Autor Thema: Wald in der Nähe der Binge  (Gelesen 19917 mal)

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Wald in der Nähe der Binge
« am: Juni 28, 2011, 11:14:10 Vormittag »
Ein dichtes Gewirr von Bäumen und Büschen, nur vereinzelt durchzogen von schmalen Wegen, erstreckt sich bis fast zum Meer. Nur selten verirrt sich ein Wanderer hierher, denn etwas unheimliches lauert zwischen den Stämmen der uralten Eichen, Buchen und Tannen.
Und trotzdem werden vereinzelte Wege öfter genutzt, da sie schneller zur Küste führen als der Weg am Wald entlang und um ihn herum.


Ragna lief Eadon nach, die zielstrebig auf den Waldrand zulief. "Sag mal, weißt du, wo genau wir hinmüssen?" fragte Ragna die Freundin, als sie sie endlich eingeholt hatte.
« Letzte Änderung: November 15, 2011, 20:36:24 Nachmittag von Boindil Eisenklinge »
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #1 am: Juni 28, 2011, 12:17:11 Nachmittag »
Ein schabendes Geräusch erklang und störte kurz die Stille des Waldes. Kurz danach Flügelschlagen, und Korax hatte sich in die Lüfte erhoben.
"So, wir sind draußen. Tut irgendwie mal gut."
Sie drehte sich zu Ragna hin und half ihr aus der Tür herauszukommen. Es wunderte Eadon das die Zwerge gerade diese so ungünstig gebaut hatten. Ob sie damit Zwerginnen daran hindern wollten
einfach zu entfleuchen?
"Ich frage mich, ob wir nicht sogar schon das passende Schiff finden werden. Oder zumindest Ramon."
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #2 am: Juni 28, 2011, 12:21:09 Nachmittag »
Ragna warf einen beunruhigten Blick hinauf zu den hohen Bäumen. Zuhause waren die Wälder die Heimat der Elfen und bisher war sie nur ein einziges Mal in einem solchen gewesen. Und war dort prompt an einen hochmütigen, arrgoganten Elf geraten, der ihr gedroht hatte, sie einen Kopf kürzer zu machen.
Ragna seufzte. "Vielleicht hätten wir jemanden mitnehmen sollen. Einer, der besser mit einer Waffe umgehen kann als wir beide. Wer weiß, was da drin alles haust." murmelte sie und wies mit der Hand auf den Waldrand.
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #3 am: Juni 28, 2011, 12:25:04 Nachmittag »
Die Zwergin versuchte Ragna beruhigend anzulächeln.
"Du, ich bin schon durch viele Wälder gewandert. Und?! Ich lebe noch. Sehr gut sogar.
Außerdem, wer sagt das wir uns nicht zu wehren wissen? Spotz ist nicht ungefährlich, Korax kann sauer werden, Zusel auch, und von uns ganz
zu schweigen. Wäre doch gelacht."
Sie schlug ihr mit einer Hand auf die Schulter und blinzelte gut gelaunt hinauf zu den Wipfeln der Bäume.
"Außerdem, der große Rabe wacht sicher auch über dich. Wir sind ja schließlich gemeinsam unterwegs."
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #4 am: Juni 28, 2011, 12:28:42 Nachmittag »
"Möge Vraccas deine Wort hören." seufzte Ragna, öffnete den Sack, setzte sich Spotz auf die eine Schulter und warf sich den Beutel über die andere. "Ok. Dann mal los. Je eher wir losgehen, desto schneller sind wir durch."
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #5 am: Juni 28, 2011, 12:31:00 Nachmittag »
Vraccas. Irgendwann musste sie endlich mal jemand über all die Götter die die Zwerge wohl hatten aufklären. Vraccas, Moradin, der große Schmied. So viele, das verwirrte die Zwergin doch.
"Ja, aber zu schnell auch nicht. Sonst dürfen wir uns gleich verarzten. Denk an Brombeerranken und Himmbeerranken. Die schlängeln sich gern am Boden lang und werden so
zu Stolperfallen. Und das muss ja nicht sein."
Sie blickte wieder kurz nach oben und suchte Korax. Meistens gestaltete es sich so, das er sie immer ein wenig umkreiste, und dann etwas voranflog, so das man ihm folgen konnte.
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #6 am: Juni 28, 2011, 12:34:07 Nachmittag »
Ragna lächelte. "Du kennst dich mit Göttern nicht so aus, was?"
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #7 am: Juni 28, 2011, 12:35:53 Nachmittag »
Eadon schüttelte den Kopf. Ragna hatte einen guten Riecher was das anging.
"Nein. Wir glauben halt nur an den großen Raben. Bis jetzt hat es mir aber auch noch nie geschadet."
Die Zwergin schritt gemächlich neben Ragna her.
Der Wald duftete. Der Geruch nach Moos und Pilzen lag in der Luft. Ab und an hörte man einen Eichelhäher keckern,
und das Sonnenlicht malte goldene Flecken auf den Waldboden.
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #8 am: Juni 28, 2011, 12:47:50 Nachmittag »
"Soo gut kenn ich mich da auch nicht aus. Ich kenne Vraccas. Viele nennen ihn auch den großen Schmied. Und ich kenne Valaya, die Göttin der Heilkunst. Von der hat mein Urgroßonkel Norvi immer erzählt. Ich denke, das reicht. Kennst du den Weg zur Küste?"
« Letzte Änderung: Juli 05, 2011, 11:30:53 Vormittag von Ragna »
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #9 am: Juni 29, 2011, 22:00:22 Nachmittag »
Mit großen Lauschern hörte Eadon zu was Ragna für Götter aufzählte. Wieso hatten sie nur so viele?
Reichte einer nicht? Nun, wieder einmal eine Frage für Später.

"Nun, auskennen tu ICH mich nicht. Aber schau, Korax hat uns nicht nur einmal geholfen. Oder halt mir. Außerdem... ich vertraue dem Großen Raben."
Und schon marschierte Eadon einfach munter drauf los.
"Und irgendwann endet jeder Wald einmal, und man findet einen Weg. Nur nicht, wenn man stehen bleibt."
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #10 am: Juni 30, 2011, 08:34:21 Vormittag »
Ragna seufzte, hinderte Spotz daran, ihr Ohrläppchen zu fressen und folgte Eadon tiefer in den Wald.

Das Gebüsch am Wegesrand wurde dichter, die Stämme der Bäume dicker und der Weg, der zunächst gut vier Schritt breit gewesen war, wurde immer schmäler. Brombeerranken krallten sich in Mantelsäume, Brennesseln strichen über Handrücken und hinterließen juckende Quaddeln.
Ragna schimpfte leise und riss sich bei dem Versuch, eine widerspenstige Ranke aus ihrem Rock zu entfernen, erneut den Schnitt am Daumen auf. "Oh verdammt! Nicht shcon wieder!" fluchte sie und steckte den blutenden Daumen in den Mund. "If haffe Walk."
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #11 am: Juni 30, 2011, 11:24:09 Vormittag »
Bedauernd blickte die Zwergin auf Ragna. "Hm, wir haben jetzt glaube ich nichts so dabei oder? Aber ich habe Stoffe dabei, die sind sauber."
Sie legte einen der Beutel die sie noch bei sich trug ab, kramte einen kleineren Stoffetzen heraus und riss daraus einen längeren Verband.
"Gib mir deine Hand, dann binden wir den Daumen wieder ein."
Sie hielt der Zwergin den Stoffstreifen auffordern hin, so das sie bald angangen könnte mit verbinden.
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #12 am: Juni 30, 2011, 11:33:17 Vormittag »
Mit zusammengezoegen Augenbrauen hielt Ragna eadon ihren Daumen hin und trat wütend nach der hinterhältigen Brommbeerranke. "Wenn mir nochmla eine von euch zu nahe kommt, verfüttere ich euch an Spotz!" drohte sie der Ranke.
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #13 am: Juni 30, 2011, 11:40:26 Vormittag »
Sachte begann Eadon die Wunde zu umwickeln und den Verband dann festzubinden.

"So, bis wir was besseres finden dürfte es helfen."
Sie blickte auf den Boden und bückte sich. "Wenn die Ranken auch doof sind, so sind ihre Früchte lecker."
Und mit diesen Worten hielt sie ihr eine saftig rote Himmbeere unter die Nase. Die andere schob sie sich selber in den Mund.
"Mich wundert es ein wenig. Es ist so ruig geworden. Vorhin hat man noch so viel gehört. Eichelhäher, Amseln und andere
Flattertierchen. Aber nun....."
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Wald in der Nähe der Binge
« Antwort #14 am: Juni 30, 2011, 12:05:01 Nachmittag »
Ragna nahm die Beere entgegen. "Hmm, lecker. So was gibt es bei uns.... hey! Wo willst du denn hin?" Mit einem Satz hechtete sie Spotz nach, der sich mit kleinen Trippelschritten eben in ein Gebüsch schlagen wollte. Sie packte den kleinen Drachen am Schwanz und zog ihn wieder aus den Himbeersträuchern. "Was ist denn in dich gefahren? Du kannst doch nicht einfach abhauen. Was ist denn los?"

Der kleine Drache schnaubte und grummelte und zappelte und ließ sich nur mit Mühe bändigen. Verwirrt schüttelte Ragna den Kopf, klammte sich den zappelnden Spotz unter den Arm und wandte sich wieder an eadon. "Was hat er bloß"
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!