Zwergenheim

Informationsbereich => Gewandung => Thema gestartet von: Bail Bierkrieg am Dezember 18, 2006, 13:28:42 Nachmittag

Titel: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Bail Bierkrieg am Dezember 18, 2006, 13:28:42 Nachmittag
Gutem morgen meine Brüder
ich hatte vor meine rüstung ein bischen zu verifizieren
was haltet ihr in diesem zusammenhang von Hörnern an helmen von Zwergen
und von Latexrüstungteilen??
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Goimdal Schwarzbart am Dezember 18, 2006, 18:32:43 Nachmittag
hörner gehören zu warhammer zwergen, also warum nicht! .....latexrüstungsteile? also ich hatte meine schuhe mit latex verziert damit es aussah als seien es panzerstiefel mit metalldornen.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Kurtak am Dezember 18, 2006, 18:47:26 Nachmittag
Ich habe schon Hörnerhelme auf LARP gesehen, sogar mit abnehmbaren Bierhörnern (der Mann konnte immer einen Freund einladen). Ansonsten denke ich man könne es aus Sicherheitsaspekten machen aber man solle es nicht übertreiben. Sonst haben wir bald Schaumstoffrüstungen.
PS: ich bin auch jemand der Rüstungsschutz nach Rüstungsgewicht vergeben würde....*gg*
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Gohlin Gammelbart am Dezember 18, 2006, 22:27:57 Nachmittag
Hörner aus Latex am Helm ist OK .
Es gibt da einen schönen Bericht in der aktuellen Larpzeit .
Ich habe auch vor sowas zu machen.

Aber Rüstungsteile aus Latex....never.
Das kann man bei Nsc - Obermotzen machen.

Es gibt auch keine Rüstpunkte auf Latex .

Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Bail Bierkrieg am Dezember 18, 2006, 23:36:11 Nachmittag
meine idee für die latexrüstung war eine Plattenschulter mit einer schicht schumstofgf zu versehen und das dann so zu verzieren wie ich es mit metall nie könnte. Halt richtig schön runen drauf und tolle bordüren aus "gold" etc.
dann hätte man das original gewicht es säh halt nur anders aus. Es wäre halt nur eine schulter sonst würde ich auch weiterhin normale rüstung tragen
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Gunthard Eisenschild am Dezember 19, 2006, 00:54:26 Vormittag
Ich persönlich finde Hörnerhelme  hässlich.
Aber das ist nur mein Persönlicher Geschmack.
Na ja und als Rüstungsschutz sind sie ja nur
was für Lebensmüde.Weshalb auf LARPS ja
auch nur die mit Latexhörnern erlaut sind
Aber die Rüstung durch Latexaplikationen auzupepen
finde ich ne gute Idee.Richtig Gemacht sieht das
bestimmt toll aus.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Thorek am Dezember 19, 2006, 02:05:19 Vormittag
@Gunthar: Also ich hab auch schon Hörner an Helmen und Rüstungen gesehen die waren definitiv NICHT aus Latex.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Bail Bierkrieg am Dezember 20, 2006, 08:01:39 Vormittag
also meine sind auch nicht aus latex und der verlexungs grad dabei ist um ein vielfaches geringer als bei jeder mülltolon-rüstung.
sie sind halt klein und stumpf a kann genauso wenig passieren wie wenn du dein trinkhorn am gürtel trägst. Ich werd mal sehen ob sich da jemand beschwert bisher hat jeder der en helm gesehen hat nur gesagt das das wirklich kein problem seinsollte.
wenn ich zeit finde poste ich ma ein bikld rein ;)
von der latexrüstung dann auch mal dann könnt ihr da noch was zu sagen :D
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Mornak am Mai 17, 2007, 16:46:09 Nachmittag
Mir geht es nicht um Latex, sondern um Kunststoffrüstungen. Wegen Bandscheibenproblemen darf ich keine schwere Rüstung tragen also bin ich auf Kunststoffrüstungen umgestiegen. Warum? Sie sehen verdammt echt aus, echter als die meisten Blechrüstungen die so im umlauf sind. wenn es um den tatsächlichen Schutz geht, so bieten sie ebenfalls mehr als die Blechrüstungen. Ich bin eben nicht der Meinung dass Rüstung schwer sein muss, sie muss nur so aussehen. Immerhin sind unsere Waffen und Schilde aus Schaumstoff, da erscheint es mir unlogisch auf Metallrüstungen zu bestehen. Wir machen ja letzendlich kein Reenactment, wir stellen etwas da, so wie im Theater. Aber überzeugt euch bitte selbst:

http://www.nortonarmouries.com/shop.asp (http://www.nortonarmouries.com/shop.asp)
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Bail Bierkrieg am Mai 17, 2007, 22:14:52 Nachmittag
also ich finde die sehen hammer aus und bin ansonsten ähnlicher meinung wie du..aber es gibt vorallem in sl-kreisen viele die da anderer meinung sind also musst du damit rechnen das man dir keinen rüstungsschutz anrechnet
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Mornak am Mai 18, 2007, 12:23:26 Nachmittag
Na ja die SL müsste mir dann mal erklären warum mein Schaumstoffschild eine Schaumstoffwaffe abwehren kann aber eine Kunststoffrüstung nicht. Die Blechrüstungen sehen auch nicht echter aus als die Kunststoffteile, eher ganz im Gegenteil und sie schützen auch nicht besser. Ausserdem zähle ich Treffer nicht, sondern falle um wenn es passt. Das heist bei treffern mit einer einhandwaffe so nach 8-10 Schlägen. Mit MEiner Vollrüstung halte ich nach den meisten Regelwerken über 20 Treffer aus. Zählt mal so 22 Treffer ab, das ist verdammt viel und wirkt grotesk. ICh bin eher ein freund des DKWDDK Regel. LEtztendlich wäre es mir wurscht ob ich dafür Rüstungspunkte kriege, ich würde vielleicht die SL belächeln, aber es geht mir hauptsächlich um ein stimmiges Charakterbild.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Bail Bierkrieg am Mai 18, 2007, 12:54:06 Nachmittag
dann passt das mit plastikrüstung durch und durch...immerhin sehen die echt gut aus
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Bathôkh am Mai 18, 2007, 23:08:47 Nachmittag
@Mornak
woher kommst du wenn man fragen darf? also aus welchem teil von deutschland?
ich habe bisher den eindruck das sich hier ziemlich viele punktesystemspieler tummeln.

Zu den Plastik rüstungen:
Wir betreiben hier ein SPIEL und deshalb meine gesundheit aufs spiel zu setzen finde ich recht bescheiden, aus dem grund hab ich mir auch ein Alu-Kettemhemd machen lassen (jap. 12 in 1) und finde das vertretbar. (und nein es soll KEIN mithril sein. die ringe sind mattiert)
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Mornak am Mai 18, 2007, 23:35:51 Nachmittag
Ich komme aus NRW (Essen), und ich bin mit Sicherheit kein Punktespieler, eher das Gegenteil. Hauptsache das Charakterbild stimmt. Wer Powergamen will, soll das machen, ich ziehe schönens  Spiel vor aber jedem wie es ihm gefällt, hauptsache man hat Spass und bereitet auch den anderen Spass.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Bail Bierkrieg am Mai 19, 2007, 13:59:55 Nachmittag
wiso Punktespieler??? ich würd eher das gegenteil sagen...zumindest für mich :D
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Goimdal Schwarzbart am Mai 19, 2007, 14:36:46 Nachmittag
Wollte grade sagen.....also ich denke die meisten hier sind keine Punktespieler.........also ich bestimmt nicht*hrhr*
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Gohlin Gammelbart am Mai 20, 2007, 10:10:33 Vormittag
Was ist Punktespiel ?

Ich habe noch nie gegen Punkt gekämpft !
Oder meint ihr Pac-man ??
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Kurtak am Mai 20, 2007, 14:21:02 Nachmittag
Es ist eine alte ermüdende Diskussion. Je wir machen ein Spiel. Ja vieles kann man darstellen. Aber wo bitte bleibt die Behinderung einer Rüstung. Das ziehende Gewicht, das Gequetsche, das Gerassel, das Geklemme, die Bewegungseinschränkung usw. Das kannst du alles mit Schaumstoff nicht darstellen.
Daher bin ich und bleibe ich der Meinung, daß nur echte Rüstung zählt. Ich habe ein 20 Kg Kettenhemd! Und wenn ich es irgentwann nicht mehr tragen kann, dann kann ich keine Zwerge mehr spielen. Das muss man dann einfach akzeptieren. So wie ich auch keinen guten Elfen abgebe!

Und wenn gerade wir die Zwerge, die Eisenschweine anfangen Plastik, Alu und als nächstes Wollkettenhemden zu tragen...was sollen dann die Anderen machen? Ich denke das führt zu einen erheblichen Werteverlust in der Szene...
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Mornak am Mai 20, 2007, 16:45:02 Nachmittag
Da bin ich anderer Meinung. Was meinst du mit Wertverlust? Wenn du sagst, nur echte Rüstung zählt, haben also ca 5% LARPer also eine Rüstung an, denn das was so im LARP als Kette und Platte durchgeht hat so gut wie nichts mit einer richtigen Rüstung zu tun. Mir leuchtet eben die Logik nicht ein, warum es kein Problem ist Schaumstoffwaffen und Schilde anzuerkennen, aber Kunststoffrüstung nicht.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Kurtak am Mai 20, 2007, 16:50:15 Nachmittag
ideelle Werte....so wie Niveau
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Mornak am Mai 20, 2007, 18:55:24 Nachmittag
Niveau ist kein Wert, eine Ansamlung gewisser Werte kann ein Niveau bilden. Ein Niveau ist auch immer sehr subjektiv. Ich find persönlich nicht, dass das Spielniveau eines Spielers daran hängt, aus welchem Material seine Rüstung besteht. Wenn meine Rüstung aus Kunststoff nämlich echter aussieht als die meisten Blechrüstungen, ich damit etwas also besser darstellen kann, und darum geht es beim LARP, ist mein Spiel Niveauvoller als das desjenigen, der Metll trägt.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Tobur Fraingard am Mai 20, 2007, 19:53:31 Nachmittag
Ansich sind Kunststoffrüstungen ja nicht schlecht. Aber was einfach fehlt ist das Geklapper und Geschepper.
Stellt euch mal jemanden vor der sich in Vollplatte an eine Gruppe Orks anschleicht und nicht gehört wird, wiel seine Rüstung aus Plastik ist.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Mornak am Mai 20, 2007, 21:15:11 Nachmittag
Also ich werde mit Sicherhier gehört wenn ich mich irgendwo anschleiche ;D Ãœbriegens wird eine angepasste Rüstung (und das war sie immer) auf vernünftigen Gambeson auch nicht gehört. Ich kenne Leute beim Reenactment, die sind mit ihrer Vollplatte lautloser als so ,mancher LARP Elf. Beim LARP scheppert es nur, weil die Rüstung nicht zusammenpasst, Platte mit Kette verwendet wird und Lette nicht gebunden ist an den Ärmeln. Ich will jetzt nicht behaupten richtige Rüstung kein Geräusch verursacht, aber man kann bei ihr Geräusche vermeiden, wenn man es will. Es  herrscht ein etwas seltsames verständniss von Rüstung in der LARP Szene finde ich.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Tobur Fraingard am Mai 20, 2007, 21:47:37 Nachmittag
Ich hab noch nie eine Vollplatte gesehen die nicht krach macht. Und ich hab schon ein paar Reenactment Leute gesehen.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Mornak am Mai 21, 2007, 01:38:14 Vormittag
Hmmm...da haben wir wohl unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Um nochmal auf das Argument zurückzukommen, dass eine Zwergenrüstung scheppern muss: eine Rüstung scheppert dann, wenn sie schlecht Sitzt, nich angepasst ist oder irgendwelche Teile lose sind, also alles Merkmale einer Rüstung von minderer Qualität. Bei einer Zwergenrüstung sollte eigentlich garnichts scheppern ;)
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Kurtak am Mai 21, 2007, 03:11:53 Vormittag
Ich würde sagen, es kommt ganz auf den Rüstungstyp an, ob eine Rüstung scheppert. Ein einfacher Brusharnisch wird nur Scheppern machen, wenn man damit gegen Steine oder Bäume stößt. Sobald die Einzelteile beweglich sind, werden sie Geräusche produzieren. Und wenn es die Rosen, Achselschützer oder sonstige Teile sind.
Im zweifelsfall scheppert das Kettenhemd unter der Rüstung das beim Gehen aufs Blech schlägt. Auch bei Reenactern. Es sei den sie spielen in einer Zeit wo es solche Rüstungen nicht gab.

@Mornak
Trotzdem ist es auch immer noch ein Spiel und du verschaffst dir einen unfairen Vorteil gegenüber den Anderen und gegenüber der Figur die du versuchst darzustellen. Niveauvoll ist wer Ansprüche hat. Diese können wahrlich sehr subjektiv sein. Aber wenn die Zwerge aufhören Metall zu lieben und Plastikrüstungen tragen wollen, werde ich aufhören einen Zwergen zu spielen. Dafür würde ich mich schämen. (Scham ist auch wieder etwas sehr subjektives)
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Mornak am Mai 21, 2007, 04:32:35 Vormittag
Natürlich macht ein Kettenhemd unter Plattte geräusche, ich ging von einer Vollplatte aus, bei der Kettenhemden nicht mehr getragen werden. Die Platte ist hierbei mit Lederunterlegt und liegt auf LEder/Stoff auf.

@Kurtak
Du sagst selbst es ist ein Spiel, dann verwechselst du irgendwie die Ebenen. Ich verschaffe mir sicherlich keinen ufairen Vorteil. Ich spiele das Gewicht meiner Waffe, meines Schildes und jeden Treffer aus, also hindert mich nichts daran auch das gewicht der Rüstung auszuspielen. Die Unterstellung eines unfaires Spiels möchte ich mir doch verbietten.
Du sagst Niveau ist Anspruch, aber Anspruch worauf? Mein Zwerg würde mit Sicherheit kein Plastik Metall vorziehen, denn IT kennt er kein Plastik und IT trägt er eine Metallrüstung, oder schämt sich dein Zwerg auch eine Schaumstoffwaffe zu tragen?
Wie man zu diesem Thema auch stehen mag, ein Grund zum Schämen ist es sicherlich nicht, denn wie du es schon sagtest, es ist nur ein Spiel, schämem kann sich ein Mensch für ganz andere Sachen.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Kurtak am Mai 21, 2007, 08:15:30 Vormittag
Quod erat expectantum führt diese Diskussion zu keinem Ende. Daher werde ich es so halten wie immer und mit Leuten in Plastik, Alu oder Sonstigen Kunststoffkettenhemden sowie Rüstungen nicht spielen geschweige denn zu kämpfen. Fleischerkettenhemdenträger müssen schon lange meinen Intimespott ertragen nur in Kinderspielzeug unterwegs zu sein.

Ich will dir natürlich genau so wenig wie jemanden anderen Vorschreiben wie er sein Hobby zu verwirklichen hat. Nur für mich kann ich sagen, daß ich mich für das Volk der Zwerge schämen würde wenn sie Plastikvorreiter werden. Sollten diese Zeiten eintreten und die Larpläden nur noch Plastikrüstungen verkaufen, werde ich wohl zum Reenactment gehen. Ein Grund dafür mag meine Vorliebe für Naturprodukte sein.

Warum benutzt man beim LARP Gummiwaffen? Ist eine alte Diskussion und ich denke du versuchst von der eigentlichen auf diese ablenken. Rüstungen haut man sich im Gegensatz zu den Waffen nicht um die Ohren!
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Gomgar am Mai 21, 2007, 10:30:00 Vormittag
Ich denke,das krankheitsbedingt Plastikrüstung in Ordnung ist. Mit meinen 60 Jahren ist es mir auch nicht mehr möglich Kettenhemd oder Platte zu tragen.Darum bin ich ganz auf Leder umgestiegen außer Metallhelm. Wenn jezt die Zwerge alle in Plastik rumrennen würden fänd ich das auch nicht gut. Aber zu sagen , mit dem spiel ich nicht find ich Persöhnlich auch nicht in Ordnung. Man sollte schon dahinterschauen warum trägt er Plastik.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Mornak am Mai 21, 2007, 11:12:54 Vormittag
@Kurtak
Es geht ja nicht darum dass die Diskussion ein Ende findetsondern dass man sich austauscht.

Wenn ich eine Plastikrüstung anhabe und du dich IT darüber lustig machst, ist das einfach ein ganz schlechtes Spiel, denn die Plastikrüstung ist vom Optischen her nicht vin der MEtallrüstung zu unterscheiden, sieht vielfach besser aus als die gängigen Rüstungen (hast du dir die Sachen mal angeguckt, die ich verlinkt habe?). Warum machst du dich denn dann nicht über falsche Bärte und eben die Schaumstoffwaffen lustig? Ich versuche bei der Begründung nicht abzulenken. Es geht nicht darum dass man sich die Dingee um die Ohren haut, es g4eht um die Darstellungsweise, es ist ein RollenSPIEL und wenn du Kunststoffrüstungen nicht akzeptieren kannst, ist es inkonseqeunt Schaumstoff uns falsche Bärte im gleichen Zug zu akzeptieren.

Wenn du mit mir nicht spielen würdest, dann fände ich das schade aber ich könnte  dich aber natürlich nicht dazu zwingen. Wenn du dich aber IT über mich lustig machen würdest, würde ich mich OT über die lustig machen, als jemanden der keine Ahnung von Rollenspiel hat und OT von IT nicht unterscheiden kann.

Hälst du wirklich die HAndelsübliche LARP Rüstung für ein Naturprodukt? Ich finde das ist sie ebensowenig wie eine Kunststoffrüstung.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Kurtak am Mai 21, 2007, 12:01:15 Nachmittag
Lies dir nochmal genau durch über wen ich mich intime lustig mache. Ãœber jene deren Ringdurchmesser beim Kettenhemd nicht mal halb so groß sind wie meine. Jener trägt in meinen Zwergenaugen nun mal ein Kinderkettenhemd.

Im übrigen habe ich keine Lust mich wegen dir aufzuregen und meine nichtvorhandene Ahnung vom Rollenspiel mit dir zu teilen. Da ersteres aber schon geschehen ist werde ich mich nicht mehr zu diesem Sachverhalt äußern.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Mornak am Mai 21, 2007, 12:46:23 Nachmittag
Endschuldige mal bitte, aber warum regst du dich über mich auf? Ich hätte wohl mehr Grund mich aufzuregen, wenn du mir unfaires Spiel vorwirfst und an sich ein Spiel mit mir ablehnst. Wenn du in einem Satzt sagst du spielst nicht mit Leuten in Kunststoffrüstungen und im nächsten dass du dich schon lange über Leute mit Fleischerkettenhemden lustig machst kann man das durchaus auf den vorherigen Satz rückbeziehen.

Meine Absicht war mit Sicherheit nicht dich zu beleidigen, meine Aussage ist auch: "Würdest du, würde ich auch", Angriffe kamen bisher von deiner Seite, dass jemand daruf reagiert damit musst du rechnen. Ich wünschte mir einen vernünftigen Argumentationsaustausch. Wenn du das nicht möchtest sei es drum.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Xolkar Xorekson am Mai 21, 2007, 17:35:44 Nachmittag
Ich hab mir die Bilder mal angesehen.

Ja klar, sieht schick aus für ein LARP auf dem man überdimensionale Actionfiguren spielt echt super, ansonsten... man sieht halt auch schon auf den Bildern das es Plastik ist und ich hab mich sehr stark an die Turtles-Figuren erinnert gefühlt, mit denen ich in meiner Kindheit gespielt hab und die mir mein Neffe erst kürzlich aus dem Kreuz geleiert hat.

Ich mags wenns klimpert.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Gilmor am Mai 21, 2007, 18:15:39 Nachmittag
@mornak:
Das Argument mit den unechten Waffen kann, da es sich um einen reinen Sicherheitsaspekt handelt, ja wohl kaum durchgehen. Es hier anzuführen ist billig.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Tobur Fraingard am Mai 21, 2007, 18:25:07 Nachmittag
@Kurtak: Räusper, ähm es gab ihm Hochmittelalter einen König(Name müsst ich erst suchen) der hatte einen Kettenkragen 8 in 1, ringdurchmesser 4-5mm ist das auch Kinderspielzeug oder Handwerkskunst?

Ach und Fleischerkettenhemden kriegst du garnicht in normaler Form da das nur Schürzen sind. Die wo du meinst sind von der Polizei, die benützen sie gegen Stichwaffen bei Demos weil da Kevlar nichts bringt. Deshalb sind die Ringe auch so klein, weilman sonst mit schmalen Messern durchstechen könnte. Sind aber saustabil, da alle ringe aus Edelstahl sind und verschweißt werden.
Glaubs mir, ich bin Sohn eines Metzgers und hab einen bekannten der in einer Kettenhemdfabrik arbeitet.

Ach und wenn einer ein solches Kettenhemd an hat solltest du ihn fragen von welchem Zwerg er das geklaut hat, weil so etwas kann sich kein normaler Mensch leisten, wenn's handgemacht wäre. Bringt ihm IT bestimmt in Erklärungsnot wenn du mit gezücktem Hammer vor ihm stehst ;D ;D
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Kendrak Athrix am Mai 21, 2007, 18:38:42 Nachmittag
Also unter dem Aspekt, das man keine schweren(=echten? bin mir da gar nicht mal so sicher *zwinker*) Rüstungen tragen kann, sei es aus Gesundheitlichen Gründen, kann ich das Ganze verstehen. Sollte nichtsdestotrotz kein Anlass dafür sein, das aufeinmal ganze Heerscharen nur in Plastikrüstungen übers Schlachtfeld hüpfen usw. Denke ihr wisst was ich meine. Für mich selbst könnte ich das vereinzelte Aufkommen einer solchen Rüstung damit erklären, das es wohl aus einem mir unbekannten (was ja IT auch stimmt^^) Material besteht...wie gesagt, solangs nicht zum Standard wird, bitte.

Vll. treffen wir uns ja mal auf nem Con Mornak, würd mir das Ganze gerne mal in natura ansehen...auf dem von dir geposteten Bild siehts mir doch sehr nach Plastikofantastico aus..aber kleiner Funzel-Screens können ja auch täuschen. Schätze in Kombination mit ein paar weiteren Teilen aus Metall die nicht so schwer ausfallen und oder Leder/Fell etc. könnte der Gesamteindruck durchaus gut sein.

Versteht ihr Anderen mich nicht falsch, ich bin dagegen das die LARP Szene zum Amiland-Larp mutiert (was ja aber durch einen einzelnen Plastikrüstungsträger nicht geschieht) und ich bin für echtes Metall aber solang ich das Ding nicht in real vor mir sehe, mag ich mir auch keine 100% feste Meinung bilden.

@all: Und was klappernde bzw nicht klappernde Rüstungen angeht...das kommt ja wohl auf den Char an...wenn ich nen verranzten Söldner spiele der seine Rüstung hauptsächlich durch Fledderei der Gefallen zusammensetz, dann ist ja wohl auch ok wenns scheppert. Sollte ich dagegen einen edler Ritter (würg) spielen, würd ich schojn drauf achten, das die Rüssi ned "billig" klingt, sonder angemessen meinen Schritt untermalt...*schwall, sülz*

@ Mornak: Vielleicht sieht man sich ja auf dem CoM dieses Jahr, dann kannste uns von Angesicht zu Angesicht überzeugen, würd mich freuen!

Mit freundlichen Grüßen aus der Baronie Seeburg,
Kendrak Athrix
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Damon, Novice des Tempus am Mai 21, 2007, 19:55:17 Nachmittag
Ich persöhnlich bin absolut kein Fan von Alukettenhemden oder dergleichen. Schaumstoffrüstungen würde ich übrigens definitiv nur für NSCs akzeptieren (oder wenn die Rüstung keine Rüstung im eigentlichen Sinne ist, wie zum Beispiel Steintrollgewandungen). Das bedeutet jedoch in keinem Fall, dass ich mit den Leuten dann nicht spielen würde. Ich spiele nur dann nicht mit Leuten, wenn sie it und ot nicht auseinanderhalten können oder einfachnur A********** sind und andere gefährden. Diesen Grundsatz sollten finde ich alle Larper teilen, ich kenn schließlich genug gestandene LARPer, die auf einem CON in bunten Turnschuhen spielen mussten, weil sie ihre intimeschuhe vergessen hatten (nur die wirklich unverbesserlichen fahren dann wieder nach Hause).

Wenn jedoch einer aus körperlichen Gründen keine Kette tragen kann, dann darf er in meinen Augen auch ruhig aluminium tragen, es hat ja keinen Wert, wenn der sich dann dadurch seinen Rücken versaut. Allerdings würde ich dir von der Schaumstoffrüstung extrem abraten. Wie du siehst haben da sehr viele (mich eingeschlossen) ein erhebliches Problem mit. Ich weiß jetzt nicht, wie stark deine Rückenprobleme sind, aber Leder ist auchnicht schwer (und in meinen Augen für einen Zwerg auch ok), oder leichte Plattenteile, Stoffrüstung oder aluhemd. Wenn irgendeine dieser Alternativen machbar sind, würde ich dir raten, diese zu nutzen, da Schaumstoffrüstungen dann doch von der Mehrzahl der LARPer entschieden abgelehnt werden.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Mornak am Mai 21, 2007, 23:49:41 Nachmittag
 ;D ;D ;D ;D
Das ist ja göttlich, auf den von mir geposteten Bildern trage ich eine Metallrüstung, eine Plastikrüstung besitze ich noch garnicht. Soviel zum ausserm Schein;)

@Xolkar
Beziehst du dich mit deiner Aussage auf meine geposteten Screens oder auf den Link zu Norton Armory? Denn wie gesagt ich trage eine Metallrüstung auf den Bildern und zu Norton: Ich habe mit 24 nderen an einem Test teilgenommen und keiner von uns hat den Unterschied zwischen den Kusnststoff und den Metallrüstungen erkannt und als Historiker verstehe ich schon zumindest etwas von Rüstungen;)

@Kendrak
Ich weiss noch nicht genau ob ich auf dem CoM sein werde, aber wenn, dann bin ich im Luftlager zu finden, an den Farben blau und weiss und dem Zeichen des Pegasus zu erkennen und würde mich über ein gemeinsames Spiel natürlich sehr freuen.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Kendrak Athrix am Mai 21, 2007, 23:53:24 Nachmittag
Äh, vll. hab ich das missverständlich ausgedrückt..ich meinte nicht das Bild (Avatar?) sondern die Bilder die du verlinkt hast.
Diese hier^^: http://www.nortonarmouries.com/shop.asp

Bin selbst im Erdlager, aber ich halt die Augen offen...wobei Kendrak ja eigentlich keinen Grund hätte, deinen Char zu kennen. Ich lauf halt zufällig vorbei um mal die Rüstung anzusehen *grins*
In diesem Sinne, keep on larping und bis dann!
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Mornak am Mai 22, 2007, 00:05:48 Vormittag
Ok, aber glaubt mir, die Teile sin in Wirklichkeit kaum vom Metall zu unterscheiden. Wäre es anders, würde ich soviel Wind darum doch nicht machen. Ich habe schon an anderer Stelle geschrieben, dass mirein stimmiges Charakterbild wichtig ist, einen lächerlichwirkenden Charakter würde ich nicht spielen.

Zum CoM
Wir hatten immer gute Beziehungen zum Erdlager also lassen wir uns da auch auf jeden Fall blicken. Ich spiele auch einen sehr Weltoffenen Charakter (die offenheit endet bei Drow, Chaos und änlichem Gezücht ;) ) also wird es kein Problem sein seine Bekanntschaft zu machen.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Xolkar Xorekson am Mai 22, 2007, 08:14:31 Vormittag
Norton dingens.

Klar es gibt welche da sieht man es kaum bis gar nicht und dann gibts wieder welche bei denen man es halt extrem sieht.

Ich bin auch mehr ein Freund von "echten" Materialien, so Kunststoffzeug finde ich -wie Damon- bei NSCs am Besten aufgehoben, wenn es einen prächtigen NSC schafft, ansonsten... naja...
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Tobur Fraingard am Mai 22, 2007, 14:28:13 Nachmittag
Naja die meisten der Plastikrüstungen erinnern sehr stark an die der Elder Scrolls Reihe. Stark übertrieben verziehrt und für narmale Charaktere unbezahlbar und unpraktisch.
Die Schultern sind dann doch recht hübsch. Aber da wiegen die aus metall auch nicht sonderlich viel. Auch vom Preis her muss ich sagen würde ich mir dann doch lieber Metall kaufen: da hat man was in der hand und es ist auch nicht recht viel teurer. Natürlich nur wenn es die Gesundheit zulässt.

Wenn es nur ums Gewicht geht, dann doch lieber Alukettenhemd und echte Plattenbein/armschienen und Schultern als Stahlkette und Plastikplattenteile kommt warscheinlich auf's selbe raus. Auf einen Kürass kann man auch verzichten.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Borom Hammerfaust am Mai 22, 2007, 19:01:12 Nachmittag
Ein Grundprinzip für LARP ist für mich "Du solltest nur das spielen was du auch darstellen kannst" Das Prinzip auf welchen das DKWDDK-System basiert.

Dazu zählt nicht nur das man mit einem stämmigen kräftigen Körperbau keinen Elben spiele. Sondern eben auch das ich nur soviel Rüstung anziehen kann wie ich tragen kann.

Alles im LARP hat seine Vorteile und seine Nachteile. Bei der Rüstung ist der Vorteil die zusätzliche Verteidigung und der Nachteil die Bewegungseinschränkung und das Gewicht.  Mornak ich weiß nicht wie gut du im darstellen von Nachteilen bist aber ich persönlich hätte Probleme realistisch die Erschöpfung auszuspielen die man bei einer Rüstung automatisch hat. Denn es ist ein Unterschied ob man schauspielert oder wirklich gerade schnauft weil einem mit dem Gewicht auf den Schultern die Luft ausgeht. Dazu gehört schließlich nicht nur Schnaufen sondern auch Unmengen anderer Reaktionen die man gar nicht alle kontrollieren kann.

Ich verstehe das Argument das du wegen Rückenproblemen keine schwere Metallrüstung anziehen willst. Aber wer zwingt dich den überhaupt eine Rüstung von der Massivität anzuziehen. Warum ziehst du wenn du Rückenprobleme hast nicht einfach eine Lederrüstung an.

Ich finde es interessant das automatisch der Vergleich kommt warum regt ihr euch über die Rüstung auf obwohl wir alle mit LARP-Waffen kämpfen. Glaub mir wenn ich könnte würde ich eine echte Axt verwenden denn sie hat gegenüber der LARP-Axt einen entscheidenden Vorteil. Durch ihr Gewicht hat Sie eine solche Wuchtkraft das es nicht möglich ist sie mal eben mit einer Schwertspitze zu parieren. Aber das ist wegen Sicherheitsgründen nun mal nicht möglich. Ich persönlich kämpfe mit der Axt sehr langsam um den Effekt der Schwere der Waffe zu simulieren habe aber dadurch überhaupt keinen Vorteil. Ich mache es aber trotzdem weil ich es als unrealistisch empfinde mit einer Axt Stakatoschläge im Sekundentakt auszuteilen.

Allgemein wegen Plastikrüstungen geht es mir wie Kendrik wenn die Dinger erst mal etabliert sind sehe ich eine Horde schmalbrüstiger(entschuldigt mir fiel beim besten willen kein passender Begriff ein) LARPer auf mich zu rennen in einer Geschwindigkeit die jenseits jeder Rüstung liegt und die auf der anderen Seite der Meinung sind Sie würden genauso viel einstecken wie ich der mit 20 oder mehr Kilo dasteht.

Im Allgemeinen halte ich eine Regel für die beste welche aber jede Orga selbst entscheiden muss ob Sie sie anwendet.

Das Gewicht der Rüstung bedingt die Rüstungspunkte. Heißt wer mehr Gewicht trägt hat mehr Rüstungsschutz wer weniger trägt hat weniger. Dabei nehme ich mich nicht von Aus ich habe ein Kettenhemd welches nur 14,5 Kilo wiegt. dann lebe ich auch damit nur rund 7 Rüstungspunkte darauf zu haben.

Bis dahin gilt wenn die Orga entscheidet es hat so und so viele Rüstungspunkte dann hat es soviel. Denn wie heißt es so schön in seinem Rollenspiel ist die SL Gott.

Borom Hammerfaust vom Clan der Hammerfäuste

P.S. ach noch was wegen der Sache das zwischen Metall und Plasterüstung kein Unterschied besteht. Optisch mag das vielleicht sein aber Optik ist nicht die einzige Wahrnehmung. Klingt die Rüstung metallisch wenn man mit etwas metallischen draufschlägt??
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Gilmor am Mai 22, 2007, 19:35:53 Nachmittag
Gut gesprochen Borom!
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Mornak am Mai 22, 2007, 19:43:13 Nachmittag
Du sagst es, ich muss es nur darstellen, nicht wirklich tun, haben ect. Das ist der Unterschied zwischen DKWDDK und DKWDK. Das Argument "mehr gewicht = mehr Rüstung kann ich nicht nahcvollziehem, schon garnicht in einem Fantasy LARP.

Rüstungspunkte sind mir herzlich egal, da ich sie eh nicht zähle und auch mit Vollplatte nach einem guten Shclag mit der entsprechenden Waffe umfalle, oder auch nach 50 streichel-Schlägen mit der flachen Schwertseite stehen bleibe. Es geht mir ausschliesslich um die Optik.

Zitat
P.S. ach noch was wegen der Sache das zwischen Metall und Plasterüstung kein Unterschied besteht. Optisch mag das vielleicht sein aber Optik ist nicht die einzige Wahrnehmung. Klingt die Rüstung metallisch wenn man mit etwas metallischen draufschlägt??
Na ja ich glaube da tut sich nicht viel wenn du mit Latex draufschlägst, klingt das auch auf Metall nicht so doll, aber wenn du solche Vergleiche einführst könnte man so vieles einführen, dass kaum noch LARP möglich wäre.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Gilmor am Mai 22, 2007, 19:50:30 Nachmittag
Ich glaube nicht, daß er Latexwaffen gemeint hat. Und ich denke du auch!
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Borom Hammerfaust am Mai 22, 2007, 21:48:59 Nachmittag
@Mormak ich glaube ich bin einmal gespannt dich live zu erleben. Du bist auf dem CoM wie ich gehört habe. Mal sehen wie gut du da dein DKWDK hinbekommst.

Rüstungspunkte sind dir egal??? Das klang einige Einträge vorher aber anders

"" Das heist bei treffern mit einer einhandwaffe so nach 8-10 Schlägen ""

Aber wenn dir die Rüstungspunkte egal sind warum trägst du dann überhaupt Rüstung bzw. Sollte es dir dann ja auch recht sein mit Plastikrüstung weniger Punkte zu bekommen als die schwere Metallrüstung.

Zu dem mit Metall auf Metall sagen und das eine dann Latex taufen sag ich mal nix. Aber wegen deinen Befürchtungen: Deshalb nennt man es LARP und nicht das reale Leben oder Reenactment.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Xolkar Xorekson am Mai 22, 2007, 21:54:48 Nachmittag
Hossa! Ruhig Blut Männer, ich denke hier kocht langsam aber sicher was hoch.

Ich denke man kann zusammenfassen, dass die meisten hier Plastikrüstungen ablehnen. Warum spielt wirklich keine Rolle.
Also hört bitte auf euch ständig die gleichen Argumente mit immer zornigerer Verpackung zu liefern
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Mornak am Mai 23, 2007, 00:14:59 Vormittag
Zitat
Mal sehen wie gut du da dein DKWDK hinbekommst.
Ich denke so gut wie jeder der sich vernünftig auf DKWDDK einlässt. Du bist natürlich herzlich eingeladen mit mir zu spielen und es herauszufinden

Zitat
Rüstungspunkte sind dir egal??? Das klang einige Einträge vorher aber anders

"" Das heist bei treffern mit einer einhandwaffe so nach 8-10 Schlägen ""
Das sollte heissen, nach einer handvoll Schläge mit einhandwaffen falle ich um, es sollte klar sein, dass ich mit platte nach einem hieb mit einem kurzschwert nicht umfalle.

Zitat
Aber wenn dir die Rüstungspunkte egal sind warum trägst du dann überhaupt Rüstung bzw. Sollte es dir dann ja auch recht sein mit Plastikrüstung weniger Punkte zu bekommen als die schwere Metallrüstung.
Ich trage die Rüstung, wie ich schon sagte, wegen des Charakterbildes. Und ja es ist mir egal wenn ich weniger Punkte bekomme es geht um reine Optik, auch wenn es für mich unverständlich wäre würde ich es ohne zu zögern akzeptieren. Es geht mir um die völlige ablehnung, die sogar dahin geht mir (oder sonst jemanden der Kunststoffrüstung trägt) unfairniss vorzuwerfen (und den Schuh ziehe ich mir nicht an) und ihn vom Spiel auszuschliessen. Die Agressivität der Diskussionsführung ist für mich nicht nachvollziehbar. Sie ist unreflektiert und unangemessen.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Gomgar am Mai 23, 2007, 01:08:56 Vormittag
Bitte lest euch mal durch was Xolkar geschrieben hat.  ???
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Borom Hammerfaust am Mai 23, 2007, 07:20:39 Vormittag

Ich beende hiermit von meiner Seite die Diskussion. Xolkar hat recht alle Argumente wurden ausgetauscht. Weiter bringt uns nur das Erleben auf einm LARP.

Ich würde sagen das dies die CoM 2007 ist.

Vraccas zum Gruße

Borom glarwasul dari garn glarwasul
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Mornak am Mai 23, 2007, 12:32:10 Nachmittag
Ja das ist wohl richtig. Aber auf dem CoM bin ich wohl als Magier unterwegs, also nix mit Rüstungsvergleich  ;) aber ich würde mich trotzdem über ein gemeinsames Spiel freuen.
Titel: Re: Latexrüstung und hörner helme
Beitrag von: Targgosch am Juli 24, 2007, 22:26:02 Nachmittag
Ich würde es begrüssen wenn wir nicht alle auf Mornak herumhacken. Warum und wieso wir Metallrüstungen haben wollen oder als SL zulassen würden usw. haben wir nun mehrfach gehört und ist uns allen eingängig. Und das wir keine Herrscharen von Plastikrüstungskriegern wollen sind wir uns auch einig, ebenso wie das solche Nichtmetallrüstungssachen was für entsprechende NSC sind.

Ich würde Mornak die hälfte der Rüstungspunkte geben, und ein gutes Spiel von ihm (ab)verlangen. Allerdings würde ich dann auch darauf bestehen ein ärztliches Atest o.ä. zu sehen, weil sonst jeder dahergelaufene Powergamer eine Ausrede findet warum er plastik trägt.
Wichtig ist nochmal der Faktor hervorzuheben das er hauptsächlich die Rüstung aus Style-gründen trägt um damit die Wirkung seines Chars (ich nehme mal an ein Kämpferchar) besser rüberzubringen, und ich empfinde dies als gutes Rollenspiel. (Als vergleihc dazu habe ich auch schon Anfängern/Einsteigern ihre Kunstlederüstung mit halben Werten gegeben, weil es einfach die chars besser asusehen lassen hat.) Und dies ist nunmal Rollenspiel.

Ich persönlich bezweifel das die Plastikrüstung soviel spass macht wie eine echte Metalrüstung. Auch weil wir immer versuchen so nah wie möglich an die Fantasy/MA-Welt heranzukommen, ansonsten würden Locations und Ambiente (Kerzenlicht, Felle, IT_Zelte usw.) auch unsinning werden. Und ich liebe den Klang meines KH !
Ich würde die alternative mit Lederüstung nicht wählen. Schön wäre auch einfach eine Ambienterollen zu suchen und die OT-Probs einfach auch IT deinem Char zuzuweisen (Ich finde es praktisch wenn der Char zwischen dem ausgedachtem Ideal und einem selbst liegt).

soweit von meiner seite - ich hoffe alles gesagt zu haben, dies als Meinungäusserung und völlige subjektiv betrachtete Argumente zu sehen und euch allen einen Einblick auf vielleicht andere Aspekte gegeben zu haben

gruß .