt. "Ähm? Ea? Was machst du da?"
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #43 am: Juli 04, 2011, 21:30:31 Nachmittag »
"Beten" antwortete diese.
"Für seinen Geist, und das wir den Rest von Gambalus finden."
Eadon griff in die Erde, die hier im Wald fast schwarz war, und rieb sich damit das Gesicht ein.
In Ermangelung der passenden Gewandung musste dies halt ersteinmal helfen.
Dann holte sie sich ihre Rabenfeder hervor und nahm diese fest in die Hand.
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #44 am: Juli 04, 2011, 21:40:09 Nachmittag »
Ragna war noch immer etwas verwirrt. Doch wieder kamen ihr die Wort ihres Großvaters in den Sinn: "Ragi, es gibt viele Möglichkeiten, zum großen Schmied oder zu anderen Göttern zu beten. Lerne immer etwas neues und verachte keine fremden Religionen."
Sie zuckte mit den Schultern und setzte sich neben Eadon. "Das mit der Erde lass ich mal. Am Ende verärgere ich noch irgendeine Gottheit." dachte sie und hielt Spotz davon ab, sich die Feder aus Eadons Hand zu mopsen. "Psst! Lass das! Wir machen Religion." zischte sie dem kleinen Drachen zu.
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!