Autor Thema: Am Tor der Binge  (Gelesen 14647 mal)

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #30 am: Juli 11, 2011, 22:28:27 Nachmittag »
Betreten blickte Eadon abermals Ragna an.
"Ich glaube, da wird wieder ein Verband fällig. Meinst du, es hat noch etwas von der Salbe die wir letztens verwendet hatten?
Das heißt... das geht alles nur wenn wir reinkommen."
Das Gesicht von Eadon wurde ein wenig länger. Dies lag allerdings auch langsam an der Müdigkeit die sich bemerkbar machte.
Doch noch war sicher keine Zeit dafür. Jetzt hatten sie noch etwas zu erfüllen,  dem Freund Gambalus zuliebe.
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #31 am: Juli 11, 2011, 22:33:11 Nachmittag »
Wütend trat Ragna mit ihrem schweren Stiefel gegen das Tor. "wir haben doch nicht den ganzen gefährlichen Weg zurüch gemacht, um jetut hier draußenbzu stehen!"schimpfte sie. "Berloox! Giselbaart! Hebt eure faulen Hintern aus der Taverne und lasst uns rein!!" brüllte sie zornig.
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #32 am: Juli 11, 2011, 22:37:24 Nachmittag »
Der Zwergin verzog es das Gesicht.
Sie hatte Ragna noch nie so laut brüllen hören.
Aber das musste sie ihr lassen, sie hatte Stimme!
"Ich glaub.. ich nehm die Axt" meinte sie leise, packte das wuchtige Gerät und schritt zurück neben Ragna.
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #33 am: Juli 11, 2011, 23:01:37 Nachmittag »
"Halt! Bist du wahnsinnig? Das ist eine Zwergentür!" fuhr Ragna Eadon unwirsch an. Doch schon im nächsten Augenblick taten ihr die harten Worte leid. Müde und erschöpft nahm sie Eadon die Axt aus der Hand und blickte die Freundin schuldbewusst an. "Tut mir leid! Ich wollte dich nicht kränken! Aber eine Axt hilft hier wirklich nichts. Wir müssen warten."

Gähnend sank Ragna neben dem Tor zu Boden.
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #34 am: Juli 11, 2011, 23:06:20 Nachmittag »
Anfangs schaute Eadon sehr verdattert, doch dann plumpste sie neben die Zwergin.
"Du kannst ja nix dafür. Wir sind müde, haben verdammt bescheidenes erlebt. Wer da noch frisch wie ein Fisch ist, den möchte ich mal sehen."
Etwas gedrückt sackte sie zusammen. Sie war froh als Korax sich auf ihr Knie hockte und sie ihn kraulen konnte.
Es tat gut das Gefieder zu spüren.
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Dakur Graustein

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2987
  • Zwergenheim-Orga Berater Forums-Admin
    • Das Portal
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #35 am: Juli 11, 2011, 23:12:00 Nachmittag »
Hinter dem Tor schnachte der junge Zwerg Grumnir, der schon wieder zum Tordienst eingeteilt war und aus schlafmangel  eingeschlafen war, doch das Pochen und treten von Ragnar weckte ihn. Verwiirt schüttelte er den Kopf um wieder zu sich zu kommen und riss die augen weit auf, um wach zu werden. "Hier ich bin hier, ich mach Euch auf, einen kleinen Moment bitte." noch schlaftrunken stand er auf und bemühte sich mit der Kurbel das große Steinernde Tor zu öffnen, was sich dann auch nach und nach öffnete.
Bis denn
Dakur

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2427
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #36 am: Juli 11, 2011, 23:21:38 Nachmittag »
Das Tor öffnete sich plötzlich knirschend und Ragna sprang hoch. "Ea! Da ist doch jemand da!"

Als sich das Tor soweit geöffnet hatte, dass die beiden und der Lastschlitten durch die Öffnung passten, betraten Ragna 7nd Eadon wieder die Eingangshalle. Ragna blickte in das verschlafene Gesicht des Wachzwerges. "Wir brauchen einen Priester. Sofort!" fauchte sie.
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #37 am: Juli 11, 2011, 23:23:11 Nachmittag »
Müde und irgendwie entmutigt packte sich Eadon Korax auf die Schulter, und half Ragna schlurfend den Leichnam in die Binge zu
ziehen.
"Gut.. Und ja. Bitte beeilt euch. Nicht das er doch noch zu wandeln beginnt."
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Dakur Graustein

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2987
  • Zwergenheim-Orga Berater Forums-Admin
    • Das Portal
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #38 am: Juli 12, 2011, 07:13:30 Vormittag »
"Verwandeln?! Wer, was, wo?" entgegnete der junge Zwerg mit aufgerissenen Augen und zuckte dann mit den Schultern. "Öh...Dakur ist noch nicht zurück und ob ein anderer Priester da ist weiß ich nicht! Ich kann sowieso nich vom Tor weg, das wißt Ihr doch. Was habt Ihr denn da?"
Bis denn
Dakur

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #39 am: Juli 12, 2011, 09:22:56 Vormittag »
Eadon legte, ermattet und leicht unsicher was sie nun erwiedern sollte eine Hand gefächert auf ihr Gesicht.
"Nicht VERwandeln" meinte sie, "sondern wandeln. Umhergehen. Wiederkehren. Und was wir da haben?
Einen Zwergen. Einen toten Zwergen leider. Und ich bange wenn er nicht bald seine wohlverdiente Ruhestätte bekommt, das er beginnt zu UMHERwandeln.
Denn wir wissen nicht, welch düsteres Wesen es war das ihm das angetan hat. Glaubt uns, es war schon grotesk."
Sie nahm die Hand vom Gesicht und streckte sich. Wenn sie das nicht tat so fürchtete sie, würde sie bald im Stehen einschlafen.
"Ähm, es kann doch aber nicht sein das es nur.. einen Priester gibt? Bei... eigentlich so vielen Zwergen auch wenn sie weniger zu werden scheinen?"
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Dakur Graustein

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2987
  • Zwergenheim-Orga Berater Forums-Admin
    • Das Portal
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #40 am: Juli 12, 2011, 16:32:27 Nachmittag »
"Ich weiß nur von Dakur. Ein Teil der Zwerge ist ja in Axtfels und hilft beim Aufbau und ein anderer bereitet das Lehen in Ankoragahn vor." stotterte der junge Zwerg kleinlaut "Kennt Ihr denn keinen, schließlich wohnt Ihr hier ja auch schon eine ganze weile!? Ich kann ja hier auf den Zwerg aufpassen und Ihr hohlt in der Zeit einen Priester...ich darf meinen Posten ja eh nicht verlassen."
Bis denn
Dakur

Giselbart

  • Gast
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #41 am: Juli 12, 2011, 17:33:11 Nachmittag »
Als Giselbart am Tor ankam, sah er von weitem mehrere Zwerge stehen.
"Was hat es mit diesem Lärm auf sich", rief er ihnen zu.

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #42 am: Juli 12, 2011, 18:30:02 Nachmittag »
"Ich.. einen kennen? Einen Priester? Ich glaube doch nichtmal an euren, also nein, ich kenne keinen. Mich wundert es halt das für einige Sachen diese Binge... unterbesetzt ist?"
Dann grübelte sie. "Seid ihr euch wirklich sicher das ihr alleine bleiben wollt mit einem Toten? Ich meine, man erzählt sich wunderliche Geschichten."
Kurz sah es so aus, als wolle Eadon eine dieser Geschichten erzählen. Doch sie tat es lieber nicht. "Nun, ich erzähle es euch besser nicht. Nicht, das ihr es noch mit der Angst bekommt."

Und eigentlich, als sie sich dann doch mit Ragna auf die Suche machen wollte, kam ein bekannter Zwerg aus der Taverne.
"Nun, dieser Lärm rührt daher das wir einen Priester brauchen. Und zwar dringend. Kennt ihr euch mit Bestattungen aus?"
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Giselbart

  • Gast
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #43 am: Juli 12, 2011, 19:50:55 Nachmittag »
"Ich kenne ein paar Arten und Rituale verstorbene Zwerge zu bestatten, aber warum willst du das wissen?"
Noch während er diese Frage stellte, erblickte er den Schlitten auf dem ein toter Zwerg lag.
Doch es war nicht irgendein Zwerg, er hatte ihn gekannt, ihn und seine vortrefflichen Speisen.
"Gambalus..." sagte er schockiert, doch wich dieser Zustand schnell einem rasenden Zorn.
"Wer hat ihm das angetan?!!!!" brüllte er die beiden Zwerginnen an.
"Sagt es mir, damit ich dem Ãœbeltäter mit bloßen Händen in Stücke reißen kann!" Sein Kopf lief purpurrot an.
Er konnte keinen klaren Gedanken mehr fassen. Er sah nur einzelne Bilder von Gambalus, wie er in der Küche stand
oder er ihm von seinem verfeinerten Wildschweinsuppenrezept erzählte.
Schließlich drosch er mit der bloßen Faust gegen den Fels, dass der Stein knackte.
Der leichte Schmerz brachte ihn ein wenig zur Besinnung.
Schwer atmend stand er nun vor ihnen und wartete auf nähere Erklärungen.

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #44 am: Juli 12, 2011, 19:53:59 Nachmittag »
Eadon kniff ein Auge zu, denn diese Lautstärke schmerzte doch arg.
"Wieso brüllst du uns an? Meinst du es was schön ihn so vorzufinden wie wir es taten? Meinst du es ist schön,
einen Zwergen zu sehen, kopfüber, ohne Kopf, an einem Ast baumelnd und gespickt wie ein Igel? Wenn du wissen willst,
wer es war... dann suche selber. Wir wissen es nicht. Leider."
Leicht verärgert nun darüber das sich zwar sie und Ragna so zusammengerissen hatten, aber nun so angefahren wurden,
wischte sie sich über das Gesicht.
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.