Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
Who is Who / Antw:Karak Blutfaust
« Letzter Beitrag von Karak Blutfaust am August 30, 2017, 09:15:36 Vormittag »
Ahh Ragna, ich Grüße Euch und Breena, danke für die Hilfe.

Wie ihr seht waren eure Worte weise.



22
Who is Who / Antw:Karak Blutfaust
« Letzter Beitrag von Breena am August 29, 2017, 15:17:35 Nachmittag »
Hi und willkommen,

bzgl Bild  - versuchs ma über nen uploaddienst wie directupload und dann hier verlinken das ganze.
23
Who is Who / Antw:Karak Blutfaust
« Letzter Beitrag von Ragna am August 28, 2017, 10:19:49 Vormittag »
 :anstossen: Herzlich willkommen!
Schön, dass du den Weg hierher gefunden hast. Geschichten hören wir alle gern; auch, wenn sie nicht lustig sind. Nahe den Bergen (München) gibt es zwei (soweit ich weiß) bespielte Clane (Blaustein und Feuerfaust); man trifft sich sicher!

Gruß,
Jule (die alte Zwergin, die du auf Mythodea im Zelt getroffen hast :)...)
24
Who is Who / Karak Blutfaust
« Letzter Beitrag von Karak Blutfaust am August 27, 2017, 23:20:36 Nachmittag »
Ich Grüße euch Brüder und Schwestern,

ich bin Karak Blutfaust und neu in euren Hallen.

Vor wenigen Monaten taf ich auf den Chroniken von Mythodea auf andere Zwerge und sie berichteten mir von diesen Ort und das ich hier eine Zuflucht vor all den Menschlingen, Elflingen und Was-weiß-ich-noch-Lingen finde. Mir wurde die Ehre zuteil mich in das Große Buch einzutragen und ich versprach dir mir dargebotene Freundschaft zu erwiedern.

Lang waren die Pfade, die mich hierher führten, doch nun klopfe ich an euer Tor und erbitte Einlass.
Das was ich euch anzubieten habe ist die offene Hand und unseren Feinden die gepanzerte Faust. Es ist an euch zu entscheiden.

Wer meine Geschichte hören will braucht nur danach zu fragen, auch wenn es keine fröhliche ist.

Ich bin meist in den südlichen Gegenden, nahe den Bergen (München) unterwegs und hoffe hier gleichgesinnte zu treffen mit denen man über das Tagwerk reden kann.


Möge niemals das Klingen der Hämmer auf den Ambossen verklingen und die Fässer niemals leer werden.


P.S. Ich würde gerne ein Bildeinstellen, habe es aber nicht hinbekommen.
25
Öffentlicher Empfangs- und Diskussionsbereich / Antw:Gruppenzusammstellungsfrage
« Letzter Beitrag von Xartasch am Juli 12, 2017, 13:58:08 Nachmittag »
Hallo,

danke euch beiden für den Zuspruch. so machen wir es nun und die große Spielerin ist damit auch viel glücklicher. :)
Der Rabenpapa wird noch ein schöner kleiner (oder größerer?) Privatplot für sie werden.  ???
Positiver Nebeneffekt: Wir Zwerge bis 1,75 m wirken evtl. etwas kleiner, wenn eine menschliche Frau uns überragt :)

@Thema altern Zwergenkinder langsamer:
Nicht nur lange Wachstumszeiten, auch lange Lebenszeiten und wenig Kinder sind für die Tonne. Genauso wie ein Mann/Frau Verhältnis, dass deutlich von 1/1 abweicht...
Aber wir spielen ja Fantasy :)
Ich muss gestehen, dass mir keine Quelle einfällt in der steht, dass Zwergenkinder länger brauchen um zu wachsen...
Fand das nur irgendwie stimmig...  ;D
Hmmmmmmmm
26
Öffentlicher Empfangs- und Diskussionsbereich / Antw:Gruppenzusammstellungsfrage
« Letzter Beitrag von Ragna am Juli 11, 2017, 19:16:30 Nachmittag »
Klingt meiner Meinung nach gut; lässt sich gut spielen und nebenbei könnte das Menschlein ja noch versuchen, den Rabenvater wiederzufinden bzw. den "Warum-hat-Papa-mich-nur-bei-diesen-bärtigen-Dingern-gelassen"-Grund rauszukriegen.  :anstossen:
27
Öffentlicher Empfangs- und Diskussionsbereich / Antw:Gruppenzusammstellungsfrage
« Letzter Beitrag von Breena am Juli 10, 2017, 19:08:58 Nachmittag »
Wirkt soweit solide - möglich dass es Reibungs Potenzial mit  IT xenophobischeren Zwergen gibt weil Wie kann man nur und Mensch, aber nur kuscheln is ja auch oll - also sollts denk ich funktionieren.

(Und auch wenns off topic is weils mich interessiert und weil andere da vllt auch Input haben  - gibts wirklich Hintergründe in denen Zwerge und Elfen langsamer heranwachsen als Menschen? Ich kenn die Vorstellung von vielen aus Online Rp Zeiten weil einfacher und immer iwo mit 'menschenjahre hundejahre' verglichen , aber da wirkte es schon immer ziemlich off wenn da Jahrzehnte alte Kinder rum rannten - ich verstehs iwi immer eher als nen 'alle hunanoiden wachsen ca gleichschnell heran' (weil lange Wachstumszeiten evolutionär echt für die Tonne wärn - Menschen brauchen ja schon lang Pflege und Schutz)  - Zwerge u.ä. altern ab da halt einfach nur langsamer und leben länger weil zb. die Zellen sich öfter als bei Menschen erneuern können. Versch. 'Erwachsen' Zeiten wärn dann einfach iwo mehr kulturell bedingt als biologisch.
 Ok... wär eig ne Diskussion für nen neuen Thread... aber mich würd da doch interessiern wie andre Zwergenspieler es damit halten :O sorry fürd thread hijacking)
28
Öffentlicher Empfangs- und Diskussionsbereich / Antw:Gruppenzusammstellungsfrage
« Letzter Beitrag von Xartasch am Juli 10, 2017, 08:48:18 Vormittag »
Die Idee haben wir mal diskutiert, folgendes ist dabei rausgekommen:

Erstmal mögen wir die Idee gerne.

Folgendes haben wir drum herum aufgebaut:
Wir sind ein Klan, der nahe der Oberfläche lebt und auch einen intensiven Handel mit Menschen pflegt, deren Gold ist genauso schön wie unseres. ;)
Einer dieser Menschen hat eine Axt in Auftrag gegeben, bei einem unserer besten Schmiede. Die Anzahlung hat er zusammen mit seiner kleinen Tochter da gelassen, da er „kurz“ weggerufen wurde. Irgendwas für Langbeine machen. Da wir ja gastfreundlich sind und dieser Menschenkiesel so große Augen hatte, wurde auf Sie aufgepasst. Ihr Alter war für uns schwer zu schätzen, aber sie sagte etwas von 8 Jahren, sah eher aus wie zwanzig, wenn sie ein Zwerg gewesen wäre.

Nach den abgemachten 7 Tagen auf Kiesel aufpassen kam das Langbein nicht wieder. Auch nach einem Monat nicht. Und irgendwie auch nach einem Jahr nicht. Die bestellte und angezahlte Axt war fertig, aber nicht bezahlt. Dafür war dieser Kiesel da…

Mit der Zeit wuchs die immer weiter und lernte schnell, aber war immer so ungeduldig…
Schmieden konnte sie ganz gut. Für ein Langbein hatte sie dafür ein Händchen, zwar nicht mit einer zwergischen Begabung zu vergleichen, aber für ein Langbein nicht schlecht. Und auch die Runen verstand sie gut zu schlagen, was unsere Runenmeister überraschte (Sie hatte sich mal in die Werkstatt geschlichen und ungeduldig und geheim eine Rune geschlagen, was tatsächlich geklappt hat). Aber gut, jeder wie er kann, also bekam sie ein bisschen was bei gebracht.

Nun ist sie an einem Punkt wo sie von einem Zwergenrunenschmied nichts mehr lernen kann. Da Menschen einfach nicht in der Lage sind die größeren Zwergenrunen zu schlagen. 
Die kleinen können sie lernen.
Die mittleren? Manchmal, einige, wenige.
Große? Auf keinen Fall.
Die geheimen unseres Klans? Ha! Guter Witz.

Also soll sie die Binge verlassen und sehen was menschliche Runenschmiede ihr beibringen können. Geheimes Wissen hat sie eh keines, da sie nur kleine Runen schlagen kann.
Natürlich darf sie die Binge nur verlassen wenn sie sowohl ihre Ausbildung, als auch die Axt ihres Vaters dabei abarbeitet.
Einige jüngere (ca. 100 Jahre) Zwerge (diejenigen von uns, die nicht so groß sind) sollen gerade zu diesem Zeitpunkt losziehen, und ihr Handwerke weiter perfektionieren (bei anderen Zwergenklans arbeiten und ihre Handwerkskunst auch anderen Völkern anbieten). Diese soll sie begleiten und auf diese Weise ihre Schulden abarbeiten.
Die Axt, die ihr Vater in Auftrag gegeben hat, darf sie dabei schon mitnehmen, großzügig wie der Schmied nun mal ist.


Dadurch ist gegeben, dass sie kein Zwerg ist. Das fällt ein wenig an der Klamotte auf (weniger Lagen, keine Rüstung) und auch daran dass sie keinen Bart hat.
Wir können Sie dennoch mit in unser Spiel einbeziehen, sie als unser Langbein etwas mobben etc.. Wenn allerdings einer ihr was Böses will, können wir kommen und sagen „Ey, Großer, DAS da ist UNSER Langbein. Wenn du dich mit der anlegen willst, kannst du das wohl machen, aber dann legst du dich auch mit uns an.“
Dadurch, dass sie Runen schlagen kann, kann sie das Konzept spielen, dass sie gerne spielen wollte. Es gibt ja auch genug menschliche Runenschmiede im LARP. Außerdem ist sie damit auch eine wichtige Person in unserer Truppe. Auch wenn ihre Runen ein bisschen schwächlich sind, besser diese Runen, als gar keine.

Was meint ihr? Ich halte das für eine gute und runde Lösung des Gesamtproblems.
29
Kammer der Religionen / Antw:Heilige Symbole und Ahnen
« Letzter Beitrag von Ragna am Juli 05, 2017, 15:02:00 Nachmittag »
Interessanter Ansatz... sollte man im Auge behalten.  :anstossen:
30
Öffentlicher Empfangs- und Diskussionsbereich / Antw:Gruppenzusammstellungsfrage
« Letzter Beitrag von Ragna am Juli 05, 2017, 14:57:11 Nachmittag »
Grundsätzlich würde ich das Findelkindthema außer Acht lassen... das ist, mMn schon zu oft durchgekaut. Idee von mir: lasst sie einen Menschen spielen, der eine Schuld (welche auch immer) bei euch abzuleisten hat. Dabei kann sie sich ja ruhig an zwergische Lebenesweisen, Klamotten usw. angepasst haben und muss sich trotzdem wegen der Größe nicht den Kopf verheddern....
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10