Zwergenheim

Archiv => Kammer des Wissens => Hintergrund => Thema gestartet von: Markhelm am Juni 14, 2008, 17:35:06 Nachmittag

Titel: Zwergische Begrüssungen und Ehrerbietung
Beitrag von: Markhelm am Juni 14, 2008, 17:35:06 Nachmittag
Hy

Ich habe mir gedacht dass, es nicht schlecht währe wenn mann eine reihe der Zwergischen Begrüssungen zusammenstellt.

Oder auch verschiedene ZUeichen der ehrerbietung mit reinzuschreiben.


Also ich fange an.

Begrüssung:  Vraccas möchte dir immer gewogen sein

Ehrerbietung: Auf ein Knie gehen und die Waffe zu ihm hin strecken ( Ich schreibe es deshalb rein, weil andere es als Provokation empfinden könnten)



Währe nicht schlecht ob ihr eure Grussformeln reinschreiben könntet.



Gruss Markhelm
Titel: Re: Zwergische Begrüssungen und Ehrerbietung
Beitrag von: Rogosch am Juni 14, 2008, 18:07:27 Nachmittag
Ich beuge mein Knie nur vor meinem KönigTM(und auch nur, wenn es bestimmte Zeremonien erfordern, Beispiel ein Eid) und meinem Gott. Vor sonst niemandem!

Zwerge verdienen aus Prinzip mehr Respekt als andere, da verbeuge ich mich schon mal.
Grußformel: "Die Tyrren mit dir*/euch**." (formell) Wenn die Gottheit des anderen bekannt ist, dann dessen
Einfaches Nicken, leichte Verbeugung, Handschlag, ein "Grüß dich*/euch**" oder ähnliches reicht für informelle Situationen.

Bei Menschen*** sieht das ganze schon anders aus. Da ist alles Informell ;)


* Singular
** Plural
*** Menschen und alle anderen Nicht-Zwerge die es zumindest wert sind, dass ich mit ihnen spreche.
Titel: Re: Zwergische Begrüssungen und Ehrerbietung
Beitrag von: Kurtak am Juni 15, 2008, 18:20:33 Nachmittag
Begrüßung:

- Unterarm des anderen Zwergen greifen
- Handschlag und Schulter an Schulter drücken

Ehrerbieteung:

- Mit der Faust auf die (eigene) Brustplatte schlagen (einmalig)
- ihm ein Bier ausgeben
Titel: Re: Zwergische Begrüssungen und Ehrerbietung
Beitrag von: Marulf Wuchteisen am März 29, 2009, 01:39:00 Vormittag
Begrüßung:

Mahal zum Gruße!

Ehrerbietung: (Was nur bei ausgesuchten Personen vorkommt, denn Ehre muß man sich erstmal verdienen)

Werde/t satt und dick!

Sollte man im Bösen auseinandergehen kann auch schonmal ein: "Selber essen macht dick!" kommen.
Titel: Re: Zwergische Begrüssungen und Ehrerbietung
Beitrag von: Rogosch am März 29, 2009, 15:03:04 Nachmittag
Also, dieser Bezug aufs Essen erinnert mich mehr an Hobbits denn an Zwerge. Erzzwerg?
Titel: Re: Zwergische Begrüssungen und Ehrerbietung
Beitrag von: Xolkar Xorekson am April 01, 2009, 13:13:44 Nachmittag
Begrüßung: Siehe Kurtak, textuell: "<Gottname> mahul!" oder "Ur mah bak"

Ehrerbietung: Ansprechen der Person mit "Ubak" (männl.) oder "Ibak" (weiblich), was der Kurtak sagt, angedeutete Verbeugung.
Titel: Re: Zwergische Begrüssungen und Ehrerbietung
Beitrag von: Marulf Wuchteisen am April 01, 2009, 22:49:17 Nachmittag
Das ist eigentlich ein Ertrusischer Gruß aus dem Perryversum, falls das jemanden was sagt.
Und... so gerne wie ich esse... Schei(piiiep) was auf Hobbits, aber Essen ist immer gut  ;D
Titel: Re: Zwergische Begrüssungen und Ehrerbietung
Beitrag von: Thungil Grimbold am April 01, 2009, 23:53:01 Nachmittag
Normale Grußformel: Einmal laut Rülpsen
Ehrerbietung: zweimal laut Rülpsen

Kleiner Scherz :-)
Titel: Re: Zwergische Begrüssungen und Ehrerbietung
Beitrag von: Ragna am Oktober 29, 2009, 12:29:41 Nachmittag
Werden Zwerginnen denn dann auch mit Ehrfucht gegrüßt? Wo wir doch so selten sind ;)?

Nein, Spaß! Ich gebe Rogosch recht, gekniet wird nur vor dem König oder vor dem Gott.

Das mit dem Unterarm und der Schulter finde ich gut!