Autor Thema: Am Tor der Binge  (Gelesen 14604 mal)

Offline Botschafter Arwain

  • Nichtzwerg
  • Forums-Inventar
  • *
  • Beiträge: 263
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #75 am: August 24, 2011, 18:45:01 Nachmittag »
"ja aber heee!"

OT: ähm wir haben ein kleines Problem. Wir sind IT ja schon in der Taverne oder? Dann würden wir uns doch selbst begegnen.

« Letzte Änderung: August 24, 2011, 18:50:43 Nachmittag von Botschafter Arwain »
Hey was soll ich mit der Axt? Nein was soll das wohin zerrt ihr mich? Nicht nach vorne da ist es viel zu laut!!!!

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #76 am: August 25, 2011, 08:54:06 Vormittag »
Völlig erstaunt starrte Ragna den davonziehenden Zwergen nach. "Wie kann denn ein einzelnes Langbein nur so viel Staub aufwirbeln?" fragte sie Korax, der noch immer auf ihrer Schulter hockte.
Der krächzte nur leise. "Na, dann wollen wir mal rein, bevor die wieder die Tür zumachen und gucken wir mal, ob es in der Taverne nicht etwas zu essen gibt." brummte sie weiter und schlüpfte rasch durch das Tor, bevor es sich mit einem Knarren hinter ihr schloss.
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Boindrak Skaruldor

  • Zwergenwache
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 805
  • Klan Steinfaust
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #77 am: Oktober 20, 2011, 19:41:38 Nachmittag »
Als Schobazosch Donnerhall am Tor mit Dakur Graustein ankam und ihn die Wachen sahen standen sie sofort wieder stram da sie ihn ja kannten und er immer sehr viel Disziplin verlangte.

So mein Freund nu wird es Zeit dir eine gute Reise zu Wünschen dann schaute er sich die begleiter von Dakur noch mal an und sagte dann zu ihnen das ihr ihn sicher zu neuen Binge bringt.
Erhören den Ruf, einer für alle
Niemals ergebend, mit Ruhm werden wir fallen
Brüder versammelt euch, lasst uns aufstehen und kämpfen
erfüllend unser Schicksal erhören wir den Ruf

Leibwächter des ehrwürdigen Oberhaupts Gomgar

Offline Dakur Graustein

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2987
  • Zwergenheim-Orga Berater Forums-Admin
    • Das Portal
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #78 am: Oktober 20, 2011, 19:47:23 Nachmittag »
Dakur winkte nochmal allen zum Abschied und machte sich dann auf die lange und beschwerliche Reise, die leider auch eine Seefahrt mit einschloss, was er zwar garnicht leiden mochte, aber was nicht zu verhindern war.
Bis denn
Dakur

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #79 am: Januar 13, 2012, 19:59:47 Nachmittag »
Als Rugesch hörte, wie Schobazosch aus der Halle brüllte, drehte er sich um, starrte einige Sekunden auf das himmelblaue Stück Stoff in der Had des alten Zwerges und fing schallend an zu lachen.
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #80 am: Januar 13, 2012, 20:02:02 Nachmittag »
Mareschka die mit dem Wagen herausgefahren kam, blickte sich zwar nicht um, rief aber Rugesch zu: "Was ist? Du lachst, als wenn es etwas ganz besonderes geben würde?"

Dicht gefolgt folgten ihr drei Zwergenhirten mit ihren Tieren, die auch zu lachen begannen. Man hörte deutlich, das sie mehr als erheitert waren.
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Botschafter Arwain

  • Nichtzwerg
  • Forums-Inventar
  • *
  • Beiträge: 263
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #81 am: Januar 13, 2012, 20:38:33 Nachmittag »
Arwain drehte sich um als Schobazosch nach ihm rief. Es dauerte einige lange Sekunden bis er erkannt hatte was der Zwerg in dem Händen hielt. So schnell er könnte rannte Arwain auf Schobazosch zu und wand ihm das Kleidungsstück aus der Hand. Mit Hochrotem Kopf und einem übertriebenem lächeln sagte er: "Viiiiiiiiielen dank füüür deiiinää Aufmerksamkeit"*wenn blicke töten könnten*Anschließend straffte er seine Schultern, in dem Versuch seine gebliebene Würde zu wahren und ging mit erhobenem Kopf auf die gagckerne Karawane zu.
Hey was soll ich mit der Axt? Nein was soll das wohin zerrt ihr mich? Nicht nach vorne da ist es viel zu laut!!!!

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #82 am: Januar 14, 2012, 15:43:13 Nachmittag »
Obwohl er immernoch lachte, musste Rugesch zugeben, dass der Botschafter immer wieder allen Respekt verdiente. Eagl, was ihm zustieß - er ließ sich nicht unterkriegen. Ganz im Gegenteil zu vielen anderen Langen, die mit dem, oft derben, Humor nicht umgehen konnten und schon nach kürzester Zeit wieder die Binge verließen, war Arwain geblieben und wagte nun auch eine gemeinsame Reise. Rugesch grinste, doch es lag eine gewisse Anerkennung darin.
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #83 am: Januar 14, 2012, 17:00:52 Nachmittag »
Mareschka blickte nun doch leicht um, dem Botschafter entgegen. "Wollt ihr aufsteigen? Ich könnte mir denken, das einen so langen Marsch die Füße nicht immer gewohnt sind."
Sie wartete, was er wohl dazu sagen würde, und ließ die Zügel locker hängen.
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Boindrak Skaruldor

  • Zwergenwache
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 805
  • Klan Steinfaust
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #84 am: Januar 15, 2012, 02:58:51 Vormittag »
Schobazosch trat aus dem Tor und 3 Zwerge folgten ihm als alle draußen waren schlossen sie das Grosse Tor hintersich.
Dann brachetn  die 3 Zwerge runde Kugeln am Tor an und verbanden sie alle mit einer Zündschnurr dann gingen sie hinter einpaar Felsen in Deckung bis auf Schobazosch der trat an die Zündschnurr und Zündete sie an dann ging er auch in Deckung.
Kurtze zeit später machte es einen Rums der ein Grollen auslöste und der Eingang der Binge wurde unter Tonnen von Geröll und Schutt begraben es folgten noch ein Paar das der Boden wackelte dann war alles vorbei.
Erhören den Ruf, einer für alle
Niemals ergebend, mit Ruhm werden wir fallen
Brüder versammelt euch, lasst uns aufstehen und kämpfen
erfüllend unser Schicksal erhören wir den Ruf

Leibwächter des ehrwürdigen Oberhaupts Gomgar

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #85 am: Januar 15, 2012, 12:06:43 Nachmittag »
Als der Staub sich legte, war vom Eingang nichts mehr zu sehen. Wo sich früher das große Tor befunden hatte, türmten sich nun Steine und Geröll - es sah aus, als wäre hier eine Steinlawine heruntergekommen.
Rugesch nickte anerkennend. "Gute Arbeit! Niemand kann erkennen, dass hier mal eine Binge war. In kurzer Zeit wird Moor wachsen und niemand, auch keiner, der den Standort kennt, wird mehr den Eingang jemals wieder finden." Dann wandte er sich an die anderen. "Lasst uns losgehen. Die Reise ist lang und hierkönnen wir nichts mehr tun."
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Botschafter Arwain

  • Nichtzwerg
  • Forums-Inventar
  • *
  • Beiträge: 263
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #86 am: Januar 15, 2012, 16:31:31 Nachmittag »
Arwain klopfte sich den Staub von seiner Kleidung ab und hustete dabei. "Oh, das wäre sehr nett" sagter er zu Mareschka. Er verkniff sich die antwort, dass er längere Beine hatte und somit wohl länger durchhalten würden. Die Zwerge ,die es noch wagten zu kichern, wurden mit einem bösen Blick bedacht. "Von mir aus kann es losgehen" sagte er laut und betrachtete die Wolken.
Hey was soll ich mit der Axt? Nein was soll das wohin zerrt ihr mich? Nicht nach vorne da ist es viel zu laut!!!!