Autor Thema: Am Tor der Binge  (Gelesen 13945 mal)

Koboldschläger

  • Gast
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #15 am: November 10, 2010, 00:30:56 Vormittag »
Nach seiner langen Anreise über Land erblickte grimbold nun endlich die Tore der Binge vom Zwergenheim. "Mouradin zum Grüsse Brüder, Ich bin Grimbold Koboldschläger vom Clan der Silberäxte, und bitte um Einlass." brüllte Grimbold zum Tor.
« Letzte Änderung: November 10, 2010, 00:53:23 Vormittag von Durgrim »

Offline Dakur Graustein

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2987
  • Zwergenheim-Orga Berater Forums-Admin
    • Das Portal
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #16 am: November 10, 2010, 07:37:31 Vormittag »
Es dauerte einen kleinen Augenblick, bis etwas geschah, dann aber öffnete sich ein Schlitz am Tor und die Augen eines noch jungen Zwergen blickten den Neuankömmling an. "Willkommen Bruder, tritt ein!" Erschall es von hinter dem Tor und nur wenige Augenblicke später begann sich das schwere Tor laut knarrend zu öffnen. Hinter dem Tor wartete schon ein sichtlich aufgeregter, aber hoch motivierter Kurzbart auf den neuen Gast, schließlich war dies sein erster offizieller Empfang und da Dakur noch unterwegs war und nun er die ehrenvolle Aufgabe bekommen hatte in Dakurs Abwesenheit alle Gäste zu empfangen, sie herum zu führen und es ihnen an nichts fehlen zu lassen, war er natürlich sehr Aufgeregt und wollte keinen Fehler machen....dummerweise liegt es in der Natur von jungen, aufgeregten Kurzbärten die keinen Fehler machen wollen, meist genau solche zu produzieren. Und so tippelte der junge Kurzbart aufgeregt auf der Stelle hin und her, denn vor lauter Aufregung hatte sich nun auch noch die Natur gemeldet und die konnte er ja nun garnicht gebrauchen, er konnte ja nicht einfach weg laufen und den Gast her stehen lassen, also biss er die Zähne zusammen und konzentrierte sich darauf freundlich, höflich und entspannt aus zu sehen, was ihm natürlich nicht im geringsten gelang. Deutlich zu entusiastisch stürzte der junge Kurzbart auf den Gast zu und streckte ihm die Hand zum gruße entgegen, wobei er Grimbold fast über den Haufen rannte und sich gleich darauf ebenfalls überschwänglich entschuldigte und vor lauter aufregung vergaß sich selbst vor zu stellen. "Herzlich willkommen im Zwergenheim, Bruder!" Da der junge Kurzbart Grimbold noch nie in den Hallen gesehen hatte, da er selbst noch nicht all zu lange hier sein zu Hause gefunden hatte, spulte er auch wie gewohnt den üblichen Text ab, so wie er ihn sich eingeprägt hatte "Sagt, wie habt Ihr vom Zwergenheim erfahren, seid Ihr durch Zufall hier her gekommen, oder habt Ihr bewust nach uns gesucht? Welche Geschäfte bringen Euch zu uns?" Auch hier war es wieder der Aufregung zu verdanken, daß der junge Zwerg es versäumte den Gast erst einmal herein zu bitten, ihm etwas an zu bieten und im vieleicht eine Unterkunft zu zeigen, aber es war halt sein erster Gast und er wollte doch alles richtig machen.....
Bis denn
Dakur

Koboldschläger

  • Gast
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #17 am: November 10, 2010, 09:15:30 Vormittag »
Grimbold zieht eine Augenbraue hoch. "Müsst ihr Wasser wegbringen oder warum schaut ihr so verbissen aus?" fragte er den Kurzbart. Grimbold war ein klein wenig überrascht von dem Jungzwerg das er überhaupt so schnell sprechen kann. "ICh brauche eine Audienz bei Dakur Graustein." sagte Grimbold höfflich aber bestimmt und schob sich an dem Jungzwerg vorbei.

Offline Dakur Graustein

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2987
  • Zwergenheim-Orga Berater Forums-Admin
    • Das Portal
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #18 am: November 10, 2010, 12:52:55 Nachmittag »
Der junge Kurzbart lief rot an, als Grimbolt ihn aufs "wasser lassen" ansprach und als grimbolt sich dann noch an dem Kurzbart vorbei schob, konnte der nur mit "Aber, aber..." antworten und noch bevor er den Satz beenden und Grimbolt mitteilen konnte, daß Dakur unterwegs sei, wurde der Druck zu groß und um keine noch größere Schande ertragen zu müssen eilte der Kurzbart sich entschuldigend davon.

Gleich hinter dem Tor öffnete sich eine große und imposante Eingangshalle, die Grimbold nun betrat. Große achteckige Säulen stützten die hohe mit zwergischen Gemälden reich verzierte Decke, die von meisterhaften Steinmetzen bearbeitet zu sein schien. In den Wänden und den Säulen eingelassene Edelsteine gaben ein sanftes, kaltes, bläuliches Licht ab und lange schmale Tunnel in der Decke warfen feine Lichtakzente in die Halle. Runen und Gemälde an den Wänden erzählten die ruhmreiche Geschichte von der Eroberung dieser Mine und der Bezwingung des finsteren Dämons der sie beschmutzt hatte. Viele Türen gingen von dieser Halle ab und es herrschte geschäftiges treiben.
Bis denn
Dakur

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2421
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #19 am: März 22, 2011, 14:21:47 Nachmittag »
- Inzwischen vor dem Tor -

"Beim Barte meines Großvaters, nun beweg dich doch endlich!" Fluchend zerrte Ragna an den Zügeln ihres kleinen Ponys und trat ihm ihre Stiefel in die Seite. Doch das Tier hatteden Kopf gesenkt und kaute genüsslich an einem Grasbüschel.

Ragna rutsche vom Rücken des Tieres und rieb sich ihr wundes Hinterteil. Als sie sich umblickte, fiel ihr Blick auf das Tor zur Binge. Erstaunt riss sie die Augen auf. "Wow! Dakur hat nicht übertrieben." dachte sie und die Vorfreude, die Zwerge wiederzusehen, denen sie vor einiger Zeit im Lager vor Doerchgardt begegnet war, trieb ihr ein breites Grinsen ins Gesicht. Ob Dakur immer noch der Meinung war, er müsse auf sie aufpassen?

Ein Geräusch ließ sie herumfahren und erneut stieß sie einen üblen Fluch aus - das Pony hatte sich in Bewegung gesetzt und war schon ein gutes Stück weitergetrabt. Ragna rannte los, griff das Tier beim Zügel und hielt es an. "Du kleines Miststück! Warte doch, bis ich meine Sachen abgeladen hab! Dann kannst du meinetwegen wieder abhauen!" schimpfte sie und zerrte an dem Sack, der am Sattelknauf hing.

Dann gab sie dem Pony einen Klaps auf den Rücken und wandte sich wieder dem Tor zu. Etwas verunsichert kratzte sie sich an der Schläfe. "Und wie komm ich da jetzt rein?" Wieder kamen ihr die Worte ihres Vaters in den Sinn: "Sei höflich, Ragna, dann wirst du ans Ziel  kommen." Nun gut. "Dann bin ich mal höflich." murmelte Ragna und klopfte energisch an die große Tür. "Hallo? Jemand da?

Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Dakur Graustein

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2987
  • Zwergenheim-Orga Berater Forums-Admin
    • Das Portal
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #20 am: März 22, 2011, 14:45:24 Nachmittag »
Am Tor öffnete sich eine winzig kleine Tür, gerade groß genug um hindurch zu schauen und doch war diese Guckloch zusätzlich mit einem noch winzigerem kleinen Gitter versehen. Kaum war es geöffnet worden so schloss es sich auch gleich wieder und das Tor setzte sich in Bewegung. Hinter dem Tor erwartete ein junger Kurzbart die Zwergin und grüßte sie freudig. "Komm rein, komm rein, sicher war die Reise anstrengend." Aufmerksam beobachtete er den Weg hinter der Zwergin um evtl. Reisegefährten oder Gefahren rechtzeitig zu erspähen.
Bis denn
Dakur

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2421
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #21 am: März 22, 2011, 16:01:12 Nachmittag »
"Suchst du jemanden?" fragte Ragna den fremden Zwerg und spähte über seine Schulter nach draußen, wo der Schwanz des dicken, kleinen Ponys eben außer Sichtweite trabte.
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Dakur Graustein

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2987
  • Zwergenheim-Orga Berater Forums-Admin
    • Das Portal
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #22 am: März 22, 2011, 17:16:28 Nachmittag »
"Öh...nönö, ich wollte nur schauen ob Ihr allein reist, das ist in diesem Gebiet recht ungewöhnlich und überaus gefährlich und zudem wollte ich sicher sein, daß hinter Euch keine anstürmende Horde Orks die Binge bedroht, aber nun kommt doch rein, ich fühle mich ein wenig unwhl, wenn das Tor so lange geöffnet ist." Der junge Zwerg wirkt ziemlich nervös und ungeduldig, versuchte aber so höflich wie möglich zu bleiben und nicht zu hetzen.
Bis denn
Dakur

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2421
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #23 am: März 22, 2011, 17:42:29 Nachmittag »
Um den jungen Zwerg nicht noch nervöser zumachen, als er ohnehin schon schien, trat Ragna ein und sofort schloß sich die große Tür mit einem lauten Knarren. Ragna ließ ihren Reisesack zu Boden fallen. Es klirrte laut und fast hätte sie wieder geflucht, doch in Anwesenheit eines ihr noch völlig unbekannten Zwerges verkniff sie sich das besser. So schnaubte sie nur laut und lächelte den jungen Zwerg dann entschldigend an. "Ähm.... da.... da ist wohl... ähm ja... ähm was kaputt gegangen." murmelte sie und spähte vorsichtg in den Sack.

"War klar. Ausgerechnet der Rest von dem Heiltrank, den ich damals von Ingrascha bekommen hatte. Mist!" dachte Ragna und betrachtete mürrisch, wie die Flüssigkeit einen Teil ihrer Zweitkleidung durchweichte.Sie blickte wieder auf. "Verrätst du mir, wie du heißt? Falls du möchtest. Und kannst du mir sagen, ob und wo ich Ingrascha oder Eadon finde?" Fragend sah sie den jungen Zwerg an."
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Dakur Graustein

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2987
  • Zwergenheim-Orga Berater Forums-Admin
    • Das Portal
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #24 am: März 22, 2011, 18:12:46 Nachmittag »
"Ich bin Grumnir Eisenschnabel, die Eadon läuft glaub ich hier irgendwo rum, weiß ich aber nicht genau, schau doch mal in die Taverne. Von der Ingrascha hab ich aber schon lang nix mehr gehört. Die ist vor ein paar Monaten mit Dakur fott und seid dem nicht wieder gekommen. Ehrlich gesagt machen wir uns hier alle etwas sorgen, weil auch von dem Dakur schon lange niemand mehr was gehört hat. Auf der Burg der Langbeine waren sie wohl noch, aber danach wollten sie irgendwo hin, wo sie aber nie angekommen sind." Der junge Zwerg zuckte mit den Schultern und deutete dann in die große Halle.
Bis denn
Dakur

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2421
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #25 am: März 22, 2011, 19:20:35 Nachmittag »
"Danke, dann mach ch mich mal auf die Suche nach Eadon. Danke für den Hinweis!"

Ragna ließ Grumnir stehen und wandte sich zur Eingangshalle.
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!

Offline Berlox Axtschlag

  • Zwergenheimzwerg
  • Forums-Inventar
  • *
  • Beiträge: 127
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #26 am: Mai 24, 2011, 21:49:39 Nachmittag »
Berlox stand vor dem massiven Tor der Binge, und begutachtete dessen Verarbeitung.
Das ist echtes Zwergenhandwerk!
Er rückte Rüstung und Waffengurt zurecht, dann meldete er sich zu Wort.
"Vraccas zum Gruße! Ich bin Berlox Axtschlag aus dem südlich liegenden Gebirge Tourgno in Algena! Öffnet das Tor."
Berlox wartete auf eine Reaktion.....
Was mich nicht umbringt ist tot!

Offline Dakur Graustein

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2987
  • Zwergenheim-Orga Berater Forums-Admin
    • Das Portal
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #27 am: Mai 24, 2011, 23:02:41 Nachmittag »
Hinter dem Tor saß mal wieder der Junge Zwerg Grumnir und hielt tapfer seine todlangweilge Wache ohne dabei ein zu schlafen, schließlich kamen in dieser verlassenen Gegend nur sehr selten Reisende vorbei und die Orks hatten sich oft genug eine blutige Nase geholt um nicht mehr all zu oft einen Angriff zu wagen. Als nun die Stimme Berlox ertöhnte zuckte der junge Zwerg kurz zusammen, stand dann schnell auf und öffnete eine winzig kleine Tür am Tor, gerade groß genug um hindurch zu schauen und doch war diese Guckloch zusätzlich mit einem noch winzigerem kleinen Gitter versehen. Kaum war es geöffnet worden so schloss es sich auch gleich wieder und das Tor setzte sich in Bewegung. Hinter dem Tor erwartete ein junger Kurzbart den Zwergen und grüßte ihn freudig:
" d§ e§ 9& 1§ a§  1& 7& 9&  3& 1§ 7§ d§ 2& , ich bin Grumnir Eisenschnabel komm rein, sicher war die Reise anstrengend." Aufmerksam beobachtete er den Weg hinter dem Zwerg um evtl. Reisegefährten oder Gefahren rechtzeitig zu erspähen.
Bis denn
Dakur

Offline Berlox Axtschlag

  • Zwergenheimzwerg
  • Forums-Inventar
  • *
  • Beiträge: 127
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #28 am: Mai 25, 2011, 10:36:03 Vormittag »
Berlox musterte den jungen Zwerg.
"Hab Dank." Er nickte kurz mit dem Kopf und trat in die Eingangshalle ein.

tbc: Eingangshalle
Was mich nicht umbringt ist tot!

Offline Ragna

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • *****
  • Beiträge: 2421
  • Ragna Aska Freya Stahlkübel, Clan der Blausteiner
    • Azethien
Re: Am Tor der Binge
« Antwort #29 am: Juli 11, 2011, 22:24:18 Nachmittag »
Ragna schüttelte ratlos den Kopf. "Sind die alle schon im Bett? Da muss doch jemand da sein!" schimpfte sie und betrachtete ihre aufgesprungenen Handknöchel. Das heftige Klopfen hatte Spuren hinterlassen.
Der Text? Ist wichtig!
Die Lautstärke? Ist auch wichtig!
Und die Melodie? Ist scheißegal!

Und außerdem hat Kerg Schuld!