Autor Thema: Fahnenmast selber bauen und aufstellen, aber wie?  (Gelesen 10220 mal)

Offline Dakur Graustein

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2987
  • Zwergenheim-Orga Berater Forums-Admin
    • Das Portal
Fahnenmast selber bauen und aufstellen, aber wie?
« am: Februar 07, 2010, 14:45:52 Nachmittag »
Tach zusammen,
ich hab ja von Ragna freundlicherweise eine sehr geile Fahne bekommen und im Vorfeld vollmuding versprochen einen Fahnenmast zu bauen. Die Frage ist jetzt, wie baue und vor allem wie stelle ich auf dem Con einen Fahnenmast stabil auf, der die Zelte überragt und so stabil steht (ohne Fundament) daß er nicht andauernd um kippt. Im moment hab ich die Idee ein einen langen 10x10 cm Balken zu kaufen ( 4m? ) und am Boden ein Kreuz etwa so wie hier:

Meint Ihr das hält, wenn ich das dann noch abspanne mit seilen, oder was habt Ihr für Ideen Anregungen, vieleicht hat da ja schon jemand Erfahrungswerte.
Bis denn
Dakur

Gortek Donnerschlag

  • Gast
Re: Fahnenmast selber bauen und aufstellen, aber wie?
« Antwort #1 am: Februar 07, 2010, 15:24:00 Nachmittag »
Nette Rackete...
Soll doch eine darstellen oder  ;D ;D ;D

Also, wir haben auch ne selbst gemachten fahnenmast zu Hause.
Ich würde ihn so wie auf deiner Skitze aus Holz machen. Dan ganz oben ans Ende einen Schraubhacken reidrehen und unten 0,8m übern boden den nächten und 10cm drunter nen Nagel halb reinschlagen. Dan ein Sei durch die Schraubhacken ziehen. Dan kommts drauf an wie die Fahne gemacht ist, wenn sie Löcher mit Ösen hat, dan mit einfädeln und das Seil so zusammenknoten das der Knoten unterm obersten Loch ist. Wenn du dan am Seil ziehst, zieht der Knoten die Fahne hoch. Das Seil muss etwas länger sein, so das wenn die Fahne oben ist, ich den Seil überschuss am Nagel befestigen kann.

Fals einer nachvollziehen kann wie ich das meine ...

Offline Dakur Graustein

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2987
  • Zwergenheim-Orga Berater Forums-Admin
    • Das Portal
Re: Fahnenmast selber bauen und aufstellen, aber wie?
« Antwort #2 am: Februar 07, 2010, 15:52:52 Nachmittag »
Das ganze wird am Ende eher wie ein Galgen aussehen, weil die Fahne wie meine kleine schon an Schlaufen hängt.
Bis denn
Dakur

Offline Goras

  • Zwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 550
Re: Fahnenmast selber bauen und aufstellen, aber wie?
« Antwort #3 am: Februar 07, 2010, 17:21:23 Nachmittag »
Man KANN auch ein 60 cm tiefes, leicht kegliges Loch ausheben (keglig=oben größer als unten, nicht umgekehrt). Dessen Wand belegt man mit Brettern, stellt ne Stange in die Mitte und verkeilt diese dann, indem man einfach weitere Brettstücke in den Hohlraum kloppt. Erde drüber, nen Eimer Wasser drüber, damit die Erde ordentlich eingespült wird... sieht aus wie gewachsen. Und die Stange kann man sich (wenn der con nicht grad innem Naturschutzgebiet stattfindet) ausm Wald holen.
Ein Zwerg zu sein heisst stark zu sein- ein Zwerg zu sein heisst weise zu sein. Und wenn ich nicht gleich mein Bier kriege, zeig ich dir, auf welche Weise ich dir ganz stark in den Hintern trete!

Offline Ingrascha

  • Zwergenwache
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 1001
Re: Fahnenmast selber bauen und aufstellen, aber wie?
« Antwort #4 am: Februar 07, 2010, 18:33:22 Nachmittag »
Auf Mythodea dürfen keine löcher gegraben werden ;)

Somit fällt das Loch graben schonmal wech .....

Carnis Griehmsohn

  • Gast
Re: Fahnenmast selber bauen und aufstellen, aber wie?
« Antwort #5 am: Februar 10, 2010, 23:54:49 Nachmittag »
also ich hab mir nen fahnenmast aus wasserleitung gebaut,damals.
das rohr is etwa 30mm durchmesser,un relativ dickwandig.dann hab ich da n außengewinde draufgeschnitten un ne 2. stange mit ner muffe rangeschraubt.das untere stück kann man dann etwas anspitzen un mim hammer in n boden schlagen.dann den rest zusammenbauen,is dadurch natürlich in der länge variabel,un einfach draufschrauben!fertig.
steht wie ne Eins! ;)

Offline Ordamurr

  • Kurzbart
  • Forums-Inventar
  • *
  • Beiträge: 237
Re: Fahnenmast selber bauen und aufstellen, aber wie?
« Antwort #6 am: Juni 03, 2010, 17:35:33 Nachmittag »
Vielleicht kann ich auch geschmiedete Einschlaghülsen organisieren, die hatten wir letztes Jahr dabei , war recht lustig als wir vorm fremden Lager unser Banner abstellten und davor erst mal die Hülse mit nem Hammer eingeschlagen haben . Naja eigentlich war es nicht ganz so lustig weil irgendwann die Stange net mehr in die Hülse passen wollte und wir erst beim Schmied ne Feile holen mussten .
The world is grey, the mountains old
The forges fire is ashen-cold
No harp is wrung, no hammer falls
The darkness dwells in Durins halls

Lothaire

  • Gast
Re: Fahnenmast selber bauen und aufstellen, aber wie?
« Antwort #7 am: Juni 08, 2010, 10:05:12 Vormittag »
schau dir mal den Fuß von diesem Konstrukt an. (und nein, das abgebildete Tei ist nicht fürs Larp...)
Das Fußstück ist alles nur ineinandergesteckt. Das macht es für Conbedingungen ideal, weil es zerlegbar ist und mit wenig Aufwand aufgebaut werden kann.

Offline Eadon Maunulgerul Giburgemul

  • Zwergenheimzwerg
  • Familienmitglied
  • *
  • Beiträge: 1810
Re: Fahnenmast selber bauen und aufstellen, aber wie?
« Antwort #8 am: Juni 08, 2010, 13:48:07 Nachmittag »
Könnte man nicht auch.. einen dieser Christbaumständer nehmen die man mit Wasser befüllt, und die diese Krallen zum festharken des Baumes haben?
Man müsste ihn natürlch dann noch etwas verstecken.. aber die Teile sind auch schön standfest.
Far over the misty mountains cold,
to dungeons deep, and caverns old.
The pines where roaring on the height,
the winds where moaning in the night.
The fire was red, it fleaming spread.
the trees like torches, blazed with light.

Offline Dakur Graustein

  • Zwergenhüter
  • Familienmitglied
  • ***
  • Beiträge: 2987
  • Zwergenheim-Orga Berater Forums-Admin
    • Das Portal
Re: Fahnenmast selber bauen und aufstellen, aber wie?
« Antwort #9 am: Juni 08, 2010, 13:54:19 Nachmittag »
Danke schonmal für die Tipps. Der Christbaumständer eignet sich nicht so gut, weil viel zu kleine Fläche. Ich will ja einen Fahnenmast machen der die meisten Zelte überragt also min. 4m hoch und da muss der Fuß mal min. 2m breit sein und abgespannt werden. Ein stecksystem ist zwar sicher schön, wegen auf und abbau, aber als alter Zwerg tendiere ich zu stabieleren Lösungen. Da nehme ich einen aufwendigeren auf und abbau gerne in kauf. Wenn alle Zelte vom Sturm abgerissen werden aber die zwergische fahne noch steht, dann hab ich alles richtig gemacht ^^.
Bis denn
Dakur

Gortek Donnerschlag

  • Gast
Re: Fahnenmast selber bauen und aufstellen, aber wie?
« Antwort #10 am: Juni 08, 2010, 14:09:28 Nachmittag »
Also Dakur, ich denke das das Stecksystem stabieler wäre als deine Idee  ;D
Aber wenns dir zu wackelig sein sollte, dan kannste es ja noch zusätzlich mit Spaxschrauben fixieren und noch schrägen einbauen, also ein Brett am Mast und zwischen den je zwei Brettern fixiren
Aber bei dem Stecksystem haste so wies ist mehr Auflagefläche, als bei einem Schlichten Grundkreutz.

Lothaire

  • Gast
Re: Fahnenmast selber bauen und aufstellen, aber wie?
« Antwort #11 am: Juni 11, 2010, 10:09:39 Vormittag »
Wenn du noch mehr Stabilität brauchst, kannst du an den Enden der Füße des Ständerteils noch Ösen anbauen. Und durch die kannst du wiederum passende Zeltheringe einschlagen ums im Boden zu verankern. Spätestens dann sollte kein Wind mehr deinen Mast fällen können. Von Extremwetter, welches das ganze Lager abreißt mal abgesehen.